SSS Vergleich BSS

    • Rasta1985
      Rasta1985
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 340
      Mal so eine generelle Frage zu beiden Strategien...

      Als Winningplayer erzielt man bei beiden Strategien 3ptbb/100? Oder kommt der BSSler auf mehr, weil er den Fischen mehr als nur 20bb abnehmen kann?


      Wenn ja, wie viele Tische spielt man als BSSler? Nehmen wir mal es wird SH gespielt, dann muesste der BSSler doch ca. 2/3 der Tische spielen die ein SSSler spielt, um auf den gleichen Gewinn zu kommen. Angenommen man kann 16 Tables relativ problemlos spielen, heisst das, dass er der BSSler ca. 10 Tische spielen muesste. Was ich so gelesen habe, spielt der Durchschnitts-BSSler aber eher ca. 6 Tische.
      Abstrahiert man mal von dem Spass und sieht nur das finanzielle, muesste die SSS solange profitabler sein, solange man problemlos 16tablen kann (also auf den kleineren Limits vorallem).

      Folgt daraus, dass wenn man wechseln moechte man erst auf den spaeteren Limits wechseln sollte?
  • 5 Antworten
    • xkinghighx
      xkinghighx
      Gold
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 4.439
      bbs auf bis nl400/600 gut 5ptbb möglich, sss glaub ich ist man glüclklich mit 1ptbb dafür masstabling nobraining und massrakebacking ^^
    • Kapusta
      Kapusta
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.952
      gehen wir von optimal bedingungen aus und vernachlässigen den rakeback.

      BSS SH ca. 85Hände/h 6Tische = gerundet 500Hände/h x 5PTBB/100 = 25PTBB/h

      SSS FR ca 65Hände/h 19Tische = gerundet 1250Hände/h x 2PTBB/100 = 25PTBB/h

      ~~~~~~~~~~~~~~

      nur eine Beispielrechnung ... fehlen Faktoren wie zb. Rakeback, ausserdem ist das alles zu idealisiert.

      vorposter hat das schon richtig gesagt: nobrainer und massrakebacking :D
    • pennyyy
      pennyyy
      Black
      Dabei seit: 14.10.2007 Beiträge: 5.658
      @Kapusta:

      19 Tables sind schon rel. viel, als durchschnitt würde ich 16 Tische veranschlagen.
      Da man immer die Tables wechseln muss usw kommt man auf rund 55 hände/h pro tisch.

      Dann nicht vergessen, das man mit SSS ein bis zwei Limits höher als BSS zocken kann.

      Damit man überhaupt auf seinen 1 PTBB kommt muss man auch relativ viel in Theorie und Handbewertungen stecken.
      Aber wenn mans mal kann ist das ganze an den Tischen zu 99% nobrainstandardentscheidungen :>

      Swings sind bei SSS relativ krass, man braucht ein recht tightes BRM.

      Ausserdem kann es schon mal sein das einem die Shortstackstrategie nach ner weile angast, spiele zum Ausgleich ein bisschen shorthanded.
    • madball
      madball
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2006 Beiträge: 636
      Original von pennyyy
      @Kapusta:

      19 Tables sind schon rel. viel, als durchschnitt würde ich 16 Tische veranschlagen.
      Da man immer die Tables wechseln muss usw kommt man auf rund 55 hände/h pro tisch.

      Dann nicht vergessen, das man mit SSS ein bis zwei Limits höher als BSS zocken kann.

      Damit man überhaupt auf seinen 1 PTBB kommt muss man auch relativ viel in Theorie und Handbewertungen stecken.
      Aber wenn mans mal kann ist das ganze an den Tischen zu 99% nobrainstandardentscheidungen :>

      Swings sind bei SSS relativ krass, man braucht ein recht tightes BRM.

      Ausserdem kann es schon mal sein das einem die Shortstackstrategie nach ner weile angast, spiele zum Ausgleich ein bisschen shorthanded.
      Kann dir bei allem zustimmen, nur bei "Damit man überhaupt auf seinen 1 PTBB kommt muss man auch relativ viel in Theorie und Handbewertungen stecken." würde ich sogar sagen´, dass der Lernaufwand bei BSS viel größer als bei SSS, von SH mal ganz zu schweigen (immer vergleichbares Limit gesehn wohlgemerkt), ich denk auch das es eher 2-3 Limits sind die man höher spielt. SSS werden ja 30 Shortstacks BRM und BSS 50 Fullstacks BRM empfohlen in den Mikros.

      PS.: Zock auch bisher nur aus Fun BSS und eigtl normal fast ausschließlich SSS
    • madball
      madball
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2006 Beiträge: 636
      Original von madball
      Original von pennyyy
      @Kapusta:

      19 Tables sind schon rel. viel, als durchschnitt würde ich 16 Tische veranschlagen.
      Da man immer die Tables wechseln muss usw kommt man auf rund 55 hände/h pro tisch.

      Dann nicht vergessen, das man mit SSS ein bis zwei Limits höher als BSS zocken kann.

      Damit man überhaupt auf seinen 1 PTBB kommt muss man auch relativ viel in Theorie und Handbewertungen stecken.
      Aber wenn mans mal kann ist das ganze an den Tischen zu 99% nobrainstandardentscheidungen :>

      Swings sind bei SSS relativ krass, man braucht ein recht tightes BRM.

      Ausserdem kann es schon mal sein das einem die Shortstackstrategie nach ner weile angast, spiele zum Ausgleich ein bisschen shorthanded.
      Kann dir bei allem zustimmen, nur bei "Damit man überhaupt auf seinen 1 PTBB kommt muss man auch relativ viel in Theorie und Handbewertungen stecken." würde ich sogar sagen´, dass der Lernaufwand bei BSS viel größer als bei SSS, von SH mal ganz zu schweigen (immer vergleichbares Limit gesehn wohlgemerkt), ich denk auch das es eher 2-3 Limits sind die man höher spielt. SSS werden ja 30 Shortstacks BRM und BSS 20 Fullstacks BRM empfohlen in den Mikros.

      PS.: Zock auch bisher nur aus Fun BSS und eigtl normal fast ausschließlich SSS
      wollte eigtl editieren. sry.