Wieso ist AT nicht im SHC?

    • daemmerung
      daemmerung
      Global
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 1.029
      Ich frage mich, wieso KQ im SHC für late position ist, AT aber nicht?
      Wenn ich mit dem Equilator ein wenig rumprobiere, komm ich auf's Ergebnis, dass AT insg. besser abschneidet als KQ - sei es nun Heads Up oder auch nicht.

      Beispiel:

      55+, A3s+, K8s+, QTs+, A7o+, KTo+, QJo (Handbereich: 0-20)
      vs.
      KQ (45,9%)

      vs.
      AT (51,6%)


      weiteres Beispiel (30 Mio. Spiele):
      55+, A3s+, K8s+, QTs+, A7o+, KTo+, QJo (Handbereich: 0-20)
      vs.
      66+, A7s+, KTs+, ATo+, KQo (Handbereich: 0-12)
      vs.
      AT (37%)

      vs.
      KQ (29,8%)


      Ist nur 'ne Frage aus reiner Neugierde. Ich weiß, dass die Erschaffer des SSS sich schon einiges dabei gedacht haben - ich will nur wissen, wieso das arme AT ausgeschlossen wird :D .
      Vllt. sind die Angaben, die ich im Equilator gemacht habe ja auch nicht "alltäglich" und die Ranges sind nicht üblich? Bin ja nicht sooo bewandert mit dem Teil :P
  • 10 Antworten
    • DerIch
      DerIch
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 1.331
      kann dir die frage zwar nicht 100% beantworten, würde aber sagen dass du mit AT schon von zu vielen Händen dominated bist (AJ AQ AK) wohingegen du bei KQ nur von AQ und AK dominated bist
    • aven
      aven
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 547
      at ist öfter dominated wenn du mit dem a tpaier machst
    • daemmerung
      daemmerung
      Global
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 1.029
      Original von DerIch
      kann dir die frage zwar nicht 100% beantworten, würde aber sagen dass du mit AT schon von zu vielen Händen dominated bist (AJ AQ AK) wohingegen du bei KQ nur von AQ und AK dominated bist
      Die Erklärung macht schon Sinn, aber das ist im Heads up kein großer Unterschied:

      AJ, AQ, AK vs. AT (27,38%)
      AJ, AQ, AK vs. KQ (31,9%)

      Dafür hinkt KQ in fast allen anderen Situationen hinterher.
    • watschli
      watschli
      Bronze
      Dabei seit: 26.06.2007 Beiträge: 67
      ich würde jetzt einfach mal sagen, das die Playability von AT schlechter ist als KQ.

      Treffe ich ein Ace weis ich nicht wo ich mit der T als Kicker steh, oder ich treff ne T auf ne K high oder Q high Flop, weis ich auch nicht wie ich steh.

      Ist aber nur meine bescheidene Meinung.
    • daemmerung
      daemmerung
      Global
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 1.029
      Die Erklärung mit dem Kicker macht schon am meisten Sinn, da habt ihr recht :) .




      Edit:
      Ich hab' Spaß an dem Teil :D

      Wieder auf 30 Mio.:

      55+, A3s+, K8s+, QTs+, A7o+, KTo+, QJo
      vs.
      66+, A7s+, KTs+, ATo+, KQo
      vs.
      KQ (67,47%)

      Flop (beliebig gewählt mit K): Kh 6d 4c



      55+, A3s+, K8s+, QTs+, A7o+, KTo+, QJo
      vs.
      66+, A7s+, KTs+, ATo+, KQo
      vs.
      AT (55,5%)

      Flop (beliebig gewählt mit A): Ah 6d 4c
    • yogiii
      yogiii
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 2.791
      dafür hat man mit AT aber vs QQ & KK eine wesentlich besser Equity!

      langfristig muss man sich eh von Charts lösen
    • aaaRt
      aaaRt
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 17.605
      Eben! SHC ist kurzfristig für den Einstieg konzipiert, KQ ist einfach besser zu spielen als AT, da man KQ oft TPGK hat, wohingegen man mit AT zu oft schlecht spielbare Flops bekommt, mit denen Anfänger Probleme haben. Dass AT z.B. im Blindbattle eine sehr gute Playability hat, ist dann ein völlig anderes Thema, welches man mit der Zeit lernt :-)
    • daemmerung
      daemmerung
      Global
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 1.029
      Original von yogiii
      dafür hat man mit AT aber vs QQ & KK eine wesentlich besser Equity!

      langfristig muss man sich eh von Charts lösen
      Naja, aber wenn man weiter SSS spielen will und nicht auf BSS umsteigt, sollte man aber auch nicht zu stark von der Grundlage abweichen, oder?
    • MickJuggler
      MickJuggler
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2006 Beiträge: 260
      durch deine überlegungen hast du doch genau das festgestellt (lösen von charts) bzw. spiel doch at und analysiere... charts sind ja kein masterplan sond. müssen ständig durchdacht und verbessert werden
    • madball
      madball
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2006 Beiträge: 636
      Original von daemmerung
      Original von yogiii
      dafür hat man mit AT aber vs QQ & KK eine wesentlich besser Equity!

      langfristig muss man sich eh von Charts lösen
      Naja, aber wenn man weiter SSS spielen will und nicht auf BSS umsteigt, sollte man aber auch nicht zu stark von der Grundlage abweichen, oder?
      Wie Karlo immer sagt das Fundament muss stimmen dann kommen die Anpassungen an Gegner etc. :D

      Das Fundament reicht bis denk ich mal NL50 aus.