graph und statscheck pls

  • 16 Antworten
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      kA aufloosen, mehr poker spielen (also mehr als nur raise pre, cbet flop danach nicht mehr weiter wissen.. und aufgeben)
    • qotsa7887
      qotsa7887
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2007 Beiträge: 1.351
      jo mehr postflop spiel auf jeden fall

      du hast sehr hohen aggr. factor am flop und dann turn und river sau klein


      spots fuer contibets besser wählen, dafuer mehr 2nd barrels, checkraises am turn etc..
    • Schamane
      Schamane
      Black
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 3.895
      Du foldest sb un bb viel zu oft un wie halt schon gesagt wurde du ballerst anscheinend in fast 100% deine conti un sobald der gegner callt gibste auf. Mehr stealn würde auch nich schaden...
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      => VPIP/PFR: 18/14. Ist durchaus ok, aber die Differenz sollte nicht größer werden. Idealerweise etwas näher zusammenrücken, heißt bspw. weniger raises callen sondern häufiger 3-betten.

      => Die Blinds foldest du mit 87/86 recht häufig. Da könntest du etwas looser verteidigen.

      => ATS von 28 ist etwas zu gering. Als grobes Richtmaß gilt ein ATS von 30. Also einfach mal häufiger stealen wenn du die FE als gut erachtest, da sollte die Handstärke ab und an nebensächlich werden.

      => AF-Verteilung. Sehr aggressiv am Flop, am Turn dann ein großer Sprung nach unten. Sieht danach aus, also ob du sehr häufig contibettest / Bluffraist am Flop und am Turn dann aufgibst. Häufiger am Turn b/f spielen und auch am River nochmal überlegen, ob eine Valuebet nicht doch noch Sinn ergibt.

      => WTS: Mit knapp 24 durchaus im Rahmen, aber mMn für dich etwas zu niedrig. Die Kombination daraus, dass du nicht übermäßig viele Hände spielst und zudem am Turn meistens vom Gas gehst (Pot control, Slowplay, Bluff indcue...!?) sollte eigentlich für einen recht hohen WTS zu sorgen. Du stehst ja im Schnitt mit guten (spielbaren) Händen da und versucht kaum, an Turn und River jemand aus den Pot zu drängen. Wenn du dann noch recht häufig foldest, dann wirds eng.
    • Face12
      Face12
      Black
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 4.756
      Original von MiiWiin
      => VPIP/PFR: 18/14. Ist durchaus ok, aber die Differenz sollte nicht größer werden. Idealerweise etwas näher zusammenrücken, heißt bspw. weniger raises callen sondern häufiger 3-betten.

      => Die Blinds foldest du mit 87/86 recht häufig. Da könntest du etwas looser verteidigen.

      => ATS von 28 ist etwas zu gering. Als grobes Richtmaß gilt ein ATS von 30. Also einfach mal häufiger stealen wenn du die FE als gut erachtest, da sollte die Handstärke ab und an nebensächlich werden.

      => AF-Verteilung. Sehr aggressiv am Flop, am Turn dann ein großer Sprung nach unten. Sieht danach aus, also ob du sehr häufig contibettest / Bluffraist am Flop und am Turn dann aufgibst. Häufiger am Turn b/f spielen und auch am River nochmal überlegen, ob eine Valuebet nicht doch noch Sinn ergibt.

      => WTS: Mit knapp 24 durchaus im Rahmen, aber mMn für dich etwas zu niedrig. Die Kombination daraus, dass du nicht übermäßig viele Hände spielst und zudem am Turn meistens vom Gas gehst (Pot control, Slowplay, Bluff indcue...!?) sollte eigentlich für einen recht hohen WTS zu sorgen. Du stehst ja im Schnitt mit guten (spielbaren) Händen da und versucht kaum, an Turn und River jemand aus den Pot zu drängen. Wenn du dann noch recht häufig foldest, dann wirds eng.
      #

      +

      W$WsF unter 40 deutet darauf hin, dass du dich zu oft von der besseren Hand betten läßt und / oder Spots verpasst, wo du die Gegner von der besseren Hand betten könntest
    • idreamofmoni
      idreamofmoni
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 1.066
      kann einer das W$WsF mal genauer erlaeutern ? wie setzt sich das zusammen ?
      hab 42.5% laut elephant ?(
    • josef123
      josef123
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 2.146
      -Auf welcher Seite spielst du?
      -Wieviele Tische spielst du gleichzeitig?
      -Betreibst du Datamining (lässt du dir Daten deiner Gegner anzeigen) - Notfalls kauf dir geminte Hände (XXX)
      -Tableselektion?

      -schon mal an ein Coaching gedacht? (XXX)


      editiert by MiiWiin


      Wer Hände benötigt, kann im Datenbank-Forum schauen.

      Zudem ist das anbieten von private coaching untersagt. Es sei denn, du weist ausdrücklich daraufhin dass DU es UMSONST gibst.

      Wenn jemand einen Coach sucht, bietet PS einige an!

      Danke für dein Verständnis,


      MiiWiin
    • Face12
      Face12
      Black
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 4.756
      Original von idreamofmoni
      kann einer das W$WsF mal genauer erlaeutern ? wie setzt sich das zusammen ?
      hab 42.5% laut elephant ?(
      Der Wert sagt aus wie oft du den Pot gewinnst wenn du nen Flop siehst. Über 40 solltens schon sein, gute Leute haben 45 und so Sickos wie Kysus an die 50. Man muss halt bedenken dass man keine ganz so hohen Werte erreichen kann wenn oft viele Leute am Flop sind, also auf niedrigeren Limits dürfte über 45 schwer werden imo.
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      Original von Face12
      Original von MiiWiin
      => VPIP/PFR: 18/14. Ist durchaus ok, aber die Differenz sollte nicht größer werden. Idealerweise etwas näher zusammenrücken, heißt bspw. weniger raises callen sondern häufiger 3-betten.

      => Die Blinds foldest du mit 87/86 recht häufig. Da könntest du etwas looser verteidigen.

      => ATS von 28 ist etwas zu gering. Als grobes Richtmaß gilt ein ATS von 30. Also einfach mal häufiger stealen wenn du die FE als gut erachtest, da sollte die Handstärke ab und an nebensächlich werden.

      => AF-Verteilung. Sehr aggressiv am Flop, am Turn dann ein großer Sprung nach unten. Sieht danach aus, also ob du sehr häufig contibettest / Bluffraist am Flop und am Turn dann aufgibst. Häufiger am Turn b/f spielen und auch am River nochmal überlegen, ob eine Valuebet nicht doch noch Sinn ergibt.

      => WTS: Mit knapp 24 durchaus im Rahmen, aber mMn für dich etwas zu niedrig. Die Kombination daraus, dass du nicht übermäßig viele Hände spielst und zudem am Turn meistens vom Gas gehst (Pot control, Slowplay, Bluff indcue...!?) sollte eigentlich für einen recht hohen WTS zu sorgen. Du stehst ja im Schnitt mit guten (spielbaren) Händen da und versucht kaum, an Turn und River jemand aus den Pot zu drängen. Wenn du dann noch recht häufig foldest, dann wirds eng.
      #

      +

      W$WsF unter 40 deutet darauf hin, dass du dich zu oft von der besseren Hand betten läßt und / oder Spots verpasst, wo du die Gegner von der besseren Hand betten könntest

      danke an euch beide, hat mir in einigen Punkten schon geholfen. Das mit der AF Verteilung is ziemlich offensichtlich, entspricht aber auch nicht meinen normalen Werten. Hab halt momentan en Down. MIt dem WTS kommt mir etwas komisch vor, da ich eher den subjektiven Eindruck hatte, dass gerade am River noch zu viel calle. Auf der anderen Seite checke ich den Turn ziemlich oft, was natürlich dazu führt dass ich den River öfters callen muss.
      @face, ja das gefühl hab ich auch atm, aber das zu wissen bringt mich nicht weiter^^.
      @josef: Schleichwerbung?? Überflüssiger post imo.
    • idreamofmoni
      idreamofmoni
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2007 Beiträge: 1.066
      Original von Face12
      Original von idreamofmoni
      kann einer das W$WsF mal genauer erlaeutern ? wie setzt sich das zusammen ?
      hab 42.5% laut elephant ?(
      Der Wert sagt aus wie oft du den Pot gewinnst wenn du nen Flop siehst. Über 40 solltens schon sein, gute Leute haben 45 und so Sickos wie Kysus an die 50. Man muss halt bedenken dass man keine ganz so hohen Werte erreichen kann wenn oft viele Leute am Flop sind, also auf niedrigeren Limits dürfte über 45 schwer werden imo.

      naja ohne den faktor potgroesse bringt dieses W$WsF aber auch nich allzuviel.
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      naja w$wsf sagt schon was aus, jedoch ist es generell dann wichtiger die einzelnen faktoren zu analysieren.
      also cbet%, 2nd barrel%, fold to cbet raise, c/r w/o ini, c/r mit ini etc etc
    • TreterPeter
      TreterPeter
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2007 Beiträge: 3.540
      Original von Face12
      Original von idreamofmoni
      kann einer das W$WsF mal genauer erlaeutern ? wie setzt sich das zusammen ?
      hab 42.5% laut elephant ?(
      Der Wert sagt aus wie oft du den Pot gewinnst wenn du nen Flop siehst. Über 40 solltens schon sein, gute Leute haben 45 und so Sickos wie Kysus an die 50. Man muss halt bedenken dass man keine ganz so hohen Werte erreichen kann wenn oft viele Leute am Flop sind, also auf niedrigeren Limits dürfte über 45 schwer werden imo.
      ich hab w$wsf 48 - bin ich jetzt geil :P
    • crackpfeife
      crackpfeife
      Global
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 4.412
      1.cr/dc videos schauen
      2.das ganze verstehen
      3.konzepte ins eigene spiel einbauen
      4.aufhören rumzunitten
      5.??????????????????
      6.$profit$
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      1.done
      2.done
      3.done
      4.Ansichtssache
      5.done
      6..........................
      7.aufhören Anderen dumme 0815-tipps zu geben nur weils bei mir grad läuft: done!!
    • wunderfab
      wunderfab
      Black
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 6.557
      vllt solltest du mal deine ueblest schlechten herocalls bleiben lassen?!
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      hat zwar nichts mit meinen stats zu tun und is auch nix neues, aber stimmt, auch wenn ich dann momentan gar nicht mehr zum showdown gehen würde.