Aushilfsjob

    • Pyrololos
      Pyrololos
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2008 Beiträge: 1.175
      wie habt ihr euch auf so eine kassiererstelle im supermarkt beworben? gewünscht wird es hier beim supermarkt als email. einige qullen sagen wie normal auch beim ausbildungsplatz zum bespiel, hab aber auch anderes gelesen. ich selbst halte es für ein wenig "overplayed" wenn ich da jetzt lebenlauf + schullaufbahnbogen hinschicke.
      reicht also ein anschreiben indem ich meine schule nenne, interesse an einem aushilfsjob und dass ich mich in meiner freizeit viel mit technik beschäftige und deshalb kein problem mit der einarbeitung in die scannerkasse habe? ich will ja schließlich nicht erwähnen, dass ich keine erfahrung im kassieren habe.

      dankeschön für die hilfe!
  • 6 Antworten
    • Brazz
      Brazz
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 637
      anrufen oder vorbeigehen und nachfragen. so hast du schon nen ersten kontakt hergestellt =vorteil, und du weißt hinterher genau was sie wollen.

      also ich musste mich bisher nur auf einen aushilfsjob richtig bewerben. aber da gabs halt ordentlich kohle und X leute die den wollten. hängt aber wohl auch mit der größe des unternehmens zusammen.
    • brontonase
      brontonase
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 16.958
      Original von Pyrololos
      dass ich mich in meiner freizeit viel mit technik beschäftige und deshalb kein problem mit der einarbeitung in die scannerkasse habe?
      lol meinst du man muss sich mit technik auskennen wenn man ne scannerkasse bedient?
      also das kann ja wohl jedes kind
    • Krefelder
      Krefelder
      Global
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 606
      Bei einer "Bewerbung" für einen Aushilfsjob geht man i.d.R. direkt persönlich zu der Firma, Betrieb, Supermarkt, etc. und stellt sich einfach mal vor. Erstens ist es persönlicher, zweitens macht es einen besseren Eindruck und drittens kriegst Du direkt eine Einstellung oder Absage.

      Und für den Kassiererjob sind eher Qualitäten in der Freundlichkeit und dem Umgang mit dem Kunden erwünscht. Was Du für ein Technikfreak bist, spielt eher keine Rolle ;) Die Scannerkassen bedienen ausserdem heutzutage selbst die dümmsten Dorfuschis.
    • Pyrololos
      Pyrololos
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2008 Beiträge: 1.175
      die idee mit der scannerkasse kam mir nur, weil erfahrung mit scannerkassen als vorteil angesehen wird!

      ich selbst würde mich auch lieber persönlich bewerben, doch ich habe keine ahnung wie es aufgenommen wird, da in der anzeige steht Bewerbung unter: ......@blaaa.de
    • Brazz
      Brazz
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 637
      wenn du persönlich auftauchst, freundlich und offen wirkst usw hast du den job entweder sowieso schon, oder er wird dich drauf hinweisen dass du bitte trotzdem noch eine bewerbung liefern sollst.

      ich verstehe dein problem nicht so wirklich...
    • Krefelder
      Krefelder
      Global
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 606
      In diesem Fall schreibst du natürlich ne kurze email. Da brauchst du aber keinen Roman raus machen oder irgendwelche Schuldaten, Abschlüsse, etc. anzugeben.

      Schreib einfach freundlich, dass du die Stellenanzeige gelesen hast, Du Dich für die Stelle sehr interessierst und gerne mal zu einem persönlichen Gespräch vorbei kommen möchtest. erwähnst noch kurz dein Alter, Wohnort und das Du Schüler bist. Zack, fertig, vollkommen ausreichend.

      Und wenn Du halbwegs die deutsche Sprache beherrscht, symphatisch auftrittst, dann Glückwunsch zum neuen 6€/-Job