Offene und versteckte Draws

    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Ich überlege mir gerade wie man verschiedene Arten von Draws spielen soll.

      Als offene Draws sehe ich alle Draws an wo jeder sofort sieht ob man getroffen hat, z.B.
      Hand: K :heart: Q :spade: ; Flop: A :heart: 6 :heart: 3 :heart:

      Versteckte Draws sind solche wo der Gegner überhaupt nicht merkt, dass der Draw angekommen ist, z.B.
      Hand 57o; Flop 369 rainbow

      Offensichtlich ist der verdeckte Draw mehr wert als der offene Draw. Die Frage ist wie man die Draws jeweils spielen soll. Wenn ihr die Wahl zwischen einer aggressiven Vorgehensweise und einer passiven habt, würdet ihr einen Unterschied machen ob euer Draw schwer einsehbar ist?
  • 2 Antworten
    • hasenbraten
      hasenbraten
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 3.587
      der unterschied liegt in den implied odds. hat jemand auf dem ersten board z.b. AK wird er dir nach dem 4. herz keine action mehr geben, deine implied odds sind sehr gering bei 4suits.
      beim unteren boards wird jemand mit einem schwachen overpair z.b. durchaus noch action geben obwohl am turn ne 4 hittet

      ergo kannst du mit verdeckten draws größere bets callen als mit offensichtlicheren. ob du sie aggressiv spielst oder nicht hängt imo mehr vom gegner ab als vom draw
    • ddp111
      ddp111
      Global
      Dabei seit: 18.03.2006 Beiträge: 95
      Original von hasenbraten
      der unterschied liegt in den implied odds. hat jemand auf dem ersten board z.b. AK wird er dir nach dem 4. herz keine action mehr geben, deine implied odds sind sehr gering bei 4suits.
      beim unteren boards wird jemand mit einem schwachen overpair z.b. durchaus noch action geben obwohl am turn ne 4 hittet

      ergo kannst du mit verdeckten draws größere bets callen als mit offensichtlicheren. ob du sie aggressiv spielst oder nicht hängt imo mehr vom gegner ab als vom draw
      #2

      Im Buch "Pot Limit & No Limit Holdem" steht das auch so drin. Dort wird auch behauptet dass ein Straight Draw eigentlcih stärker ist als ein FD. Denn zu erkennen ob ein Straight Draw eingetroffen ist, ist halt schwieriger als ob die 3 Flush Karte kommt..

      Aber wie hasenbraten schon sagt würde ich diesen nicht aggressiver oder passiver spielen sondern ich rechne mir dann einfach bessere bzw. schlechtere implied odds aus.