Homepage individuell erstellen und dann als Privatverkauf verkaufen?!

    • mukzr
      mukzr
      Black
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 8.922
      Hiho...

      Vielleicht wissen es schon einige, ich mach jetzt nebenbei Webdesign... Die sache is nur, dass ich halt kein gewerbe angemeldet hab. drum hab ich mir ein paar sachen überlegt, und mir is eingefallen, dass man zb. über ebay keine steuern zahlt für den verkauf bzw. einkauf. es fallen halt nur die ebaygebühren an !?

      jetzt wollt ich frage, ob das wer weiß ob das hier funzt:

      ich gehe zum gasthaus xy und erstelle eine homepage.
      natürlich total auf gasthaus xy bezogen. einen schönen banner oben mit dem foto vom gasthaus und dann vl. noch die speisekarte mit getränke und essen etc.

      jetzt stell ich dem besitzer aber keine rechnung oder ähnliches, sondern wickle das ganze einfach über einen "privatverkauf" ab...

      is es richtig, dass cih dann keien steuern etc. zahle, oder is es illegal!?

      ich kann mir vorstellen, dass das so ne idee ist wie die verdoppelungsstrategie beim roulette... (meine idee werden schon viele gehabt haben) aber fragen kann man ja mal :D

      ps: für andere vorschläge wär ich natürlich auch sehr dankbar ;)
  • 9 Antworten
    • saibot25
      saibot25
      Bronze
      Dabei seit: 16.04.2006 Beiträge: 157
      mit privatkauf wird das nicht klappen. du willst damit geld verdienen und somit ist es gewerblich. musst es also anmelden.
    • mukzr
      mukzr
      Black
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 8.922
      ich will ja auch auf ebay geld damit verdienen, wenn ich zb. billige handy von freunden kauf, und dann auf ebay um 50€ teurer verkaufe....
    • ZackiX
      ZackiX
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 1.545
      Hallo,

      Melde einfach ein Gewerbe an, Du musst ja nicht alles angeben, wenn Du verstehst was ich meine.

      Gruß

      ZackiX
    • evilkrause
      evilkrause
      Bronze
      Dabei seit: 17.12.2006 Beiträge: 55
      Da du das ganze mit Gewinnabsicht machst (und nicht zum Beispiel ne einmalige Akltion für deinen Bekannten o.ä.) ist es schon kein Privatverkauf mehr.
      D.h. halt Gewerbe anmelden etc. ... obwohl Ich mir da auch nich 100%ig sicher bin, ab wann du nen Gewerbe anmelden musst/Steuern zahlen musst. Ich meine bis zu nem Gewinn von ~20.000 EUR kannst du dir noch die Anmeldung sparen... oder sowas in der Art
    • ZackiX
      ZackiX
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 1.545
      Original von mukzr
      ich will ja auch auf ebay geld damit verdienen, wenn ich zb. billige handy von freunden kauf, und dann auf ebay um 50€ teurer verkaufe....
      Das wird nicht funktionieren, das Finanzamt durchstöbert gezielt die Angebote bei Ebay, und wenn Du eine Dienstleistung öfter anbietest bist Du dran...
    • Simon699
      Simon699
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2007 Beiträge: 839
      warum meldest du nicht einfach ein gewerbe an?
    • testzugang
      testzugang
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 169
      Meld Gewerbe an. Kostet z.B. bei uns an der Gemeinde 10 Euro (also für Kleingewerbetreibende). Bezahlst dann zwar noch den Beitrag für die IHK aber was solls (Zu meinen Zeiten war IHK Mitgliedschaft noch Pflicht)? Wenn du damit nebenbei Geld verdienen willst, bleibt dir nichts anderes übrig.

      Kein Bock darauf Steuerangelegenheiten selbst zu machen? Bring die Klamotten einmal im Monat zum Steuerberater. Fertig.
    • Tiltberger
      Tiltberger
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2005 Beiträge: 28.155
      bin selbst einzelunternehmer webdesign... in österreich kostet mich das mit gewerbeschein pro jahr + soz. versicherung die man verpflichtend zahlen muss um die 120€...
    • Muadib74
      Muadib74
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2008 Beiträge: 645
      Also in .de sind Gewerbescheine nur eine "Einmalanschaffung" und kosten je nach Gemeinde Untschiedlich. Sollte sich so zwischen 10 und 30€ bewegen.

      Als Kleinunternehmen brauchst Du aber keinen Gewerbeschein wenn dein Umsatz eine bestimmte Summe nicht überschreitet (hab die Zahl gerade nicht parat). Du kannst aber trotzdem Rechnungen mit ausgewiesener MWSt. stellen.

      Kleiner Tipp noch: mach dich bzgl. der MWSt. schlau. bestimmte Arbeiten (z.B. der "kreative" Teil beim Erstellen/Bearbeiten von Bildern) schlägt nur mit dem ermäßigten MWSt-Satz zu Buche, weil fällt ja unter Kunst...