Sorgen wegen "Netteller-Account gehackt" Thread

    • Nerietas
      Nerietas
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2006 Beiträge: 96
      moin....hab da mal sone frage.....
      hab durch zufall den "Netteller-account gehackt" thread gelesen und dann so ein bißchen die suchfunktion angeschmissen und ehrlich gesagt...ich bin entsetzt :D ....
      ne mal ganz ehrlich bin ganz schön verunsichert und wollt mal so ein paar fragen die halt mich betreffen in den raum schmeissen.
      Also....
      1. Reden wir hier von Ausnahmen bei den gehackten Accounts, also von vier fünf stück bei ein paar hunderttausend nutzern von netteller oder wie muß man die zahlen hier einordnen?
      2. Bin bei moneybookers, also ist dies ein allgemeines problem oder hat netteller einfach schlechtere sicherheitstandarts als andere?
      3. Hab bis auf ne firewall (heißt "Bullguard, vorher zonealarm" glaub ich) und antivir keine besonderen sicherheitsvorkehrungen....ist das ausreichend?
      4. Einfach mal insgesamt sone erklärung wie es zu solchen hacks kommen kann, aber bitte für sagen wir mal -"nicht hobby-programmierer" sondern für "okay ich komm mit meinem rechner klar, aber im bios lass ich mir von nem kollegen helfen"- typ. ;) ...
      Ich wechsel nicht ständig meine passwörter, aber bin super vorsichtig mit Spams etc. alles was gefährlich aussieht haue ich weg.
      Wie gefärdet bin ich?
      Im regelfall heb ich mein Geld bei Stars/Party ab...rauf auf Moneybookers und dann auch schon weiter zur Bank. Geld liegt da nicht rum....

      Also ich weiß langer text..aber wer durchgehalten hat und ein paar begründete Antworten hat....wäre echt super..
      danke im vorraus
  • 12 Antworten
    • Finally
      Finally
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 3.889
      den thread schon gelesen? :)

      [Guide] PC-Sicherheit
    • kayro111
      kayro111
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 273
      Wirklich sicher ist dein Geld nirgendwo. Es gibt dochgenauso viele Threads, wo der Pokeraccount "gehacked" wurde.
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      Ich weiß zwar nichtmal wirklich was ne IP ist. :rolleyes: PC noob halt, aber sollte es nicht möglich sein beim Pokeranbieter bzw. neteller anzugeben das man sich ausschließlich von seiner eigenen IP einloggen kann? Oder geht das total am Problem vorbei?
    • heinzer
      heinzer
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2006 Beiträge: 84
      dir wird bei jedem benutzen des internets von deinem provider eine neue IP-adresse zugeteilt. ist also ne nette idee, aber nicht machbar. ;)
    • souljack
      souljack
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 111
      Original von Nerietas
      (..)
      3. Hab bis auf ne firewall (heißt "Bullguard, vorher zonealarm" glaub ich) und antivir keine besonderen sicherheitsvorkehrungen....ist das ausreichend?
      + Browser in Sandboxie (google hilft) und alles immer schön aktualisieren..
    • MadCow
      MadCow
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 1.151
      wichtigsten regeln sind:

      - Software immer auf den neustem stand haben.
      Das betrifft vorallem:
      Windows!!!
      Browser!!
      Browser plugins! (damit gemeint adobe flashplayer, java und konsorten)
      Virenscanner
      Messenger (icq msn etc)

      - In Windows (und anderen OS) nicht mit Administratorrechten surfen.
      Vorallem Programme die zum Internet offen sind dürfen keine Administratorrechte haben (Browser, Messenger, ...)

      - Keine unbekannten Dateien öffnen.

      - Sich über das Phishing Problem im klarem sein.
      Browser mit Phishingfilter verwenden (also kein Safari) und bei den wichtigen Seiten auch das Verschlüsselungszertifikat prüfen (bei den meisten Browsern irgendwo in der Adressleiste angezeigt)

      - ein vernünftiges Passwort verwenden
      muss nicht 20 Zeichen lang sein, aber es darf auf keinen Fall zu erraten sein (poker1337, neteller1 etc)
    • hollersaft
      hollersaft
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2007 Beiträge: 3.402
      einfach kein geld auf moneybookers oder neteller lassen, kriegst ja eh keine zinsen dabei. auf ner onlinebank kriegst zinsen und s geld is sicherer dank itan

      dumm nur dass dauernd gebühren fürs rumschieben zwischen moneybookers und onlinebank anfallen, aber die sollten sich ja mit den zinsen aufheben, weis jetzt grad ned wie teuer die abhebegebühren von moneybookers sind
    • TimTolle
      TimTolle
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 1.160
      Original von Pokerfu
      Ich weiß zwar nichtmal wirklich was ne IP ist. :rolleyes: PC noob halt, aber sollte es nicht möglich sein beim Pokeranbieter bzw. neteller anzugeben das man sich ausschließlich von seiner eigenen IP einloggen kann? Oder geht das total am Problem vorbei?
      bei normalen provider ändert die sich halt. deswegen kann man das nicht global umsetzen.

      betfair hatte mal die mgl.keit, dass man angeben konnte: nur aus deutschland. das führte dann dazu, dass ich über freenet dsl rein kam, aber über kabel oder t-online nicht mehr. telefonischer support musste dann die sperre rausnehmen.
    • mahoti
      mahoti
      Global
      Dabei seit: 17.09.2008 Beiträge: 2.516
      Original von Nerietas
      3. Hab bis auf ne firewall (heißt "Bullguard, vorher zonealarm" glaub ich) und antivir keine besonderen sicherheitsvorkehrungen....ist das ausreichend?
      ich gehe mal anhand deiner befürchtungen davon aus, dass du eine menge geld
      in online plattformen liegen hast(sei es moneybookers oder pokerplattformen).

      trifft dies zu?

      falls ja: es ist einfach nur fahrlässig freeware software zum schutz der privatsphäre zu benutzen, ganz besonders dann, wenn man geld in online plattformen liegen hat.

      antivir hat in seiner classic edition(freeware-version) keinerlei spyware erkennung! die firewall bulls... oder auch zonealarm(freewareversionen)
      kann zwar deinen datenverkehr regeln allerdings haben diese programme nicht einmal einen selbstschutzmechanismus!

      falls du wirklich vorhast in zukunft sicherer dich im internet fortzubewegen, dann rate ich dir 40€ für eine anständige security suit zu investieren! tipps und anregungen dazu findest du hier.

      es wird dich nicht 100%tig schützen, jedoch wirst du dich sicherer bewegen können.

      mfg

      mahoti
    • MadCow
      MadCow
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2006 Beiträge: 1.151
      ich halte kostenpflichtige Programme für etwas überbewertet.
      Soviel mehr bieten diese nicht gegenüber ner vernünftigen zusammenstellung von Freeware Programmen.
      Den größten Mehrwert bieten kostenpflichte Sachen eigentlich über den Support.

      Vorallem kostenpflichtige Software Firewalls sind ziemlicher Unsinn, allein schon weil die wenigsten sie richtig einstellen.

      Viel wichtiger sind aktuelle Software und vernünftiges Surfverhalten.
    • Nerietas
      Nerietas
      Bronze
      Dabei seit: 30.12.2006 Beiträge: 96
      Original von hollersaft
      einfach kein geld auf moneybookers oder neteller lassen, kriegst ja eh keine zinsen dabei. auf ner onlinebank kriegst zinsen und s geld is sicherer dank itan

      dumm nur dass dauernd gebühren fürs rumschieben zwischen moneybookers und onlinebank anfallen, aber die sollten sich ja mit den zinsen aufheben, weis jetzt grad ned wie teuer die abhebegebühren von moneybookers sind
      Wie gesagt, mein geld das ich mir auszahlen lasse, liegt selten länger als einen tag bei moneybookers, transferiere das immer zügig weiter.

      Was mir ganz sinnvoll erscheint, ist der "Trick" mit den Administrator Rechten.
      Wie genau läuft das?
      Ich mache einfach ein 2tes benutzerkonto und erlaube dem nicht irgendwelche programme zu installieren, bzw. habe dort wirklich nix ausser die pokersoftware und emailprogramm drauf?

      Und noch mal zu meinem Ausgangspost.....
      weiß irgendjemand, vieleicht auch jemand von pokerstrategy, wieviele dieser gehackten konten es wirklich gibt?
      Gibt es da genaue Zahlen oder nur Vermutungen wie -"da werden jeden tag konten gehackt"-
    • daBlue
      daBlue
      Bronze
      Dabei seit: 07.03.2008 Beiträge: 260
      In der Verwaltung die Dienste zu deaktivieren die nicht benötigt werden, trägt meiner Meinung auch sehr zur Sicherheit bei.

      Wie viel gehackte Accounts es gibt, ich glaub das will ich gar nicht wissen.