Wie Headsup trainieren?

    • skymoe
      skymoe
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 197
      Moin.

      in den letzten SNGs bin ich sehr häufig zweiter geworden. einige male wars sicher pech in der entscheidenden hand und meine samplesize ist zu gering, aber training schadet ja nie.
      also: wie trainiere ich das headsup?
      SAGE ist bekannt, aber oftmals beginnt das headsup mit 10BB+ bei beiden.

      einfach n paar headsup-tourneys mit geringem buyin spielen?
      gibts irgendwo gute artikel/threads dazu?

      thx.
  • 21 Antworten
    • Raindance86
      Raindance86
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 5.410
      Nach SAGE oder HU Nash Equilibrium kann man auch bei über 10BB spielen.

      Ansonsten können Videos von HU SnGs und NL HU CG nicht schaden - unterscheidet sich zwar durch die andere Payoutstruktur, so erlernst du aber ein paar Grundlagen wenn die Blinds noch niedrig sind. Im SnG Silberbereich gibt es 3 HU Videos. Ansonsten würd ich mir die Videos aus dem SnG HU Forum laden und anschauen.
    • skymoe
      skymoe
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 197
      danke.

      bei nash/eq. stehen in den kästchen die BB left (vom kleinsten stack), oder?
    • TraXX0r
      TraXX0r
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 488
      Original von skymoe
      danke.

      bei nash/eq. stehen in den kästchen die BB left (vom kleinsten stack), oder?
      Yo. Und vor Posten der Blinds.
    • FlyTony
      FlyTony
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 425
      Ich habe zwar auch erst eine kleine Samplesize, werde aber fast doppelt so oft 2. wie 1. Zwar auch öfter 2. als 3., was den ROI etwas ausgleicht, dennoch habe ich imho immanente Schwächen im Headsup.
      Da ich Bronze bin, habe ich ja noch keinen Zugriff auf die SAGE Artikel, allerdings kann man das ja auch im Internet finden (und im Endgame Video zu SNG, Bronze). Dort geht es eben aber bei 7 BB los.
      Was mich aber viel mehr verwirrt, ist der Unterschied zu HU Nash/E. Bei letzterem ist der Unterschied bei suitedness ja riesig, bei SAGE aber nur 2 Punkte. Aber auch ohne suitedness ist der Unterschied teilweise ziemlich groß.
      Verstehe ich hier irgendwas total falsch?
      Die andere Frage ist, ab wie vielen BB beim Smallstack sollte man PoF spielen?

      -Tony
    • strider1973
      strider1973
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.714
      Original von TraXX0r
      Original von skymoe
      danke.

      bei nash/eq. stehen in den kästchen die BB left (vom kleinsten stack), oder?
      Yo. Und vor Posten der Blinds.

      Hm bist Du sicher? SAGE ist nach Posten der Blinds...
    • skymoe
      skymoe
      Bronze
      Dabei seit: 19.02.2007 Beiträge: 197
      Original von strider1973
      Original von TraXX0r
      Original von skymoe
      danke.

      bei nash/eq. stehen in den kästchen die BB left (vom kleinsten stack), oder?
      Yo. Und vor Posten der Blinds.

      Hm bist Du sicher? SAGE ist nach Posten der Blinds...

      komisch, wusste ich garnicht. hab den arikel dazu grade nochmal _überflogen_, aber den hinweiß nicht gefunden. ich muss heute abend nochmal genau nachlesen. (jaja, so schleichen sich fehler ein)


      was mache ich, wenn der gegner nicht push/fold spielt?
      wie gehe ich mit calls oder kleinen raises um?
    • luckskaiworker
      luckskaiworker
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2008 Beiträge: 2.955
      um hier mal eine extrem witzige hand zu posten:
      Platz 1: jeb1211 (2,344)
      Platz 2: jensjensen4 (656)
      jensjensen4 setzt das Small Blind von 20
      jeb1211 setzt das Big Blind von 40
      Der Button befindet sich an Platz 2
      *** HOLE-KARTEN ***
      Karten für jensjensen4 [Ah 8s]
      jensjensen4 erhöht auf 80
      jeb1211 geht mit bei 40
      *** FLOP *** [8d Ks 5s]
      jeb1211 setzt 40
      jensjensen4 geht mit bei 40
      *** TURN *** [8d Ks 5s] [Ad]
      jeb1211 schiebt
      jensjensen4 setzt 240
      jeb1211 geht mit bei 240
      *** RIVER *** [8d Ks 5s Ad] [Th]
      jeb1211 schiebt
      jensjensen4 setzt 296 und ist All-In
      jeb1211 geht mit bei 296
      *** SHOWDOWN ***
      jensjensen4 zeigt [Ah 8s] zwei Paare, Asse und Achten
      jeb1211 legt ab
      jensjensen4 gewinnt den Pot (1,312) mit zwei Paare, Asse und Achten
      *** ZUSAMMENFASSUNG ***
      Gesamt-Pot 1,312 | Rake 0
      Board: [8d Ks 5s Ad Th]
      Platz 1: jeb1211 (Big Blind) hat [Js 3s] abgelegt - Ass King High
      Platz 2: jensjensen4 (Small Blind) hat [Ah 8s] gezeigt und hat gewonnen (1,312) mit zwei Paare, Asse und Achten
    • strider1973
      strider1973
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.714
      Original von skymoe
      Original von strider1973
      Original von TraXX0r
      Original von skymoe
      danke.

      bei nash/eq. stehen in den kästchen die BB left (vom kleinsten stack), oder?
      Yo. Und vor Posten der Blinds.

      Hm bist Du sicher? SAGE ist nach Posten der Blinds...

      komisch, wusste ich garnicht. hab den arikel dazu grade nochmal _überflogen_, aber den hinweiß nicht gefunden. ich muss heute abend nochmal genau nachlesen. (jaja, so schleichen sich fehler ein)


      was mache ich, wenn der gegner nicht push/fold spielt?
      wie gehe ich mit calls oder kleinen raises um?

      Doch, SAGE ist nach posten des Blinds, macht das Ganze auch viel einfacher!

      Hier ein Zitat vom Original-Artikel:
      The "R" column is the ratio of the shorter stack to the big blind, after the blinds have been taken.

      http://www.cardplayer.com/magazine/article/15250
    • FlyTony
      FlyTony
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 425
      Kann mir mal jemand beantworten, ob und warum SAGE und HU Nash relativ stark unterschiedlich sind, oder erklären, was ich übersehe oder falsch interpretiere, bitte!?!

      -Tony
    • strider1973
      strider1973
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.714
      Lies doch bitte den obigen Original-Artikel durch: Die beiden unterscheiden sich bis 7BB und weniger fast nicht.

      SAGE kann man halt "auswendig" auch an einem Turnier nutzen; wenn Du mit einer Tabelle vor Dir arbeiten darfst, dann macht das NASH-Equilibrium definitiv mehr Sinn, da genauer und auch mit +7BB einsetzbar.
    • FlyTony
      FlyTony
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 425
      Original von strider1973
      Lies doch bitte den obigen Original-Artikel durch: Die beiden unterscheiden sich bis 7BB und weniger fast nicht.

      SAGE kann man halt "auswendig" auch an einem Turnier nutzen; wenn Du mit einer Tabelle vor Dir arbeiten darfst, dann macht das NASH-Equilibrium definitiv mehr Sinn, da genauer und auch mit +7BB einsetzbar.
      Danke, perfekte Antwort. =)
    • Bobbs
      Bobbs
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2006 Beiträge: 4.264
      Original von Raindance86
      Ansonsten können Videos von HU SnGs und NL HU CG nicht schaden - unterscheidet sich zwar durch die andere Payoutstruktur, so erlernst du aber ein paar Grundlagen wenn die Blinds noch niedrig sind.
      Die "Payoutstruktur" ist überall gleich.
      Z.B. bei einem FR SNG mit 50/30/20 Auszahlungstruktur geht es im HU um die restlichen 20% der Preispools. 30% haben beide ja schon sicher und 20% gingen an den dritten Platz.
    • Raindance86
      Raindance86
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 5.410
      Original von Bobbs
      Original von Raindance86
      Ansonsten können Videos von HU SnGs und NL HU CG nicht schaden - unterscheidet sich zwar durch die andere Payoutstruktur, so erlernst du aber ein paar Grundlagen wenn die Blinds noch niedrig sind.
      Die "Payoutstruktur" ist überall gleich.
      Z.B. bei einem FR SNG mit 70/30/20 Auszahlungstruktur geht es im HU um die restlichen 20% der Preispools. 30% haben beide ja schon sicher und 20% gingen an den dritten Platz.
      Cool, danke, jetzt versteh ich auch endlich, was mit "HU ist cEV=$EV" gemeint ist. Ja, manchmal steh ich monatelang auf'm Schlauch. :D
    • Fcstfan
      Fcstfan
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2008 Beiträge: 61
      Original von Bobbs
      FR SNG mit 70/30/20 Auszahlungstruktur
      wow... :P
      *duckundweg*
    • Bobbs
      Bobbs
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2006 Beiträge: 4.264
      Das wäre eine äußert profitable SNG Form gewesen!
      Danke für den Hinweis.:)
    • Munstrum
      Munstrum
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2007 Beiträge: 183
      Bin zwar nur Bronze - spiel aber eher live nicht online - und ich glaube das beste ist:
      Spiele im Headsup keine Karten - sondern Gegner.

      Ich halte nix davon irgendeine Pushmathematik zu lernen - wenn ich einen aggresiven Gegner habe - spiele ich weniger Hände - er zahlt mir ja die guten aus. Und wenn ich dopple kann ich einige Hände die Blinds folden.
      Und bei einem passiven Gegner genau umgedreht - aggresiv - möglichst ohne das er doppeln kann.
      Auch spiele ich nahezu NIE einen Call aus SB zu BB. Ich habe Chips und mit denen muss ich fragen stellen - und die erste Frage an den BB ist - hast du eine spielbare Hand? Die soll er mit einem Call mit Ja beantworten - oder mit einem Raise ... und wenn ich keine spielbare Hand habe - dann kann ich auch gleich folden.

      ... sicher muss man das alles im Grunde wissen, aber die Psychologie ist viel wichtiger - wer foldet nach welchen Flop welche Handrange .. oder wer erst nach dem Turn ... wer nach dem River... und wer gibt AK nie auf :tongue:
    • IgorTheTigor
      IgorTheTigor
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 5.423
      Original von Munstrum
      Bin zwar nur Bronze - spiel aber eher live nicht online - und ich glaube das beste ist:
      Spiele im Headsup keine Karten - sondern Gegner.

      Ich halte nix davon irgendeine Pushmathematik zu lernen - wenn ich einen aggresiven Gegner habe - spiele ich weniger Hände - er zahlt mir ja die guten aus. Und wenn ich dopple kann ich einige Hände die Blinds folden.
      Und bei einem passiven Gegner genau umgedreht - aggresiv - möglichst ohne das er doppeln kann.
      Auch spiele ich nahezu NIE einen Call aus SB zu BB. Ich habe Chips und mit denen muss ich fragen stellen - und die erste Frage an den BB ist - hast du eine spielbare Hand? Die soll er mit einem Call mit Ja beantworten - oder mit einem Raise ... und wenn ich keine spielbare Hand habe - dann kann ich auch gleich folden.

      ... sicher muss man das alles im Grunde wissen, aber die Psychologie ist viel wichtiger - wer foldet nach welchen Flop welche Handrange .. oder wer erst nach dem Turn ... wer nach dem River... und wer gibt AK nie auf :tongue:
      Bei Blinds 200/400 wird Fragen dann aber ganz schön teuer ;)
    • Munstrum
      Munstrum
      Bronze
      Dabei seit: 17.04.2007 Beiträge: 183
      klar Antworten kosten Geld - aber wie willst gg. ein Schwarzes Loch spielen? - Wissen ist Macht - :D
    • robolo
      robolo
      Bronze
      Dabei seit: 18.05.2008 Beiträge: 15
      Hi, downloade Dir doch den kostenlosen Heads-up-Trainer...

      http://www.sngegt.com/index.php?action=Heads-Up%20Trainer
    • 1
    • 2