[Suche Rat] Im Supermarkt beschissen worden

    • frank1012
      frank1012
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2006 Beiträge: 2.682
      Folgendes ist mir heute passiert: ich war im Supermarkt für ca. 15 Euro einkaufen, habe mit 50 bezahlt, aber nur 5 zurückbekommen. Als ich die Kassiererin darauf aufmerksam gemacht hatte, meinte diese, sie hätte gedacht es wären 20 gewesen und sie hätte wohl nicht aufgepasst. Also rief sie eine Kollegin, um die Kasse nachzählen zu lassen und zu überprüfen, ob wirklich 30 zu viel darin seien.

      Die Kollegin nahm die Kasse, ging ins Hinterzimmer (indem eine weitere Kollegin war), kam nach 2 Minuten zur Tür und rief mir zu, ich könne ruhig reinkommen um zu sehen dass sie korrekt zählen würde (eigentlich witzlos, da sie bereits einige Zeit ohne mich mit dem Geld im Hinterzimmer war). Dennoch ging ich hin, sie meinte, sie habe einen Teil schon gezählt, und schließlich kam auch raus, dass angeblich der korrekte Betrag in der Kasse war, also dass ich nichts mehr bekommen würde.

      Folgende Gedanken:
      1) Ich bin mir 100% sicher, 50 Euro gegeben zu haben (großer brauner Schein; ich hatte zudem nur noch 2 Scheine im Geldbeutel und kann mich daher gut erinnern). Außerdem schreibe ich zuhause auf, wann ich wieviel Geld abgehoben und ausgegeben habe. Ich habe nachgerechnet und müsste 30 Euro mehr im Geldbeutel haben.
      2) Meine Freundin war dabei, hat allerdings nicht gesehen, ob es wirklich 50 waren. Ansonsten hat sie alles mitbekommen.
      3) Wenn die Kassiererin den Schein für einen 20er gehalten hat, hat sie den Schein wohl ins 50er-Fach der Kasse getan. Ich bin mir zu 99% sicher, dass mich die Kollegin der Kassierin beschissen hat. Sie war 2 Minuten im Hinterzimmer, könnte den 50er im 20er-Fach gesehen und so schnell 30 Euro beiseite gelegt haben. Außerdem kam mir ihre Art etwas merkwürdig vor, als sie dann meinte, ich solle ruhig herkommen und schauen dass sie richtig nachzählt.
      4) Ich habe leider keine Beweise.

      Frage: was tun?
      - Abhaken?
      - Sie morgen im Supermarkt damit konfrontieren? Natürlich ohne Anschuldigungen o.ä. sondern einfach nur die Fakten nennen.
      - Evtl. mit dem Marktleiter sprechen? Natürlich ebenfalls ohne Anschuldigungen, sondern sachlich mit der Frage, wie er die Sache sieht.

      Es geht mir nicht primär ums Geld (auch wenn's ziemlich ärgerlich ist), sondern in erster Linie darum, dass ein solches Vorgehen ziemlich unverschämt und auch kein Kavaliersdelikt ist.

      Eure Einschätzung?
  • 82 Antworten
    • Sim87
      Sim87
      Black
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 8.692
      überwachungskameras?
    • Brazz
      Brazz
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 637
      auf jedenfall ansprechen. aber ich denke deine chancen sind in diesem fall eher schlecht
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Morgen noch mal hingehen, darauf hoffen, dass in den Kassen wirklich zuviel war und freundlich dem Marktleiter bescheid sagen. Die Kassierinnen werden sich an dich erinnern (müssen). Ein Satz im Sinne von: "Ich war gestern der Meinung mit 50 Euro bezahlt zu haben und hab zu wenig Geld wiederbekommen, eine ihrer Angestellten hat sich bei der Überprüfung in der Hektik wohl verzählt." Denn nichts mögen Supermärkte weniger als "plus" Kassen...
    • GrossKhan
      GrossKhan
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2007 Beiträge: 11.278
      nächstes mal direkt das Wechselgeld begutachten?!?! da siehst du doch sofort ob du nen 5 euro schein kriegst oder eben einige scheine mehr?!?!?!?
    • DerBiBabutzeMann
      DerBiBabutzeMann
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 566
      Lidl?
    • eldooderino
      eldooderino
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2006 Beiträge: 84
      Na das Problem ist ja, wenn das Wechselgeld zurückgegeben wird und zuwenig ist, der Schein aber schon einsortiert wurde. Man kann höchstens darauf achten, was die Leute in die Kasse eintippen, und wenn sie das nicht machen, dann ist schonmal vorsicht geboten...

      Oder in die 50er immer einen starken Knick machen und MIT Eselsohr hergeben, das zu leugnen traut sich dann wohl niemand...
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.241
      schlecker?
    • Jaymalic
      Jaymalic
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.790
      Wenns in nem Lidl war, sollte es kein Problem sein mit Hilfe der Überwachungskameras den Fehler aufzudecken...
    • sekundaer
      sekundaer
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2006 Beiträge: 2.526
      geh hin und sei freundlich und erklär deine lage
      die supermärkte sind auf kunden angewiesen handeln meistens kulant, versuch es
    • Chris4president
      Chris4president
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 5
      Also die haben dann gesagt: "ja sie haben nicht mit nem Fuffi bezahlt,Sie müssen sich getäuscht haben".Und du bist dann einfach gegangen oder wie?

      LOL :D

      Mach einfach weiter Terror!Du kannst dich doch nicht einfach so bescheißen lassen.Sofort denn Marktleiter kommen lassen und dem alles sachlich erklären.Du kriegst auf jeden Fall deine Kohle zurück.Kunde ist König oder nicht?Allein schon aus Kulanz musst du dein Geld zurück bekommen.Ich arbeite selbst im Einzelhandel und ich kann dir echt ein guten Rat geben:"Geh hin und mach Terror bis du dein Geld wieder bekommst"

      GL
    • ikeapwned
      ikeapwned
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 1.605
      hätte vorort polizei gerufen!
    • Knallo
      Knallo
      Bronze
      Dabei seit: 30.05.2006 Beiträge: 4.906
      Original von ikeapwned
      hätte vorort polizei gerufen!
      Vielleicht war der Supermarkt nicht in einem Vorort.
    • Timothy13
      Timothy13
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2007 Beiträge: 131
      ich kann mir kaum vorstellen, dass du am Tag danach noch was bekommst.. Also ich hätte auch sofort den Marktleiter gerufen, ob das einen tag später noch was bringt.. Aber versuch es in jedem Fall!

      Überwachungskameras.. Sind wohl (reine vermutungen) 1) schlechte Auflösung 2) nicht immer farbig (schein zu unterscheiden ist dann schwierig) und 3) werden die aufgezeichnet?
    • Carty
      Carty
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2006 Beiträge: 11.794
      Original von Knallo
      Original von ikeapwned
      hätte vorort polizei gerufen!
      Vielleicht war der Supermarkt nicht in einem Vorort.
      i lol´d :heart:
    • lechuckpoker
      lechuckpoker
      Gold
      Dabei seit: 16.05.2007 Beiträge: 1.492
      Original von Carty
      Original von Knallo
      Original von ikeapwned
      hätte vorort polizei gerufen!
      Vielleicht war der Supermarkt nicht in einem Vorort.
      i lol´d :heart:
      so dämlich aber :D :heart:
    • Sickk
      Sickk
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 3.857
      Original von Stoxx81
      Morgen noch mal hingehen, darauf hoffen, dass in den Kassen wirklich zuviel war und freundlich dem Marktleiter bescheid sagen. Die Kassierinnen werden sich an dich erinnern (müssen). Ein Satz im Sinne von: "Ich war gestern der Meinung mit 50 Euro bezahlt zu haben und hab zu wenig Geld wiederbekommen, eine ihrer Angestellten hat sich bei der Überprüfung in der Hektik wohl verzählt." Denn nichts mögen Supermärkte weniger als "plus" Kassen...
      Es ist aber keine "plus"-Kasse, weil die kassiererin das "plus"ige geld rausgenommen hat ^^
      Kameras sind wohl die einzige hoffnunf... oder schreib BILD und hoff dass die den supermarkt öffentlich kaputtmachen... -> Nutz
    • Eisfuchs
      Eisfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.150
      Normalerweise hättest direkt gestern den Marktleiter kommen lassen sollen.
      Ansonsten heute nochmal hin und bei dem vorsprechen, dann haste vielleicht noch ne Chance.


      ach und btw:
      "Cracknigger mit Lötkolben" gehören allerhöhstens ins BBV, aber nicht in den Smalltalk.
    • coltrane142
      coltrane142
      Global
      Dabei seit: 12.11.2007 Beiträge: 625
      Schon aus Prinzip würde ich diesen beschissenen Supermarkt und seine Mitarbeiter schädigen wo es nur geht. Wenn Dir Ladendiebstahl zu riskant ist dann versuch es mal mit Sachbeschädigung. Das die Angestellten dort wie unterbezahlte Leibeigene gehalten werden tut mir Leid. Das rechtfertigt Sie aber noch lange niemanden sein Gehalt mit Diebstahl und Abzockerei aufzubessern. Ich vermute ja das sowas mit System gemacht wird. Vielleicht nicht so dreist wie durch absichtliches herausgeben von falschem Wechselgeld, aber zumindest ist mir aufgefallen das Läden wo nicht alles per Scanner abgerechnet wird fast immer und systematisch zuviel berechnen. Das "schädigen" des Supermarktes gleicht zwar nicht Deinen Verlust aus, aber die Genugtuung und das Wissen dass man sich nicht abziehen lässt is ja auch was wert.
    • KotteTHC
      KotteTHC
      Global
      Dabei seit: 20.06.2007 Beiträge: 2.798
      informier Eike.

      Marktleiter die Sachlage schildern und auf Kulanz hoffen.