DONs + Sng Wizzard

    • Mirigom
      Mirigom
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 2.021
      Ich versuche mich gerade an den neuen turbo DONs auf Stars.
      Ich habe länger keine Sngs mehr gespielt und daher war der SitNGO Wizzard auch noch auf nen recht altem stand.
      Die alte Version konnte ich auch ohne Probleme noch mit Stars gleichzeitig öffnen, allerdings habe ich dann auf der site gelesen das die neue Version die DONs eingebaut hat und geupdated, was wohl nen fehler war weil ich jetzt immer erst nach ner session analysieren kann ob mein spiel gut war oder nicht und nicht schon am anfang des neuen sets wenn eh noch nichts passiert, was leider einiges an Zeit kostet die ich sinnvoller nutzen könnte.... aber naja das kann man wohl nicht ändern.

      Nun aber zu weitern Problem

      1. Kann man irgendwie einstellen das die DON Strucktur die default Strucktur ist?
      es ist nämlich ein wenig nervig das bei jedem DON manuell umzu stellen.

      2. Sind die entscheidungen des Wizards für DONs überhaupt richtig?

      3. Wie stell man den Wizard optimal für DONs ein ?
      Ich habe momentan folgende Einstellung:

      Chipequity Mode aus
      Edge Multiplier 1
      MinimumEdge 0
      MaximumEdge 1
      Maximum Qulaified Stack Size 10
      Default Oppinent Model Tight
      MinimumOppenetOpenRange 0
      MaximumOpponentOpenrange 100
      Minimum OpponenCall1Range 0
      Maximum OpponenCall1Range 100
      Minimum OpponenCall2Range 0
      Maximum OpponenCall2Range 100
      StackSizeWarning True
      UseSynamicPayouts False
      EmpericalOpponentModeling True
      EquityModel ICM
      ShowAnalysisDetails True

      4. Was bring dieses CollectStatistic und wie kann man es nutzen?

      Nun noch ein paar Fragen allgemein zu den DONs

      5. Kennt ihr irgendwelchen Content zu ihnen (bitte link)

      6. Spielt ihr den Anfang bis zur Push or fold Phase genauso wie normale Sngs oder macht ihr da auch schon sachen anders?

      7. was denkt ihr ist effiktiver als bigstack einfach runterblinden lassen die andern hauen sich schon raus oder doch aktiv versuchen die shortys kleinzuhalten und rauszukegeln. Die erste Variante hat halt das risiko das man bei hohen blinds recht schnell runterblindet obwohl man bigstack ist und somit sich schnell den mid und smallstacks wieder annähert und wenn die lange genug überleben auch selbst wieder in bedrängnis kommt. die zwiete Variante das man auch mal den halben stack verlieren kann und damit selbst wieder als shorty rumeiert.

      Jo das war es erstmal. Ich werde mir erstmal noch 1-2 wochen einiges zu den DONs überlegen und dann warscheinlich ne Diskussion anfangen um die optimale Spielweise zu finden. Ich denke nämlich das man sie mit einer recht niedrigen Varianz schlagen kann, die frage ist nur ist die Winrate auch auf den Höheren Limits in ordnung so das es sich lohnt und dafür braucht man halt die größt mögliche Edge.
  • 2 Antworten
    • Mirigom
      Mirigom
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 2.021
      Da hier ja keiner Antwortet schreib ich selbst nochmal was dazu

      zu 1) habs gefunden geht aber momentan noch nicht update soll heute nacht kommen

      zu 2) sie sind wohl größtenteils gut. nur halt das alte problem das man selbst bald in den blinds ist muss man ab und zu bedenken und nen paar andere sachen halt anpassen

      zu3) ka hoffe das passt so
    • strider1973
      strider1973
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.714
      Hi - ich denke dass Du mit dem SnG Wiz resp. der Nutzung von ICM den meisten Gegnern noch deutlich überlegen bist. Bei DoNs ist wegen der flachen Auszahlungsstruktur der Unterschied zwischen $EV und cEV massiv: Es lohnt sich nicht, 60%-Flips einzugehen.

      Allderdings, zumindest hatte ich das so auf Ongame beobachtet, wo die DoNs im Juli gelauncht wurden, adapten sich die meisten Spieler nach einer Weile entsprechend und fangen an, extrem tight zu spielen, wodurch die Spiele m.M.n. schwierig zu schlagen sind (wegen dem Rake).