Bafög Wohnsitz

    • Pokerhontaz
      Pokerhontaz
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 5.100
      Hallo,

      mal ne Frage.. Hab jetzt angefangen an der FH Hannover zu Studieren und möchte mir Bafög beantragen. Nun bin ich aber noch nicht nach Hannover gezogen sondern bin noch auf Wohnungssuche. Wie stelle ich das nun mit dem Bafögantrag an?`Wenn ich Wohnsitz bei den Eltern angebe erhalte ich bestimmt weniger und wenn ich eigene Wohnung angebe mehr. Nun möchte ich ungern weniger erhalten, da ich ja bald hinziehe und die Miete etc nicht gerade billig ist.

      Wie stellt man das am besten an? Kann man denen zukunftspläne mitteilen, dass sie im hinterkopf behalten, dass der Bescheid wahrscheinlich geändert werden muss?

      greetz
  • 7 Antworten
    • Dumbledore
      Dumbledore
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 517
      Du musst beachten, dass man Bafög nicht nachträglich beantragen kann. Also empfiehlt es sich, vorerst den Antrag mit Wohnsitz zu Hause auszufüllen und solange du noch zu Hause wohnst das etwas niedrigere Bafög zu beziehen.

      Wenn du dann deine neue Wohnung hast, musst den neuen Wohnsitz dem Amt melden und bekommst dann eine Anpassung.

      Alle Angaben ohne Gewähr, im Zweifel solltest du einfach bei deinem zuständigem BAFöG-Amt anrufen.
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      da du noch keine eigene wohnung hast, mußt du angeben wo du noch gemeldet bist.
      sobald du ne neue hast reichst du einfach die neue adresse nach, sowas wird dir dann auch rückwirkend erstattet.
    • doubleJay
      doubleJay
      Black
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 6.234
      Original von Dumbledore
      Du musst beachten, dass man Bafög nicht rückwirkend beantragen kann.
      So ist es weniger verwirrend.

      Beachte auch, dass die Bearbeitung des Antrages ein paar Monate dauern kann! Kompetente Antwort erhälst du, wenn du mal anrufst:
      0800 BAFÖG1 oder denen ne e-Mail schreibst (Antwort nach 1-2 Tagen).
    • Pokerhontaz
      Pokerhontaz
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 5.100
      ok danke so far. hab gehört man kann einfach erstmal ein schreiben aufsetzten in dem steht, das man bafög beantragen möchte und die notwendigen unterlagen demnächst zugesandt werden. dann wird das datum von ersten schreiben als bafögsstart datiert. stimmt das soweit?
    • Sh1ftY
      Sh1ftY
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2007 Beiträge: 799
      jo stimmt
      einfach ma beantragen und das mit der wohnung offen lassen
      dauert eh bis die das bearbeiten und die melden sich dann bei dir und sagen was fehlt
    • soltana
      soltana
      Black
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 1.990
      lol

      Fuelle den Antrag bitte vollstaendig mit der aktuellen Situation aus und gebe ihn ab.

      Wenn du dann deine Wohnung hast mit Vertrag, Nebenkosten, Stromkosten usw. kannst du wieder zu deiner Bafögbearbeiterin gehen und einen Aktualisierungsantrag stellen.

      Gibt keine Probleme. Du solltest das nur so schnell wie moeglich nach dem Einzug in die neue Wohnung machen.

      Ob der Antrag schon durch ist, ist egal...

      P.S.: Antrag unvollständig ausfüllen ist super. Daher dauert die Bearbeitung auch im Schnitt länger ...
    • doubleJay
      doubleJay
      Black
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 6.234
      Wenn was fehlt, wirds einfach zurückgeschickt nehm ich mal an, wodurch es noch länger dauert.