Wie spielt Ihr gegen so einen Gegner

    • olicoop
      olicoop
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2005 Beiträge: 155
      Vol Put: 80
      PfR: 25
      WTS 38
      total Aggr. 3,83

      Mineraise egal was und geht jeden raise mit.......

      Das schlimme ist, dieser Typ hat eine Winrate von 60 %. und raist jedes Lowpair am Flop.....

      Ich spiele TAG SH NL25. Scheinbar nicht genug da ich breakeven bleibe oder verliere..

      Sollte ich looser werden und ggf. mehr Connectors spielen, Ich weiss es derzeit nicht, könnt ihr mir tips geben
  • 15 Antworten
    • PokerPaulMainz
      PokerPaulMainz
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 10.258
      Wie viele Hände von Villain hast du denn in deiner DB?

      Wenn die Stats tendentiell stimmen, kannst du gegen den alles ab TP hart for value durchbetten.

      Wenn du deine zweite Frage auf diesen Villain beziehst: Am einfachsten ist es gegen ihn wohl, reine Equity-Hände zu spielen, da du ihn ja eh selten zum folden bekommst.
      Aufloosen wäre falsch, das erschwert das Postflopspiel gegen so jemanden drastisch.
      Wenn du sie allgemein meinst, dann schreib doch kurz deine Preflop-Stats hier rein. Dass man auf NL25SH auch als Tag je nach Position SC aggressiv spielt, sollte klar sein.
    • RobDynamo
      RobDynamo
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 2.125
      Jeden Flop in Position angucken (hängt vom Rest des Tisches ab) und OOP mit jeder überdurchschnittlichen, dabei aber ohne Madehand (also auch AK) keine Riesen Prefloppötte bauen. Dann wie gesagt ab TopPair broke gehen und ihn auch die Initiative geben bis er halbwegs commitet ist-> dann push.
    • olicoop
      olicoop
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2005 Beiträge: 155
      Original von PokerPaulMainz
      Wie viele Hände von Villain hast du denn in deiner DB?

      Wenn die Stats tendentiell stimmen, kannst du gegen den alles ab TP hart for value durchbetten.

      Wenn du deine zweite Frage auf diesen Villain beziehst: Am einfachsten ist es gegen ihn wohl, reine Equity-Hände zu spielen, da du ihn ja eh selten zum folden bekommst.
      Aufloosen wäre falsch, das erschwert das Postflopspiel gegen so jemanden drastisch.
      Wenn du sie allgemein meinst, dann schreib doch kurz deine Preflop-Stats hier rein. Dass man auf NL25SH auch als Tag je nach Position SC aggressiv spielt, sollte klar sein.

      Ingesamt 225 Hände.

      Ich behalte meine Linie bei, mit aggresiven Raises im CO und BB, ist halt nur schwer, da gegen so einen Gegner meist ein Pair mit Topkicker nicht ausreicht und er wirklich jedes Lowpair runtercallt ggf. am River dann wieder Twopair triff. Rausbluffen ist überhaupt nicht möglich.

      Aber die Tipps sind schonmal super, da ich an solchen Gegner schon verzweifele und denke spiel ich jetzt die falsche Strategie, aber das beruhigt mich das ich dran bleiben sollte und noch aggresiver spielen sollte.
    • Zappergeck79
      Zappergeck79
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2008 Beiträge: 77
      gebe meinen Vorrednern recht, gegen so einen naja fast schon maniac bringt bluffen nicht, auch ne contibet ist gegen ihn meist kacke, wenn du also hittest (toppair oder besser) für value durchbeten, ansonsten mit ner starken hand ohne hit oder second pair den pot kontrollieren und ggf check-fold spielen.

      gibt auf deucescracked ne super NL HU serie von Krantz und wiltontilt (auch wenn es der falsche ort für werbung ist ;-)) die ist sehr hilfreich und zeigt wie du gegen jeden Gegner klar kommst.
    • Speedy84
      Speedy84
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.974
      Wenn er jedes mal 2-Pair am River hittet, kannste einfach nix machen, das ist halt Glück und da gibt es keine Line gegen. Aber longterm machen gerade so Leute einen Großteil deines Profits aus.

      Generell gilt gegen Maniacs: Schwache Hände tendenziell underplayen, starke Hände overplayen. Wenn du denkst er blufft viel, lass ihn bluffen und calle schwache pairs einfach runter. So value-bettet er für dich, du zahlst ihn nicht aus, wenn er hittet, und bringst keinen bluff zum folden. Starke Hände dann natürlich eher All-In bekommen.

      Wenn man gegen so Leute erstmal weiß, wie man gegen Sie umgehen muss, werden es deine Lieblingsgegner. Hauptsache, du bleibst geduldig. Soll er dich doch ruhig in 5 Pötten hintereinander für 8 BB rausbluffen, beim 6. Mal hittest du und gewinnst sofort nen riesen Pott.

      Gruß,
      Stefan.
    • olicoop
      olicoop
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2005 Beiträge: 155
      vielen Dank für die Hilfen.

      Mir ist aufgefallen, das sich immer mehr und mehr bis zum NL25 Limit dieser sogenannte Maniacstyle etabliert.

      Habt Ihr da auch schon was von gemerkt? wie sieht das in den oberen limits aus.
    • PommesPapst
      PommesPapst
      Bronze
      Dabei seit: 25.10.2007 Beiträge: 11.609
      hoher vpip/hoher wts -> dünner vbetten

      hoher vpip/hoher AF -> lighter runtercallen bzw. broke gehen
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Gegen so schlechte Gegner will ich möglichst viele Hände IP spielen: Du kannst dann entscheiden wie groß der Pot werden soll und hast gegen Villain einen Vorteil. Natürlich verliert man auch einige marginale Hände, aber im Endeffekt gewinnst Du so am meisten.
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Original von RobDynamo
      Jeden Flop in Position angucken (hängt vom Rest des Tisches ab) und OOP mit jeder überdurchschnittlichen, dabei aber ohne Madehand (also auch AK) keine Riesen Prefloppötte bauen. Dann wie gesagt ab TopPair broke gehen und ihn auch die Initiative geben bis er halbwegs commitet ist-> dann push.
      Nicht ganz richtig ....

      Wenn du OOP bist mit AK und vor dir geraist wurde, solltest du moeglichst gross 3-betten - bei 3.5 BB open waeren das mindest. 15 BB, besser 17-18 - bei squeeze ruhig auch auf 21 BB.

      Post-Flop spielst du grundsaetzlich nur mit Hit weiter, d.h. du machst keinerlei C-Bets gegen ihn und gehst mit Any Pair broke.

      Wurde hingegen gelimpt, gilt das Gegenteil - wenn du nicht auf 15 BB raisen kannst, versuche den Pot moeglichst klein zu halten. In diesem Fall musst du dich Post-Flop auch mit Hit von der Hand trennen wenn zu zuviel Action kriegst.

      Hintergrund ist die sogenannte Stack-to-Pot-Ratio am Flop (SPR) - mit AK triffst du normalerweise TPTK - und TPTK spielt sich am besten mit einer SPR von ca. 3 - jedoch grauenhaft bei einer SPR von 13, in diesem Fall darfst du auch gegen den Voll-Fisch nicht mit One Pair broke gehen.

      In einem reraised Pot sind am Flop 30 BB im Pot und ihr habt beide noch 75 BB. Dabei spielt sich TPTK ideal. Dabei kannst du am Flop auch gefahrlos zu ihm checken um ihn bluffen zu lassen - und du kriegst am Turn + River immer noch problemlos das ganze Geld rein.

      Du solltest daher versuchen, ihn Post-Flop mit kleinen Bets zu committen - bette z.B. 20 BB am Turn wenn er den Flop behind checkt, dann sind am 70 BB drin und ihr habt noch 55. Oder du bettest am Flop 10, am Turn 30 und am River 35 ....

      Bei einem SPR von 13 oder mehr - Standard in "einfach" geraisten Poetten - musst du aufpassen wenn er dir zuviel Action gibt um kein Two Pair / Set etc. auszubezahlen.

      Gruss,
      Jack
    • Sh1LLa
      Sh1LLa
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 7.591
      Original von olicoop
      vielen Dank für die Hilfen.

      Mir ist aufgefallen, das sich immer mehr und mehr bis zum NL25 Limit dieser sogenannte Maniacstyle etabliert.

      Habt Ihr da auch schon was von gemerkt? wie sieht das in den oberen limits aus.
      auf den oberen limits freust du dich, wenn so jemand vorbeischneit ;)
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Mh, ich weiß jetzt warum die so spielen... Das macht monsterviel Spaß! :)

      Hab gestern und heute mal selber den "ManiLAG" raushängen lassen. Das ist ja unfassbar wie schnell manche Leute auf Tilt gehen. Ich werde das jetzt erstmal weiter durchziehen bis ich ne Samplesize hab oder die Verluste zu groß sind, aber momentan fühlt es sich so an als wäre das zumindest auf NL5 extrem profitabel so zu spielen. Die können halt kein Stück adapten da.

    • olicoop
      olicoop
      Bronze
      Dabei seit: 24.06.2005 Beiträge: 155
      Original von Sh1LLa
      Original von olicoop
      vielen Dank für die Hilfen.

      Mir ist aufgefallen, das sich immer mehr und mehr bis zum NL25 Limit dieser sogenannte Maniacstyle etabliert.

      Habt Ihr da auch schon was von gemerkt? wie sieht das in den oberen limits aus.
      auf den oberen limits freust du dich, wenn so jemand vorbeischneit ;)
      Leider muss ich mich noch auf den unteren rumschlagen mit diesen idis..... ;)
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      Doch bluffen hilft gegen solche spastis. Sobald er ne min bet macht und du callst wird er pot size oder den 3 fachen Betrag beten auf der nächsten street, da er glaubt du bist weak da du seine minbet nur gecalled hast.

      Hab mitlerweile reichlich Erfahrung gegen diese Homofürsten. Also raise ich praktisch seine minbet direkt auch mit air auf potsize und er folded zu 90% versprochen. Ansonsten hilfts stil umdrehen ihn minbeten wenn er callt: potsize auf turn beten. Raist er dich dann hat er meist nen Monster.

      hört sich bescheuert an funzt aber. Noch was gutes dran: Man lernt spots zu erkennen wo ne minbet tatsächlich Sinn machen kann um nen pot zu klauen. Nicht das ich letzteres häufig mache, aber manchmal...

      Werden btw immer mehr diese LAG min bet Trottel. Hab dabei aber nur ne Handvoll guter Spieler entdecken können, die das SPR Konzept begreifen und es auch umsetzen können.

      Ach ja gegen solche Idioten solange sie nen kleineren stack 10-40 bb haben kannst du auch fast immer TP K (fast) scheißegal
      häufig direkt pushen, die meisten gehen so light broke mit mid, bottom pair-unglaublich.

      Ansonsten möchtst du nicht gerne gegen Sie spielen, pf einfach höher raisen als gewöhnlich.

      Und keine SCs etc. spielen Nur cards mit Top pair value praktisch alle broadwaycards,wenn du hittest hast meist schon die nuts gegen die Affen.

      Übrigens verhöhnen hilft ungemein gegen manche von diesen. Deswegen sobald ich am Tisch sitze schreibe ich schon im Chat: lol u fuggin fishy lag ur moneyz will be mine oder stumpf hahahaha lol etc. wenn se mal n pot verlieren gegen andere villains direkt enter drücken etc. Viele springen wirklich drauf an. Wenn du sie dann einmal stackst, leaven sie i.d.R. sofort.
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Original von Radioghost
      Mh, ich weiß jetzt warum die so spielen... Das macht monsterviel Spaß! :)

      Hab gestern und heute mal selber den "ManiLAG" raushängen lassen. Das ist ja unfassbar wie schnell manche Leute auf Tilt gehen. Ich werde das jetzt erstmal weiter durchziehen bis ich ne Samplesize hab oder die Verluste zu groß sind, aber momentan fühlt es sich so an als wäre das zumindest auf NL5 extrem profitabel so zu spielen. Die können halt kein Stück adapten da.

      Ok, das klappt auch nur wenn man auch mal was hittet. Projekt abgebrochen. :D
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      Erkennen tust die auch Recht schnell fast immer dasselbe Muster:
      -Buy in=min. Buy In
      -füllen niemals den Stack auf
      -Pushen anfangs häufig absoluten crap J7s etc. Solange ihr stack noch klein ist.
      -50% haben nen Dämonen oder Auge Avatar(Freddy Krüger...)
      -Manche beschimpfen und verhöhnen ihre Gegner
      -Als Heimatort ist fast immer Paris angegeben. Oft auch nen französischen Nick.
      -Spielen min. 50% aller Hände
      -min bet ftw. callst du nur bringen sie auf der nächsten street den dreifachen BB oder ne potsize bet.
      -Ihr ganzes Spiel ist auf FE ausgelegt. Kommt n Ass aufn River gehen Sie meist direkt mit ihrem busted draw All in oder bringen ne dicke potsize bet. Guck nach und call mit QQ etc. Augen zu und call.
      - spielen meist limp call. Wenn sie Pf raisen i.d.R. 3 bb haben sie ne starke hand. Nur einige trappen mit KK etc.
      -Die meisten sind schwache Spieler und kopieren bzw. lernen den Style gerade
      -minraist du sie mit ner starken made hand raisen sie meist nochmal groß weil sie denken du möchtest sie verarschen. Klar ich minraise fast nie aber bei den Idioten schon um überhaupt sowas wie value zu kriegen, da sie auf ne hohe bet bzw. reraise meist alles folden wenn sie erstmal deepstacked sind. Diese minraise Taktik hab ich aber noch nicht häufig genug ausprobiert um sagen zu können das haut bei allen so hin ;)

      Wo die alle auf einmal herkommen hab ich auch kp. Aber NL50sh nachts ist seit ca. 4 Wochen verseucht von denen. Läßt dich nicht mehr verarschen und deckst ihre craphds auf spielen sie meist nicht mehr mit dir. Dh. wenn sie limpen und du raist sie und hast ihnen vorher saures gegeben callen sie deine raises nicht mehr.

      Möchte auch gerne mal wissen wo die alle herkommen, es scheint ne neue Trainingssite für die mongos zu geben um weak tighte nits zu exploiten.