SSS/BSS im Wechsel - Sinn oder Unsinn!

    • martin1008
      martin1008
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2008 Beiträge: 690
      Nach meinem Start mit der SSS bin ich irgendwann auf BSS gewechselt - aus verscheidenen Gründen. Fühle mich damit auch ganz wohl und Spass bringts auch.
      Derzeit spiele ich NL20 FR auf Titan und nutze seit einiger Zeit die PT3-Trial um mich mehr auf die Gegner einstellen zu können, was ja bei SSS auf dem Limit nicht unbedingt nötig war (ausser bei Steals).

      Nun kam mir letztens folgende Idee: Ich spiele einfach BSS und SSS im Wechsel. Das würde gleich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen:
      1. Nach Arbeit bin ich abends manchmal zu faul zum Nachdenken :D , und dann spar ich mir i.d.R. das Pokern weil ich dann schlechter spiele. SSS 6-tabling könnte ich an solchen Tagen allerdings ganz entspannt spielen.

      2. (Und das ist der eigentliche Grund) Die Gegner können nicht viel mit meinen Stats anfangen. Bei BSS spiel ich 20/10, und wenn ich jetzt Bss/Sss etwa 50:50 spiele sollte ich auf 13/8 kommen. Damit sollte ich als Shortie öfter gecallt werden und könnte als Bigstack vielleicht noch mehr aufloosen etc.
      Der recht hohe SSS-ATS sollte auch runter gehen, da ich als BS nicht so oft steale.

      Hat das schonmal jemand probiert? Bringt das was? Birgt es Nachteile die mir grad nicht bewusst sind?
  • 11 Antworten
    • niehofHH
      niehofHH
      Global
      Dabei seit: 22.03.2007 Beiträge: 589
      Das überlege ich mir auch gerade. Aber du wirst wahrscheinlich nicht auf dem gleichen Limit BSS und SSS spielen.
      Ich spiele beispielsweise SSS auf NL100-200 und würde bei der BSS höchstens auf NL50 starten, eher noch niedriger.
      Und dann werden meine NL100+ Gegner nur meine SSS Stats haben und die Gegner von NL25-NL50 nur meine BSS Stats. ?(
    • Pegasus2003
      Pegasus2003
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 666
      Original von martin1008
      Nach meinem Start mit der SSS bin ich irgendwann auf BSS gewechselt - aus verscheidenen Gründen. Fühle mich damit auch ganz wohl und Spass bringts auch.
      Derzeit spiele ich NL20 FR auf Titan und nutze seit einiger Zeit die PT3-Trial um mich mehr auf die Gegner einstellen zu können, was ja bei SSS auf dem Limit nicht unbedingt nötig war (ausser bei Steals).

      Nun kam mir letztens folgende Idee: Ich spiele einfach BSS und SSS im Wechsel. Das würde gleich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen:
      1. Nach Arbeit bin ich abends manchmal zu faul zum Nachdenken :D , und dann spar ich mir i.d.R. das Pokern weil ich dann schlechter spiele. SSS 6-tabling könnte ich an solchen Tagen allerdings ganz entspannt spielen.

      2. (Und das ist der eigentliche Grund) Die Gegner können nicht viel mit meinen Stats anfangen. Bei BSS spiel ich 20/10, und wenn ich jetzt Bss/Sss etwa 50:50 spiele sollte ich auf 13/8 kommen. Damit sollte ich als Shortie öfter gecallt werden und könnte als Bigstack vielleicht noch mehr aufloosen etc.
      Der recht hohe SSS-ATS sollte auch runter gehen, da ich als BS nicht so oft steale.

      Hat das schonmal jemand probiert? Bringt das was? Birgt es Nachteile die mir grad nicht bewusst sind?
      Find die Idee nicht schlecht. Allerdings spiele ich (aufgrund von Skills) BSS vieeeeel tiefer und bei der SSS will ich dann natürlich nicht auf diesem Limit spielen. Ebenfalls ist bei SSS die Gewinnerwartung kleiner als bei der BSS (wenn man soviele Tische und beide Strategyen auf dem selben Limit spielt).
      Meiner Meinung nach sind die meisten Gegener auf diesem Limit auch mehr mit sich selbst beschäftigt als mit den anderen. Wie du ja erkennen kannst, braucht man Stats nicht unbeding(sind aber natürlich von Vorteil:) )
    • martin1008
      martin1008
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2008 Beiträge: 690
      Klar müsste man beides auf dem selben Limit spielen. D.h. entweder SSS overrolled oder BSS underrolled. Ersteres ist sicherlich eher zu empfehlen :D

      Klar ist SSS weniger profitabel, aber lieber das nebenbei wenn man grad mal wenig nachdenken will als garnicht Pokern (EV=0)
      Ausserdem versprech ich mir ja davon dass sowohl BSS als auch SSS profitabler werden. Natürlich erforderts dafür Gegenspieler die keine Vollfische sind, gegen die spielt man doch eh (von einigen suckouts mal abgesehen) profitabel.
    • IngolPoker
      IngolPoker
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 10.467
      prinzipiell is die idee gut

      man sollte sich aber überlegen ob man die zeit die man für poker verwendet nicht auf eine spielart konzentreiren will um da gut zu werden.

      Wenn du nciht spielen willst, dann schau in HB-foren, schau videos oder denk einfach mal selber nach :)
    • ChrisThe
      ChrisThe
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.990
      Grade an solchen Tagen an denen man nicht nachdenken will sollte man SSS nicht auf höheren Limits spielen ;) .
      Von daher ist die Idee so schon richtig und heavy overrolled biste dann auch nicht außer du hast nen sehr konservatives BRM für BSS.
      Das funktioniert so natürlich nur noch auf den unteren Limits. Auf den höheren machst du zwar deine Stats kaputt bei Anderen aber dafür wirste an den Nicht-Nachdenken Tagen auch wahnsinnig auf die Fresse kriegen als SSS ;) .

      Grundsätzlich nimm dir doch so nen Abend frei und regenerier ein wenig anstatt weiter zu spielen. Da biste am nächsten Tag auch wieder frischer!
    • Nafti
      Nafti
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 4.005
      Ich hab mal, als auf Stars nur Min-50BB-Tische frei waren, auf meinem Stammlimit BSS gespielt. Die Gegner müssen wohl nur meinen hohen WTSD-Wert gesehen haben und haben gegen mich Setgemint, mit SC gecallt etc. war schon sehr amüsant und profitabel. Imo macht es halt nur Sinn, wenn man überwiegend eines von beidem spielt. Also entweder typische SSS-Stats hat oder eben die von nem BSS Tag oder Lag und dann auf das "Gegenteil wechseln".
    • c0yber
      c0yber
      Global
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 707
      Für Stats versauen brauchste noch nicht mal die "Strategy" wechseln. Ich wechsel immer zwischen LAG SSS ( 12 /12) und super nitty SSS (8/8) . Hat auch schon ne große Wirkung, wenn du mal 45 ATS hast und mal nur 20.... :D .
    • tomdoe2701
      tomdoe2701
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2006 Beiträge: 811
      Original von martin1008

      Bei BSS spiel ich 20/10...
      Solche Stats sprechen bei größerer Samplesize nicht gerade für solides BSS-Spiel ;)
    • martin1008
      martin1008
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2008 Beiträge: 690
      Original von tomdoe2701
      Original von martin1008

      Bei BSS spiel ich 20/10...
      Solche Stats sprechen bei größerer Samplesize nicht gerade für solides BSS-Spiel ;)

      Wie wäre denn solide? ?(
    • tomdoe2701
      tomdoe2701
      Bronze
      Dabei seit: 22.10.2006 Beiträge: 811
      So 13/10 finde ich besser, VP$IP und PFR sollten nicht so weit auseinanderliegen. Bei kleiner Samplesize kann der VP$IP/PFR natürlich trotz ordentlichem Spiel "komisch" aussehen.

      Dein VP$IP ist für FR imho zu loose, mehr was für SH ;) Du callst und limpst wahrscheinlich in zu vielen Spots, bei denen ein Raise oder Fold angebrachter wäre. Bleib einfach näher am BSS-SHC.
    • martin1008
      martin1008
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2008 Beiträge: 690
      Ich denke mal gerade bei FR kann man sowohl recht tight als auch recht loose profitabel spielen. Du hast schon recht, ich coldcalle relativ viel mit kleinen Pockets und SCs oder limp/calle auch mal JTs aus früher Position. Die Samplesize ist noch nicht riesig (und wer will das schon auf NL20? ;) ), aber die Werte entsprechen schon meiner Spielweise. Wahrscheinlich wären sie sogar noch höher wenns bei Titan nicht soviele Shorties gäbe. :D

      Ich spiele weniger nach der PS.de Strategie sondern eher nach der wie sie in HoC beschrieben wird, stellenweise vielleicht noch etwas looser, aber nicht viel. Klar beinhaltet das einige Sachen die hier gern verteufelt werden (openlimp z.B.), aber auf NL20 bei Titan komm ich damit gut klar. Ich versuche halt möglichst viele Flops möglichst billig zu sehen, und nichts ist schöner als mit T8s oder ähnlichem den Stack des Gegners einzusacken :D

      Und das SHC von PS ist sicherlich eine gute Sache, aber auch nicht die einzige Art FR zu spielen.