Auswirkungen der aktuellen Finanzkrise auf unsere Preise

    • northernlight
      northernlight
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2008 Beiträge: 471
      Wie viele von Euch haben wir in den letzten Wochen die dramatischen Entwicklungen an den Finanzmärkten beobachtet und haben lange die Hoffnung gehegt, dass das nur ein kleiner Schnupfen ist, von dem man sicher schnell wieder erholt.

      Leider ist das nicht so und der Umrechnungskurs des Dollars ist von durchschnittlich 1,58 im Mai auf aktuell 1,35 gesunken. Das ist mal eben eine Veränderung von etwa 17 % - nach unten.

      Da wir einen großen Teil der Software direkt in Dollar einkaufen, können die bisher angebotenen Preise nicht mehr gehalten und müssen vorerst angehoben werden. Z.T. schlägt der starke Dollar komplett auf unseren Shop-Preis durch.

      Dennoch konnten wir z.T. bessere Konditionen erzielen, um nach wie vor attraktive Preisnachlässe an euch weitergeben zu können.

      Wir bitten um Verständnis für diese Änderung und hoffen, die Preise bald wieder nach unten korrigieren zu können.
  • 5 Antworten
    • yoda88
      yoda88
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2006 Beiträge: 751
      schade, ich hätte PT3 schon mal vor 3 Wochen kaufen sollen, da hat es glaube ich noch 35,90 gekostet

      aber ich wollte eben erstmal abwarten :evil:

      aber immer noch billiger als die 73,99 auf der PT3-Webseite :D
    • dertakman
      dertakman
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2007 Beiträge: 1.191
      Na natürlich ist es klar, dass Ihr angesichts der Entwicklung des Dollarpreises die Preise im Shop anziehen müsst.

      Aber wieso müssen immer alle die arme Finanzkrise als Sündebock darstellen? ^_^ Da verbreitet man schon mehr Angst, als es vlt. nötig ist.-
      "Wenn schon Pokerstrategy betroffen ist, dann muss ich mein ganzes Geld abheben und überhaupt Selbstmord machen"

      Nach Euch, dann war der steigende Euro ein Zeichen des Aufschwungs. Aber wo? Logisch erscheint: Europa + USA - = Euro steigt
      Wenn jetzt der Dollar erstärkt, müsste der Gegenteil sein: Europa - USA + , was ja nicht stimmt.
      Also was ich sagen will, Dollar stärkte sich schon bevor die Finanzkrise wirklich in der Öffentlichkeit ankam, also vor dem Fall der großen amerikansichen Banken.
      Und wieso sollte überhaupt der Euro-Dollarkurs was mit den Finanzkrise zu tun haben?
    • dudidudi
      dudidudi
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 815
      Original von dertakman
      ........
      Und wieso sollte überhaupt der Euro-Dollarkurs was mit den Finanzkrise zu tun haben?
      Weil die Leute z.B. in den USA ihre Dollars aus dem Ausland wieder zurükholen um ihre Schulden zu zahlen, die sie im Moment so nicht bezahlen könnten.
      Ausserdem ist der $ nach wie vor eine Krisenwährung genauso wie Gold, warum auch immer...
    • Marcus
      Marcus
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 357
      Durch die Finanzkrise steigt die Nachfrage an USD sowohl im Binnenmarkt der USA als auch international. Die Gründe dafür sind etwas komplexer als mein Vorredner sie dargestellt hat, aber nicht falsch.
    • kanalratte
      kanalratte
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2005 Beiträge: 2.234
      als Schweizer kann ich das wunderbar 1:1 kompensieren :D