Wie finde ich MEINEN Weg?

    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Nach einem Monat Pause (Klausur) stelleich mir die Frage wie's eigentlich sinnvoll weitergeht für mich mit Pokern? Mein Problem: Bankroll: 1k, Limits:
      NL 50 SSS
      NL 10 BSS
      FL 0.1/0.2
      SNG's 1$ - 5$

      Mein Problem ist, dass ich dauernd die Varianten wechsele, dadurch auch keine Variante höher spiele, weil ich Angst habe, zu hohe Limits auf den neuen zu spielen... MIt der SSS Habe ich mich auf Everest in kurzer Zeit (5Wochen) von NL10 auf NL50 hochgearbeitet, dann hat's kurz stagniert und war auch nicht so anspruchsvoll (stats gehen dort ja nicht) und ich hab zu BSS gewechselt (bisher nur ein paar Hände). FL hab ich auch immer mal wieder gespielt, zuletzt auf Stars auch mit ganz guten Ergebnissen (9BB/100 auf 5k hands), allerdings nur tiefe Limits. NOch weiter davor hab ich SNG's gespielt, war mir aber zu swingig, jetzt spiele ich nur noch 1-2$ DoN oder HU's.
      Das lustige ist, dass ich mit keiner Variante Verlust eingefahren habe, aber mich so verzettele dass ich trotzdem nicht über die Micros hinausgekommen bin....

      Zu welchem Weg würdet ihr mir raten, um endlich mal vorwärts zu kommen?
  • 11 Antworten
    • PowerPaule
      PowerPaule
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2008 Beiträge: 285
      11$ SNGs oder NL 25 BSS
    • Hergen13
      Hergen13
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2008 Beiträge: 1.271
      Blackjack :D
      Nee, im ernst, was macht dir denn am meisten Spaß? Das sollte finde ich der ausschlaggebende Faktor sein...
    • kingpowl
      kingpowl
      Black
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 2.418
      ich find du findest ihn am besten indem du ihn gehst :P so doof es sich anhört.

      ich hab auch sauviel gewechselt, sh, sngs, mtt, fr, nl und omaha, bzw mache es immer noch. nach einigen 100k händen weiss ich jetzt was ich am profitabelsten spielen kann, aber woher hätt ich das vorher ahnen können?

      also spiel einfach was dir gefällt und was die br erlaubt. am anfang hast du eh noch in allen varianten so grosse leaks dass du überall noch viel lernen wirst.
    • xVdVx
      xVdVx
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2007 Beiträge: 2.905
      Selbes Problem hatte ich auch und war ne ganze Zeit lang echt verzweifelt. :D

      Jetzt habe ich mich auf SNGs festgelegt.

      Sind zwar swingi, aber mir ht z.B. geholfen, dass ich total penibel Buchhaltung führe und mir immer wieder kleine Zwischenziele setze und mich beim erreichen auch entsprechend belohne (mit kleinen Dingen versteht sich).

      Seither habe ich eine ganz neue Ebene erreicht und fühle mich einfach viel besser beim Spielen.

      Sicherheitstechnich bin ich auch eher ein Buy-In 100 Reserve Spieler.

      Mal ehrlich Kollege. Wenn du ne BR von 1k hast, dann kannst du wie oben angesprochen sehr entspannt an die SNG11 rangehen.

      Würde vorher mal die SNG5 austesten und bei einem entsprechenden ROI longterm aufsteigen.

      Oder spiel hauptsächlich die 5er und suche ein paar Shots auf 11 wenn dir das zu heikel ist.

      Du bist doch in einer sehr komfortablen Situation !
    • Phati
      Phati
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2006 Beiträge: 801
      1k BR?

      100 Stacks BRM? Das ist scho hart ... spiel doch einfach ein bisschen NL25 SH und arbeite dich hoch. Ich hab damals ähnlich angefangen. Ich habe mir mit SNGs eine BR aufgebaut (waren auch so um die ~1000$) und dann bin ich auf NL CG umgestiegen und konnte mich innerhalb von 4 Monaten auf NL100 bzw. jetzt sogar NL200 hocharbeiten.
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      danken schon mal! Mein Problem ist nur, dass ich das Geld teilweise auch durch Boni gewonnen hab und deshalb am Zweifeln bin, ob ich den Skill z.B. für NL 25 SH oder 11er SNGs habe... BSS und FL machen schon mehr Spaß als SSS und SNGs, aber dort habe ich wesentlich länger gespielt und damit mehr Erfahrung (und wohl auch Skill)...
    • alaris
      alaris
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 9.563
      http://www.maps.google.de
    • LarsLuzak
      LarsLuzak
      Global
      Dabei seit: 14.07.2007 Beiträge: 1.596
      srsly:

      http://www.viamichelin.de
    • germoney
      germoney
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2008 Beiträge: 441
      oha in 5 Wochen von NL10 auf NL50 ist schon nicht zu verachten. Ich nehme mal an, dass du nicht als unbeschriebenes Blatt eingestiegen bist, oder ?
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Original von germoney
      oha in 5 Wochen von NL10 auf NL50 ist schon nicht zu verachten. Ich nehme mal an, dass du nicht als unbeschriebenes Blatt eingestiegen bist, oder ?
      Nein natürlich nicht... spiele seit über 2 Jahren Poker, bin auch schon fast auf NL100 (nach 7 Wochen Spielzeit) allerdings waren davon 205$ Bonus...
    • Nickexistiertbereits
      Nickexistiertbereits
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2007 Beiträge: 1.364
      Also es sieht so aus wie wenn du immer etwas abwechslung brauchst.

      Das ist ja nicht schlimm wenn du damit keine verluste fährst.

      Es gibt auch Tuniere in denen zwischen verschiedenen spielarten gewechselt wird....vllt ist sowas ja dein fall wenn du in allen gut bist.