~Tilt*

    • Schmette
      Schmette
      Silber
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 5.252
      Hallo erstmal,
      ich habe ein Problem. Und zwar tilte ich teilweise. Ich spiele meistens ne zeitlang mein Spiel und dann gehts los. z.B. Versuche ich ne CS auf allen 3 Straßen zu bluffen etc. Ich weiß selber wie dumm das ist. Dies kommt immer mal wieder vor und ich will dagegen angehen. Kann mir jmd. vll nützliche Tipps, Texte etc. geben?

      EDIT: Der THread ist mir ja schon extrem peinlich ;( , aber ich will den sch... in den Griff bekommen.
  • 30 Antworten
    • uwe87
      uwe87
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 479
      kommentiere und begründe jede aktion die du machst, bevor du sie machst
    • vortex
      vortex
      Global
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 1.345
      mit A high gegen ne calling station betten, ist selten ein bluff
    • dreidinger
      dreidinger
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 156
      ganz schwierige sache, ich selbst habe vor einem monat nach einem kurzen downswing über wochen danach getiltet und es irgendwie nicht wahr haben wollen. nachdem meine br ehrheblichen schaden davon genommen hatte ist mir die ganze scheiße so langsam bewußt geworden. habe dann 1 woche komplett pause gemacht. habe in dieser woche darüber nachgedacht ganz aufzuhören. aber einen versuch wollte ich noch starten. habe dann mal so gespielt wie zu anfangszeiten, also eine SHC ausgedruckt, die oddstabelle und auf gehts....
      beim spielen mit der SHC ist mir so langsam bewußt geworden wie schlecht ich wirklich gespielt habe. jetzt läuft es wieder tutti......

      vielleicht hilft es dir, wünsche viel erfolg
    • Schmette
      Schmette
      Silber
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 5.252
      Danke euch allen, kann mir noch jemand was sagen?
    • Schmette
      Schmette
      Silber
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 5.252
      Original von vortex
      mit A high gegen ne calling station betten, ist selten ein bluff
      wenn der Depp dir dann sein set oder 2 pair etc zeigt schon :D
    • Kendo
      Kendo
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 2.301
      also schmette ich hab mit dir schon auf stars damals angefangen und du schienst mir früher doch immer sehr solide zu spielen und dich von beats nicht aufrauen zu lassen.

      jetzt wo du höher spielst, solltest du dich vielleicht von den gedanken von früher nochmals leiten lassen:

      "never bluff on fishes!"

      auf den micros haben wir es nicht gemacht, da bringt es auf den low/medium limits auch nix. wenn du derbe oft geblufft wirst, dann mach doch einfach mal nen calldown.

      vielleicht ist es gut wenn du dich mal mit NL oder SNGs, maybe omaha beschäftigst um nicht immer an der gleichen spielart hängen zu müssen.
    • helgeman
      helgeman
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2005 Beiträge: 1.660
      Yo schmette.

      Das beste mittel ist echt laut vor sich hinreden. Ist bescheuert sieht aber ja keiner =) als w+rdest du ein video machen
      Sag an welche odds und outs du hast ob sie clean sind ..was der gegner haben könnte und ob sich ein bluff lohnt.. ob eine schlechtere hand called etc etc

      wenn du das während der ganzen session machst dann sollten wenige tilt situationen dasein

      aber ganz frei von tilt is wohl niemand

      mfg Helge
    • Nocturns
      Nocturns
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 1.699
      Was ist wenn er sich das zur Gewohnheit macht und dann auch live vor sich hin murmelt?
    • Schmette
      Schmette
      Silber
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 5.252
      Original von Kendo
      also schmette ich hab mit dir schon auf stars damals angefangen und du schienst mir früher doch immer sehr solide zu spielen und dich von beats nicht aufrauen zu lassen.

      jetzt wo du höher spielst, solltest du dich vielleicht von den gedanken von früher nochmals leiten lassen:

      "never bluff on fishes!"

      auf den micros haben wir es nicht gemacht, da bringt es auf den low/medium limits auch nix. wenn du derbe oft geblufft wirst, dann mach doch einfach mal nen calldown.

      vielleicht ist es gut wenn du dich mal mit NL oder SNGs, maybe omaha beschäftigst um nicht immer an der gleichen spielart hängen zu müssen.
      Danke dir für deine netten Worte. Im Grunde bin ich mir sicher das ich 2/4 FR locker schlagen kann, wenn ich nicht diese Aussetzer habe. Mit SnG habe ich schon mal angefangen und NL auch. Bin mir da aber unsicher ib NL in meiner Situation angebracht ist. Denn dann ist denke ich mal schnell mal nen Stack weg :D . Auf jedenfall sehr nette Worte von dir, auf welchem Limt haben wir denn gespielt?
      @ helgeman: Das habe ich schon mal vor nem Monat gemacht und es war glaube ich auch recht wirksam. Aus Faulheit habe ich es dann wohl wieder gelassen :P . Naja dann werde ich wohl wieder damit anfangen. Vielen lieben Dank an euch
    • Schmette
      Schmette
      Silber
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 5.252
      Original von Nocturns
      Was ist wenn er sich das zur Gewohnheit macht und dann auch live vor sich hin murmelt?
      *gg* ich habe jetzt AA in first Position und sollte nun betten :D
    • Schmette
      Schmette
      Silber
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 5.252
      Habe mir jetzt mal überlegt wie ich es angehe und mal sehen wie lange ich es schaffe.
      BR:Start:1260
      Hände:0
    • Kendo
      Kendo
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 2.301
      [quote]Original von Schmette
      Original von Kendo
      Auf jedenfall sehr nette Worte von dir, auf welchem Limt haben wir denn gespielt?
      Bitte :)

      Alles bis $0.5/1 - 1/2 weis ich nimmer ganz genau, danach hab ich ne weile nicht mehr so häufig gespielt und danach bin ich auf NL umgestiegen ;)

      bzw hab dann vermehrt auf PP gespielt.
    • McKenna
      McKenna
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 247
      Ich spiele meistens ne zeitlang mein Spiel und dann gehts los..
      Hm, hört sich an, als wenn du ungeduldig würdest.
      Möglicherweise passiert dir zuwenig am Tisch und du fängst an, übermütig zu werden.
      In diesem Fall könntest du einen zweiten,-oder sogar dritten Table-, aufmachen, um besser beschäftigt zu sein. Dann passiert immer etwas irgendwo, und du kannst einen im Moment trockenen Tisch besser "sein lassen".
      Ich mache MT nur partiell, weil es mir meistens viel zu sehr Spaß macht, mich richtig auf die Action an einem Tisch einzulassen, aber wenn ich merke, das mir die Pferde durchgehen, ist das ein probates Mittel. Falls sich die Action wieder belebt, und du wieder besser ins Spiel kommst, kannst du ja wieder anders (rück-)entscheiden.

      Kann natürlich auch sein, -und das ist schwierig zu sehen, weil es ja kaum Informationen gibt-, das du dir selbst irgendwelche Vorgaben machst, z.B. Tagesziele, Gewinnerwartungen, das du denkst, du wärst jetzt mal wieder "an der Reihe", müsstest endlich mit deiner BR weiterkommen, usw.
      In diesem Fall setzt du dich selbst unter den Druck, am Table agieren zu müssen. Das sind Dinge, die oft kaum bewusst sind, die sich aber leicht in dein Spiel einschleichen können mit der Zeit, und die dein Poker gegen den momentanen "Stream" laufen lassen. Du bist dann nicht mehr im Fluß des Spiels, sondern spielst gegen das, was am Table gerade läuft, und fängst an, Dinge zu spielen, die du normalerweise nicht tun würdest, weil Sie -EV sind, usw.

      Spüre dich in den Rhythmus des Spiels, beobachte die Action und deine Mitspieler. Selbst an einem Tisch ist immer genug Aktion, die du analysieren kannst. Natürlich bist du oft nicht direkt involviert, die Informationen sind dennoch sehr wertvoll. Kriege ein Gefühl dafür, was du dir hier erlauben kannst und mit wem, und was nicht.

      Versuche, in das Spiel reinzukriechen, Freude beim Spiel zu empfinden! Freu dich über dein Spiel abseits von Kohle machen, +EV, Charts, Theorie und Blablabla!
      Alle wirklich erfolgreichen Leute, -ob KFZ-Mechaniker oder Manager-, lieben das, was Sie machen. Wirklich. Sie sind kongruent mit dem, was Sie tun.
      Poker ist ein so kompliziertes Spiel, nicht nur von seiten der Game-Theorie, sondern auch psychologisch von den Anforderungen her, die es an die persönliche Disposition stellt. Du musst Poker wirklich mögen, musst Online-Gamen wirklich mögen, dann bist du innerlich in ßbereinstimmung mit dem, was du tust, Zeit spielt dann keine Rolle, Erwartungen spielen dann keine Rolle, du gehst dann im Spiel auf und fängst nicht an, Blödsinn zu spielen.
    • Schmette
      Schmette
      Silber
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 5.252
      Original von McKenna
      Ich spiele meistens ne zeitlang mein Spiel und dann gehts los..
      Hm, hört sich an, als wenn du ungeduldig würdest.
      Möglicherweise passiert dir zuwenig am Tisch und du fängst an, übermütig zu werden.
      In diesem Fall könntest du einen zweiten,-oder sogar dritten Table-, aufmachen, um besser beschäftigt zu sein. Dann passiert immer etwas irgendwo, und du kannst einen im Moment trockenen Tisch besser "sein lassen".
      Ich mache MT nur partiell, weil es mir meistens viel zu sehr Spaß macht, mich richtig auf die Action an einem Tisch einzulassen, aber wenn ich merke, das mir die Pferde durchgehen, ist das ein probates Mittel. Falls sich die Action wieder belebt, und du wieder besser ins Spiel kommst, kannst du ja wieder anders (rück-)entscheiden.

      Kann natürlich auch sein, -und das ist schwierig zu sehen, weil es ja kaum Informationen gibt-, das du dir selbst irgendwelche Vorgaben machst, z.B. Tagesziele, Gewinnerwartungen, das du denkst, du wärst jetzt mal wieder "an der Reihe", müsstest endlich mit deiner BR weiterkommen, usw.
      In diesem Fall setzt du dich selbst unter den Druck, am Table agieren zu müssen. Das sind Dinge, die oft kaum bewusst sind, die sich aber leicht in dein Spiel einschleichen können mit der Zeit, und die dein Poker gegen den momentanen "Stream" laufen lassen. Du bist dann nicht mehr im Fluß des Spiels, sondern spielst gegen das, was am Table gerade läuft, und fängst an, Dinge zu spielen, die du normalerweise nicht tun würdest, weil Sie -EV sind, usw.

      Spüre dich in den Rhythmus des Spiels, beobachte die Action und deine Mitspieler. Selbst an einem Tisch ist immer genug Aktion, die du analysieren kannst. Natürlich bist du oft nicht direkt involviert, die Informationen sind dennoch sehr wertvoll. Kriege ein Gefühl dafür, was du dir hier erlauben kannst und mit wem, und was nicht.

      Versuche, in das Spiel reinzukriechen, Freude beim Spiel zu empfinden! Freu dich über dein Spiel abseits von Kohle machen, +EV, Charts, Theorie und Blablabla!
      Alle wirklich erfolgreichen Leute, -ob KFZ-Mechaniker oder Manager-, lieben das, was Sie machen. Wirklich. Sie sind kongruent mit dem, was Sie tun.
      Poker ist ein so kompliziertes Spiel, nicht nur von seiten der Game-Theorie, sondern auch psychologisch von den Anforderungen her, die es an die persönliche Disposition stellt. Du musst Poker wirklich mögen, musst Online-Gamen wirklich mögen, dann bist du innerlich in ßbereinstimmung mit dem, was du tust, Zeit spielt dann keine Rolle, Erwartungen spielen dann keine Rolle, du gehst dann im Spiel auf und fängst nicht an, Blödsinn zu spielen.
      Also ich spiele 4Tische und denke das 4 Tische für mich ideal sind. Sicher setzte ich mir Vorgaben: Meine Ziel Nr. 1 ist mal auf 0BB/100 zu kommen :D . Kann sein das mich das unter Druck setzt. Ich weiß es nicht. Machmal nehme ich BB oder Hände die unglücklich waren jedoch von mir nicht schlecht gespielt waren einfach so hin. Irgenwann bekomme ich dann aber nen ausraster wenn der selbe Typ mich immer check-raised und 3 bette dann mein middle Pair- meistens zeigt er mir dann seine bessere Hand ;( . Derzeit fehlt mir echt der Spass am Spiel. Wie soll ich auch daran Spass haben nur Geld zu verlieren und nur durch Boni im + zu sein??? Naja das würde dir sicherlich auch kein Spass machen. Eventuell bin ich auch noch zu schlecht für 2/4, dies kann natürlich auch gut sein. Werde nochmal eine Zeit lang auf 2/4 spielen und mein Spiel objektiv anschauen. Naja Session 1 war schon mal zum schreien.
    • Schmette
      Schmette
      Silber
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 5.252
      Session 1: 399 Hände BR:1131$
      Das war wieder so ne unheimlich tolle Session.
      . Erstmal zum Tilten- in der Session habe ich nicht getiltet ;) .
      Naja dafür lief es trotzdem sehr bescheiden(gelinde ausgedrückt). Zum einen kamen keine Karten 14% (Flop seen)
      Was auch sehr geil war, Hände die ich open geraised habe wurden sehr oft 3 gebettet und ich musste den kürzeren ziehen.
      Premium Hände die von wir Preflop geraised wurden fanden keine Mitspieler :D . Jaja alles Einbildung ich weiß.
      Naja dann noch ein paar mal gg sets etc. mit meiner etwas schlechteren Hand angerannt znd schwups waren 130$ in 399 Händen futsch. Es läuft einfach sehr gut derzeit.Naja mache erstmal ne Pause und spiele vll wenn ich Lust habe mal wieder ein SnG
    • McKenna
      McKenna
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 247
      [/quote]Also ich spiele 4Tische und denke das 4 Tische für mich ideal sind. [/quote]OK, dann geh runter mit der Tischanzahl! Nur zur Probe. Wenn du sagst, 4 Tische funzen für dich, gut. Mach dennoch etwas anderes.

      Wenn etwas nicht funktioniert, mach etwas anderes!

      Nimm einen einzelnen Parameter deines Spiels und verändere Ihn, solange, bis du etwas gefunden hast, was einen (positiven) Unterschied macht. ßhnlich wie Schlüssel an einem Riesenschlüsselbund, von denen irgendeiner ins Schloss passt. Hör auf, nach Fehlern zu suchen. Probier was Neues.



      Eines würde ich an deiner Stelle momentan nicht machen: auf NL umsteigen. :D
      Könnte sonst sein, das sowas passiert wie: du kriegst nach ner halben Stunde oder so Pocket A's, flopst nen Set, pushst und läufst in einen FH oder so. Soll schlecht fürs Gemüt sein ;)
    • TheMarl
      TheMarl
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 902
      Original von McKenna
      du kriegst nach ner halben Stunde oder so Pocket A's, flopst nen Set, pushst und läufst in einen FH oder so. Soll schlecht fürs Gemüt sein ;)
      Jap, ist schon ärgerlich und kommt sehr oft vor, daß man mit nem Set Aces gegen nen Fullhouse verliert ;)
    • McKenna
      McKenna
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 247
      Jap, ist schon ärgerlich und kommt sehr oft vor, daß man mit nem Set Aces gegen nen Fullhouse verliert ;)

      Ja, habe ich nur als Beispiel genommen, weils mir vor kurzem passiert ist. Kannst natürlich stattdessen deine Lieblingshorrorhand aus der letzten Zeit einsetzen, wenn du willst ;)
    • Schmette
      Schmette
      Silber
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 5.252
      Original von McKenna
      Also ich spiele 4Tische und denke das 4 Tische für mich ideal sind. [/quote]

      Eines würde ich an deiner Stelle momentan nicht machen: auf NL umsteigen. :D
      Könnte sonst sein, das sowas passiert wie: du kriegst nach ner halben Stunde oder so Pocket A's, flopst nen Set, pushst und läufst in einen FH oder so. Soll schlecht fürs Gemüt sein ;) [/quote]Das meinte ich ja selber :D . NL wäre atm nicht gerade sinnvoll für mich. Werde das mal mit den Tischen machen--- habe ich auch schon mal gemacht :D
    • 1
    • 2