Bruchungleichung?

  • 7 Antworten
    • Gh0s7rid3r
      Gh0s7rid3r
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 2.996


      Lösung ist x>6
    • VTechMS
      VTechMS
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 1.492
      Original von Gh0s7rid3r


      Lösung ist x>6
      wie kommst du auf die Lösung?
    • DerNautz
      DerNautz
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2008 Beiträge: 2.365
      wann ist die linke seite kleiner als 0?
    • Gh0s7rid3r
      Gh0s7rid3r
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 2.996
      Original von VTechMS
      Original von Gh0s7rid3r


      Lösung ist x>6
      wie kommst du auf die Lösung?
      Durch einsetzen.

      Du kannst die Gleichung auch gleichsetzen.

      12/(6-x)=0

      Dann findest du heraus, dass x=6, bzw gibt keine reelle Lösung. weil durch 0 teilen ist verboten.

      Durch einsetzen merkst du dann ob x<6 oder x>6.
    • Bopp
      Bopp
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2006 Beiträge: 202
      naja also der clou auf den man natürlich kommen muss bei der aufgabe ist:
      12>0
      Nun musst du dir überlegen, wann der nennen ( also das (6-x) ) kleiner/größer/gelcih 0 ist.
      Man kommt nun schnell drauf, dass
      (6-x)<0 für x>6 ist für x=6 ist der Nenner gleich null und durch null darf man ja net teilen ;)
      für x<6 ist der nenner größer null also auch 12/(6-x)

      hoffe es hat geholfen...
    • peaq1
      peaq1
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2008 Beiträge: 924
      du musst da ne grenzwertbetrachtung machen. ergo fallunterscheidung -> logisches denken. der linke teil kann nur kleiner null sein wenn er negativ ist. das ist der fall wenn (6-x) < 0 ist. somit muss x > 6 sein!

      mathe is mehr logik als rechnen.

      edit: ma wieder zu langsam

      warum der aufwand?!
      wenn du dich ein wenig mit der geschichte der "null" beschäftigst also deren entsteheung/bedeutung in der gesellschaft und wissenschaft wirst du schnell feststellen, dass das ding mehr rigged ist als ftp

      kurzgefasst, du kannst nicht durch null teilen (selbst wenn du das in deinem lösungsversuch nicht gemacht hast) und deswegen biste auf konservativem weg gefickt
    • RecurringNightmare
      RecurringNightmare
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2008 Beiträge: 4.237
      Wozu braucht man da Logik?
      Einfach ausrechnen, nach Schema F ausm Mathe-Unterricht:

      12 / (6 - x) < 0

      Wir sehen sofort: x |= 0

      Fallunterscheidung:

      Fall 1: (6 - x) !> 0 <=> x < 6

      => 12 < 0 ; falsche Aussage!

      => x < 6 muss auch falsch sein.

      Fall 2: (6 - x) !< 0 <=> x > 6

      => 12 > 0 ; wahre Aussage

      Annahme x > 6 war folglich richtig und ist somit die Lösung.

      Mit ner Grenzwertbetrachtung hat das btw garnichts zu tun, das ist simple Algebra, nix Analysis!