Coldcalling in Position gegen LAGs (FL 6Max)

    • tinobi
      tinobi
      Black
      Dabei seit: 16.07.2007 Beiträge: 1.284
      Mal ein paar Fragen bzgl. eines Gedankens den ich gelegentlich am Tisch habe, wenn ich gegen Lags spiele.

      Villain ist:
      -sehr aggressiv (Openraised kleine Asse, SC, kleine PPs in MP2 usw.)
      -Stats á la 40/25/2.0/44
      -ist sehr tricky (Bluff-CR gerne als Move, macht deceptive Caps PF)
      -bettet OOP aber stur Flop UND Turn (kein smarter Turnspieler)
      -sehr SD-Bound (folded kein A-high)


      Scenario: Villain OR in MP2 und wir halten bspw. QJs, QTs, JTs am CO/BU

      Unsere Hand hat gegen diesen Gegner genug EQ für einen Call aber zu wenig SD-Value für eine 3bet unter gegebenen Beschreibungen von Villain.

      Ist es in diesen Spots nicht eher +EV/profitable IP mit solchen Händen nur zu coldcallen und am Flop smart weiter zu spielen (z.B. alle starken Madehands (TP+) am Turn zu raisen)?

      Man müsste dass sicherlich auch gegebenenfalls balancen (coldcall mit starken Händen).

      Wenn ich immer nur Raise oder Fold PF spiele folde ich soviele Hände...die ich doch gerne spielen würde (und die ich (Achtung: Annahme) gegen diesen Gegner auch +EV spielen kann.

      Thoughts?
  • 2 Antworten