How to own NL10 / NL25

    • Timon832
      Timon832
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 1.190
      Dieser Thread soll vielleicht mal dazu beitragen, euch (und natürlich mir) die nötigen Skills zu geben um NL10 und NL25 zuschlagen.

      Dazu möchte ich mit euch gemeinsam zusammentragen welchen Stil man selber spielen sollte um das Limit möglichst effektiv zu schlagen, welche Leaks die meisten Gegner haben und wie man die am besten exploiten kann.
      Außerdem könnt ihr noch Sachen mit denen ihr Probleme habt zur Sprache bringen.

      Noch kurz zu mir: Spiele im moment NL10 / NL25 und schaffe es nicht wirklich meine Bankroll zu vergrößern.


      Ich mache mal den Anfang:

      zum Stil:

      Im Allgemeinen wird ja meist ein TAG Style empfohlen, d.h. starke Starthände stark zu spielen.
      TopPair quasi durchbetten, weil die meisten Fische auch mit schlechteren Händen runtercallen.
      Das ist so oft der Fall, daß man ein schlechtes Gewissen bekommt nicht zu betten. Allerdings wird man dadurch auch leichter von stärkeren Händen gestackt, die einfach den River pushen nachdem man schon 3/4 seines Stacks investiert hat.
      Wie spielt ihr solche Situationen (flopped TPtK)? Verliert man auf lange Sicht auf den Micros Value wenn man nicht durchbettet, trotz daß man hin und wieder gestackt wird?

      Wenn die Situation es zuläßt billig in Multiwaypötten den Flop anschauen mit Händen, die sich zu Monstern entwickeln könnten.
      Man wird einfach oft genug ausgezahlt.



      häufige Leaks der Gegner:

      1. call 3Bet check/fold Flop

      how to exploit: Ich sqeeze häufig gegen LAGs, weil ich weiß, daß sie folgen können / müssen. Wichtig ist die größe der 3Bet (mind. das 4x seines Raises). Sehr oft nehme ich den Pot direkt mit. Callt er dann contibette ich den Flop und nehme ihn fast immer spätestens dann mit.


      2. runtercallen mit Crap

      how to exploit: Starke Hände immer durchbetten. Keine Moves versuchen.
      Nicht jeden Flop contibetten sondern sorgfältiger die Spots vermeiden in denen Villain sowieso callt.


      3. 3Bets macht Villain zu selten und meist zu klein.

      how to exploit: Ich steale aus late position sehr viel und nehme den Pot oft am Flop mit, weil Villain sich nicht traut sein Pocket preflop zu 3betten.
      Wenn er es tut dann macht er mit seinen Monstern oft nur einen Minraise.
      Mit guten Odds ein easy Call und am Flop kann man entscheiden ob man nun seine QQ+ busten kann (oder hat) oder weglegen.
      Man investiert wenig preflop und hat die Möglichkeit am Flop oder auf den späteren Streets seinen ganzen Stack zu gewinnen.


      So nun seid ihr dran.
  • 37 Antworten
    • Trevelyan82
      Trevelyan82
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2008 Beiträge: 275
      Das allerwichtigste ist Tableselection:

      -Immer einen Tisch suchen mit mindestens zwei loosen Spielern (ich setze mich nur an Tische mit mindestens 30% call frequency und 12 BB avg Pot)
      - Wird der Tisch tight, steh sofort wieder auf, auch wenn Du erst 15 Minuten am Tisch gesessen bist
      -Und immer darauf achten, dass das meiste Geld am Tisch rechts von einem liegt
      -Setz Dich niemals rechts von jemanden der schon 2 oder mehr Stacks hat am Tisch

      Achte auf die Weakbets: wenn ein Spieler seine Contibet IMMER 1/2 Potsize macht und seine echten Valuebets 3/4 Potsize, kann man fast immer risikolos mit Muell checkraisen oder raisen

      Calle NIEMALS Potsized bets am River mit etwas schwaecherem als Top-Two. Du sparst damit unglaublich viel Geld.

      Es gibt noch mehr, aber andere sollen ja auch noch was schreiben...
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      würde tableselection nicht als wichtig betrachten, selbst die "regs" haben normalerweise noch leaks größer als in der titanic.

      2 schlüsselelemente um low-limits zu schlagen: massiv valuebetten und selbst keinen value geben. NIT-style à la 15/13 sh ist extrem profitabel, da eben eh alles gecallt wird. deine squeezes kannst getrost weglassen, die meisten gegner verstehen eh nicht was das soll und callen any2. also: massiv valuebetten und selbst keinen value geben.
    • Pokerfu
      Pokerfu
      Global
      Dabei seit: 11.02.2008 Beiträge: 7.523
      Jep und lighte valuebets aufn river, da lassen die meisten viele $ liegen.
    • limbokid
      limbokid
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2008 Beiträge: 293
      Schließe mich jerky an: Squeezes gehören sind Moves. Da auf den Limits Moves nicht erkannt werden, bzw. Bettingpatterns die falsche Stärke zugeordnet wird wird viel zu viel gecallt.

      Das ganze gilt auch für den Flop: Ich würde gerade sagen dass c villian auf 3bet Preflop, c/f flop villian eher selten vorkommt. Ohne Value Conti-bette ich da selten, da fast alles in seiner Range liegt und bei hit auch immer runtergecallt wird. Da ist mir die Conti einfach zu teuer.
    • Trevelyan82
      Trevelyan82
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2008 Beiträge: 275
      Original von jerky
      würde tableselection nicht als wichtig betrachten, selbst die "regs" haben normalerweise noch leaks größer als in der titanic.

      2 schlüsselelemente um low-limits zu schlagen: massiv valuebetten und selbst keinen value geben. NIT-style à la 15/13 sh ist extrem profitabel, da eben eh alles gecallt wird. deine squeezes kannst getrost weglassen, die meisten gegner verstehen eh nicht was das soll und callen any2. also: massiv valuebetten und selbst keinen value geben.
      Klar doch, Tableselection ist nicht wichtig...

      Wenn man an einem tighten Tisch sitzt, macht man vielleicht 5BB/100 wenns hoch kommt.
      An einem loosen Tisch koennen es zum Teil sogar locker 30 BB/100 sein (und manchmal sogar mehr).
    • Barkeeper
      Barkeeper
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 8.797
      Die sogenannten TAGs in den Micros kann man aber auch super exploiten, steigen halt die non showdown winnings.

      Bin zwar auch erst am BSS lernen, aber mir is auch wurscht mit wem ich dran sitz. Irgendwann muss man eh mit jedem Spieltyp klar kommen ;)

      Grüße
    • Meik007
      Meik007
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 70
      Original von Barkeeper
      Die sogenannten TAGs in den Micros kann man aber auch super exploiten, steigen halt die non showdown winnings.
      Grüße
      Mich würde mal interessieren was du genau mit TAG exploiten meinst. Ich hatte mir darüber mal vor paar Tagen Gedanken gemacht und seither öfters mal IP am Flop check/raise Contibet vom Gegner gespielt was auch ganz in Ordnung war denke ich.
      (Nachdem ich mal nen PP Coldcalled hatte)

      Ich spiele noch nicht lange SH (auch nur NL25, aber immerhin mit 5pttb) und deshalb spiele ich nen "Nit"-Style von 15/13 wie oben schon geschrieben :D

      Ich versuche sehr oft Flops IP als PFA zu sehen und dementsprechend 3Bet ich preflop öfters und versuche damit den Gegner OOP in große Pötte zu drängen. Zu dem Thema steht auch bischen was bei 2+2.

      Ausser der Situation in der ich coldcalle preflop und den flop c/r fällt mir keine Situation ein wo ich einen Tag exploiten könnte. Hilf mir mal auf die Sprünge :P
    • Timechen
      Timechen
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2008 Beiträge: 4.696
      Original von Meik007
      Original von Barkeeper
      Die sogenannten TAGs in den Micros kann man aber auch super exploiten, steigen halt die non showdown winnings.
      Grüße
      Mich würde mal interessieren was du genau mit TAG exploiten meinst.
      zb. du spielst gegen nen tag 11/7-15/10 der zudem noch deutscher ist und fullstacked versteht sich. so daraus kannst du schließen, dass er zu rund 90% psde´ler ist. so da die psde tags auf den limits noch streng nach shc spielen und auch in den strategieartikel eine sehr tighte spielweise (was für die limits nicht verkehrt ist) beigebracht wird, kannst du zb jeden lowcard oder j/q high card flop c/r oder ip floaten. zu 65% werden die leute folden weil sie nur zu 35% was haben. das ist zb eine möglichkeit tags zu exploietn
    • 2k00l
      2k00l
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2005 Beiträge: 1.070
      agression is the edge ;)
    • Meik007
      Meik007
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2006 Beiträge: 70
      Danke Timechen
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      random ps.de Tags haben übrigens chronische Angst in ein Set zu laufen. Einfach ab und an mal OOP nen raise callen und auf einem geeigneten Flop c/minraisen. Macht voll Spaß! :D
    • Timon832
      Timon832
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 1.190
      Danke Leute für die vielen Antworten.
      Wer Links auf 2+2 oder ähnliches mit guten Artikeln zum Thema hat:
      scheut euch nicht die zu posten.

      @jerky: Sqeezes erkennen die Gegner natürlich nicht und callen fröhlich. Das ist auch nicht der Punkt an dem ich sie exploite. Das mache ich am Flop. Hier spielen die meisten check/fold, wenn Overcards zu ihrem PP gefallen sind bzw. wenn sie any2 am Flop nicht gehittet haben. Da reicht auch teilweise eine halbe potsize bet. Ist einfach zu witzig. Wenn Villain da noch eine WTS 18 NIT ist dann spielt er nur ein gehittetes Set weiter aus Angst vor AA oder KK.


      Massiv valuebetten und kein value geben? Heißt das, any street mit TPtK durchzubetten und wenn Gegenwehr kommt aufzugeben ohne 2Pair or better?
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      Original von Timon832
      Danke Leute für die vielen Antworten.
      Wer Links auf 2+2 oder ähnliches mit guten Artikeln zum Thema hat:
      scheut euch nicht die zu posten.

      @jerky: Sqeezes erkennen die Gegner natürlich nicht und callen fröhlich. Das ist auch nicht der Punkt an dem ich sie exploite. Das mache ich am Flop. Hier spielen die meisten check/fold, wenn Overcards zu ihrem PP gefallen sind bzw. wenn sie any2 am Flop nicht gehittet haben. Da reicht auch teilweise eine halbe potsize bet. Ist einfach zu witzig. Wenn Villain da noch eine WTS 18 NIT ist dann spielt er nur ein gehittetes Set weiter aus Angst vor AA oder KK.


      Massiv valuebetten und kein value geben? Heißt das, any street mit TPtK durchzubetten und wenn Gegenwehr kommt aufzugeben ohne 2Pair or better?
      naja bei solchen "squeezes" hast dann aber schon 1/2 stack investiert und das quasi als bluff gemacht. wenn du dafür passende gegner (18 wts dürfte wohl so einer sein, ka ob so jemand aber allzuoft ne 3-bet callt) hast dann kannst das schon einstreuen.

      und mit massiv valuebetten meine ich hauptsächlich dünnevaluebets am river. es kommt immer auf gegner/board etc an, aber so dass du gegen ne ultracallingstation auch dein set am river nochmal bettest wenn das board 3- oder 4-suited wird (BEISPIELSWEISE!! nicht dass ihr jetzt alle eure sets durchballert und mich am ende beschimpft immer in flushes zu laufen :D ) umgekehrt gilt dass natürlich für value geben: wenn ein passiver spieler 2 streets auf nem 2-suited board callt und am river aufeinmal ps donkt, wenn das board 3-suited wird, dann kann man sein set halt auch schonmal folden.

      das sind aber nur beispiele und es kommt wie immer auf die situation an. gegen die meisten unknowns lohnt es sicher aber einfach solange mit TP+ zu betten, bis sie dir sagen, dass du aufhören sollst.

      es kommt halt immer drauf an, dass du dir deine gegner genau ankuckst und dir schon vor der hand überlegst, was du mit ihnen machst. (TAGS: floaten etc, fische: valuebetten)
    • jerky
      jerky
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.957
      was mir gerade zum valuebetten unter der dusche noch einfiel: fang nicht mit komischen slowplay geschichten an. man sieht oft hände die gehen: hero raiset AA in late und ein blind callt, flop A65r, villain checkt und hero checkt behind um ihn aufholen zu lassen. das ist das dümmste was man machen kann. klar wird er auf die conti oft folden, aber wir haben hier ne große hand und wollen ne großen pot spielen. die male die du ne kleine bluffbet kassierst sind viel weniger wert als das eine mal wo du den ganzen stack holst.

      ich hoffe die idee dahinter ist klar, ich geh jetzt ins bett weil ich meine eigenen worte kaum mehr versteh :D

      so long
    • Timon832
      Timon832
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 1.190
      @jerky: "AA = Set am Flop" Seh ich ganz genauso. Immer schön durchballern. Wenn man sowieso TAG Style spielt dann contibettet man ohnehin fast jeden Flop als PFR. Wenn man das dann hier nicht macht dann kommt selbst der dümmste Fish drauf was man hat.
    • t0x
      t0x
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 6.025
      Ich dreh echt noch durch.... nachdem ich mir die BSS durch die Artikel angelesen habe, spiel ich diese nun netto seit circa 1 1/2 Monaten auf nl25... nach dem ich die ersten 2 Wochen ein nicht enden wollendes swinging erlebt habe, konnte ich mich ein wenig hochspielen, sacke jedoch jetzt rapide ab...
      ... ich koennt grad schreien. Ich hab das Gefuehl, keine Sau interessiert sich auch nur annaehernd fuer Odds und Outs.
      Ich floppe 'ne straße... einer bettet, ein anderer callt, ich 4 bette...werd von nem Flushdraw all in gesetzt .. ich calle; und natuerlich kommt hier der Flush... (spiel ich mal auf einen, passiert das meist nicht, aber das spielt hier auch keine Rolle).
      Ich weiss grad echt nicht was ich machen soll... Ich hatte bereits 'ne Pause von knappen 2 Wochen eingelegt... beende recht schnell, falls ich doch mal merke, dass ich nicht mein A-Poker spiele usw. usf. ...

      Ist sowas normal oder sollte ich mir mal irgendwie Gedanken ueber mein Spiel machen?!
    • anstaendig
      anstaendig
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2006 Beiträge: 3.833
      Original von t0x
      Ich dreh echt noch durch.... nachdem ich mir die BSS durch die Artikel angelesen habe, spiel ich diese nun netto seit circa 1 1/2 Monaten auf nl25... nach dem ich die ersten 2 Wochen ein nicht enden wollendes swinging erlebt habe, konnte ich mich ein wenig hochspielen, sacke jedoch jetzt rapide ab...
      ... ich koennt grad schreien. Ich hab das Gefuehl, keine Sau interessiert sich auch nur annaehernd fuer Odds und Outs.
      Ich floppe 'ne straße... einer bettet, ein anderer callt, ich 4 bette...werd von nem Flushdraw all in gesetzt .. ich calle; und natuerlich kommt hier der Flush... (spiel ich mal auf einen, passiert das meist nicht, aber das spielt hier auch keine Rolle).
      Ich weiss grad echt nicht was ich machen soll... Ich hatte bereits 'ne Pause von knappen 2 Wochen eingelegt... beende recht schnell, falls ich doch mal merke, dass ich nicht mein A-Poker spiele usw. usf. ...

      Ist sowas normal oder sollte ich mir mal irgendwie Gedanken ueber mein Spiel machen?!
      Es ist vollkommen normal, dass es oft schlecht läuft, auch über einen längeren Zeitraum. Dein A-Game scheint wohl noch einige Leaks zu beinhalten, das merke ich schon an der Art, wie du über Poker redest.

      Tipp: Stop whining and keep studying or quit poker
    • t0x
      t0x
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 6.025
      Danke fuer deine Antwort... nur eins interessiert mich jetzt doch noch...
      ... wie rede ich denn ueber Poker?
    • anstaendig
      anstaendig
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2006 Beiträge: 3.833
      Original von t0x
      Ich floppe 'ne straße... einer bettet, ein anderer callt, ich 4 bette...werd von nem Flushdraw all in gesetzt .. ich calle; und natuerlich kommt hier der Flush... (spiel ich mal auf einen, passiert das meist nicht, aber das spielt hier auch keine Rolle).
      !
    • 1
    • 2