doch so swingy?

    • hard2burn
      hard2burn
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2006 Beiträge: 19
      hi leute, könnte evtl. jemand der die PS.de sicher und erfolgreich anwenden kann mir bei 1-2 SnGs über die schulter schauen?

      ich selbst kann keine leaks erkennen, aber irgendwie klappts momentan nicht... vorher habe ich mehr nach gefühl gespielt und mir so ne kleine bankroll aufgebaut..
      hat auch eigentlich ganz gut geklappt habe auf pacific ~230$, auf FTP ~150$ damit gemacht... nun wollte ich aber endlich mal mit nen bißchen mehr sinn an die sache rangehen. also artikel gelesen, videos angeschaut etc, angefangen mich ans BRM zu halten und die von PS.de empfohlene strategie nach besten wissen und gewissen umgesetzt...

      nun klappt aber seit dem irgendwie garnichts mehr, bin jetzt ~10 buyins runter in den letzten zwei tagen ;( (gut bei den 2$+X SnG noch nicht die welt aber immerhin....) ich muss dazu sagen, dass ich vom gefühl her fast jeden coinflip verloren habe und sehr oft einfach die bessere hand gehalten habe, aber das mag auch täuschen.

      aber bevor ich jetzt mit leaks oder einer falsch angewandten strategie weiterspiele würde ich mich einfach sicherer fühlen wenn sich jemand das ganze einfach mal anschauen, und seine meinung dazu sagen würde!

      falls jemand zeit und lust hat hier meine icq:
      176925996

      beispiel hände werde ich in nächster zeit sicher häufiger posten, habe aber noch keine datenbank o.ä. weswegen das jetzt im nachhinein schwer wird...

      MfG h2b
  • 8 Antworten
    • LLuq
      LLuq
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 3.389
      Du wirst das jetzt nicht gern hören aber swings von 10 - 20 Buy ins sind bei SnGs an der Tagesordnung. Auch 30-50 kommen schon mal vor. Man ist leider nicht immer auch der positiven Seite der Varianz. Sich mal von jemand anderem obsen lassen ist aber immer ne gute idee. Nicht gleich den Kopf in den Sand stecken, das geht auch irgendwann wieder Bergauf.
    • Mirigom
      Mirigom
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 2.021
      sorry fürs offtopic aber luq bist du dieser luq1508 oder so auf stars?
    • hard2burn
      hard2burn
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2006 Beiträge: 19
      Original von LLuq
      Du wirst das jetzt nicht gern hören aber swings von 10 - 20 Buy ins sind bei SnGs an der Tagesordnung. Auch 30-50 kommen schon mal vor. Man ist leider nicht immer auch der positiven Seite der Varianz. Sich mal von jemand anderem obsen lassen ist aber immer ne gute idee. Nicht gleich den Kopf in den Sand stecken, das geht auch irgendwann wieder Bergauf.
      okay, dass SnGs swingy sind war mir schon klar, aber 50BIs ist heftig ... ich hoffe nicht dass es soweit kommt :D
      aber gerade weil der down zeitgleich mit der neuen strategie eingesetzt hat bin ich halt unsicher geworden, deswegen wollte ich mein spiel einfach mal "absegnen" lassen...
      aufgeben werde ich sicher noch lange nicht, werde mich auch gleich nochmal an die tische setzten, die fische können ja nicht immer ihre 2outer auf dem river treffen ;)
    • Mungo82
      Mungo82
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2008 Beiträge: 218
      Auf lange Sicht wird irgendwann auch dich mal ein 50BI down erwischen ;) . Ich hatte auch schon 2, jedoch gehts immer wieder bergauf... und über so kleine 10-20 swings brauchst du dir keine Gedanken machen, das kommt bei mir mehr oder weniger täglich vor. Wenn du willst kann ich dir aber gern mal zusehn, schreib mir einfach mal im ICQ: zensiert :)
    • hard2burn
      hard2burn
      Bronze
      Dabei seit: 18.06.2006 Beiträge: 19
      vielen dank an mungo für das private coaching! =)
      hat mich auf jeden fall nen stück weitergebracht!
    • siouxx
      siouxx
      Silber
      Dabei seit: 25.07.2008 Beiträge: 221
      Ich denke gerade auf den niedrigen Limits muss man tighter pushen, da die Gegner looser callen. Vorallem an der Bubble habe ich die Erfahrung gemacht, dass wenn ich zwar mehr Chips habe wie der BB (SB first in) und pushe, dass man doch recht oft gecalled wird (Stackgröße ~5BB, q2o+). Das geht dann doch oft schief und einige coinflips nacheinander gewinnt man wohl eher selten. Ich spar mir die Wahrscheinlichkeiten anzugeben, ist ja nicht weiter schwer.

      Meinungen/Erfahrungen dazu?
    • Lenzer
      Lenzer
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2008 Beiträge: 2.997
      also ich spiel schon seit paar jahren sngs und mein aller härterster swing waren 80bui auf 400sngs....ja da zweifelt man sehr hart an seinem game aber danch gings auch wieder berg auf...also nur mut
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von siouxx
      Ich denke gerade auf den niedrigen Limits muss man tighter pushen, da die Gegner looser callen. Vorallem an der Bubble habe ich die Erfahrung gemacht, dass wenn ich zwar mehr Chips habe wie der BB (SB first in) und pushe, dass man doch recht oft gecalled wird (Stackgröße ~5BB, q2o+). Das geht dann doch oft schief und einige coinflips nacheinander gewinnt man wohl eher selten. Ich spar mir die Wahrscheinlichkeiten anzugeben, ist ja nicht weiter schwer.

      Meinungen/Erfahrungen dazu?
      auf den limits bis inkl. 16ern auf stars sieht man in der tat viele schlechte/zu loose calls. auf der anderen seite pushen die donks auf diesen limits auch viel zu tight, was wiederum positiv ist. man muss ein gefühl dafür entwickeln, mit welchen händen man auch gegen loose calling ranges pushen kann bzw. einen leichten -EV push dem ausblinden vorziehen soll.