Bubble-Play

    • Pansenmann
      Pansenmann
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2007 Beiträge: 426
      Ich hab einfach keinen Bock mehr Bubbble-Boy zu sein. Auf dem Weg zu einem neuen Image nehme ich gerne Ratschläge an. An der Bubble aufzuloosen ist mir klar, aber ich habe das Gefühl, zu loose zu werden. Also wenn jemand einen guten Ratschlag hat oder nette artikel kennt, immer her damit.
      Besonders interessant fände ich, Spielweisen je nach Stacksize und wann man am Besten any-two pushed.
      Ring frei
  • 22 Antworten
    • dhuppert
      dhuppert
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 562
      Kommt natürlich stark auf das Limit an, das du spielst. Auf den Micros brauchst du normalerweise nur zu warten, bis sich die anderen gegenseitig rauskegeln.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von dhuppert
      Kommt natürlich stark auf das Limit an, das du spielst. Auf den Micros brauchst du normalerweise nur zu warten, bis sich die anderen gegenseitig rauskegeln.
      yup + mehr infos, bzgl. deines limits, insgesamt gespielter sngs ...
    • Pansenmann
      Pansenmann
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2007 Beiträge: 426
      ich bin bei Full Tilt und spiele aktuell, die 2er. Insgesamt habe ich so ungefähr 500 SNGs gespielt. Ist es wirklich besser auf den Micros eher passiv an der Bubble zu spielen? Ich dachte eigentlich immer daran, aufzuloosen und die Passivität auszunutzen...aber deswegen mache ich wahrscheinlich auch so nen Thread auf
      schonmal danke fürs Interesse
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.968
      Original von Pansenmann
      ich bin beFull Tilt und spiele aktuell, die 2er. Insgesamt habe ich so ungefähr 500 SNGs gespielt. Ist es wirklich besser auf den Micros eher passiv an der Bubble zu spielen? Ich dachte eigentlich immer daran, aufzuloosen und die Passivität auszunutzen...aber deswegen mache ich wahrscheinlich auch so nen Thread auf
      schonmal danke fürs Interesse
      Wizzard hilft!
    • Pansenmann
      Pansenmann
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2007 Beiträge: 426
      Ich dachte eher an was kostengünstigeres, wie ein Fussbad oder Ratschläge wie "attackier den Midstack!"
    • LaMa83
      LaMa83
      Bronze
      Dabei seit: 23.07.2006 Beiträge: 1.105
      Der Wizzard bietet eine 30-Tage Testversion, kostenlos. Die könntest du nutzen. Helfen wird es dir sicherlich!

      Nach Ablauf kannst du die Vollversion auch zu einem späteren Zeitpunkt, wenn es z. B. die BR hergibt, kaufen.
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von Pansenmann
      Ich dachte eher an was kostengünstigeres, wie ein Fussbad oder Ratschläge wie "attackier den Midstack!"
      =)

      du musst deine pushing (und calling) ranges eben an die ranges deiner gegner anpassen. grundsätzlich attackiert man die stacks loose, denen man am meisten schaden kann, vomn denen man also die meiste FE erwarten kann. als bigstack also eher den 2nd und 3rd stack. looser solltest du an der bubble durchaus werden, wie loose ist abhängig von deinen reads auf die gegner.
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.968
      Original von Pansenmann
      Ich dachte eher an was kostengünstigeres, wie ein Fussbad oder Ratschläge wie "attackier den Midstack!"
      Attackiere den Spieler mit der tightesten Callingarange! :D
    • bandusch
      bandusch
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2006 Beiträge: 230
      an die fortgeschrittenen:

      erweitert ihr auch eure calling range? oder haltet ihr euch aus geraisten Pots lieber komplett heraus? wie spielt ihr z.b. AQ, wenn vor euch All in angezeigt wird? haltet ihr euch strikt an Push-Fold Charts?
      Habe selbst mit AK an der Bubble häufige gecallt und verlohren... meistens aber gegen etwas kleinere Pötte.
    • Haselbacher
      Haselbacher
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 854
      es kommt drauf an, wie tight der gegner pushed. wenn er nur 2% pushed, dann fold ich AQ. gegen nen ps.deler oder nen halbwegs normalen spieler kann man des aber gut callen. wir pushen ja auch deutlich weiter runter.
      abgesehen davon, ob n shorty am tisch ist, was des ganze wieder verändert. aber ich pushe lieber looser, als dann nen call zu machen, mit dem ich nicht zufrieden bin.
      es ist halt jede bubble anders. aber grundsetzlich sollte man sich halt an die spieler halten, die man busted oder crippelt. die können halt auch net so viel callen.
      wie hart sich die leute auf den 2er dazwischenwerfen oder callen weiß ich leider nicht. aber wenn sie nur zocken wollen, sind sie eh meistens early raus.
      zu dem any two: aus sb kann man schon sehr viel pushen. man muss halt aufpassen, wie oft man des hintereinander macht. und bevor du dich ausblinden lässt, schmeißt ich lieber mit 3 bb alles rein, wenns nicht ganz aussichtslos ist.
    • bandusch
      bandusch
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2006 Beiträge: 230
      das beantwortet zumindest warum meine ROI in der letzten Zeit nur noch 5 - 10 ist. ... arbeite erst kurze zeit mit Poker Tracker. Wie bekomme ich eigentlich vernünftig angezeigt welche stats mein gegner hat, also ob er nur knappe 2 % pusht? ich bin halt noch nicht so erfahren mit analyse-tools...

      Meistens war es so, dass ich an der Bubble entweder blow ups gemacht habe oder mich kurzfristig verabschieden konnte.

      Würde meine ROI gerne noch ein wenig besser in den Griff bekommen, da ich sehr häufig an die bubble komme (90 %) und ITM (ca 40-50%) bin (aber zu häufig 3. werde), womit ich eigentlich überhaupt nicht zufrieden bin.... mein Endgame ist auch schwach!

      Ich hab häufig dann das Problem, dass ich die Push-Range meiner Gegner nicht mehr einschätzen kann und wenn ich mich an die Push-Fold-Charts halte, häufig auf den Deckel bekomme, da ich zu wenige Pocket Pairs sehe oder mein Gegner das Glück hat zu treffen. Das ist ärgerlich! :evil:
      (im Moment allerdings Down-Swing, wo ich mit AK/AQ/AJ häufig den Kürzeren ziehe)

      Also meine Frage:
      Geht ihr ausschließlich nach SAGE bzw. Push-Fold Tabelle vor im HU und ITM oder nutzt ihr dann eher die Tells/Reads aus?

      Wie genau geht ihr bei den Reads vor mit Poker Tracker?
      Nutzt ihr häufig den Wiz? (damit habe ich noch gar keine Erfahrung)

      Und da ich bei Stars bin und mein Account nicht getrackt wird, kann ich die "höheren" Strategieartikel allerhöchstens ansehen und die Themen googlen.... was auch sehr suckt. Wenn ich über Stars wenigstens hier Punkte bekäme wäre ich vermutlich Gold-Member.... ?(
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.968
      Original von bandusch
      an die fortgeschrittenen:

      erweitert ihr auch eure calling range? oder haltet ihr euch aus geraisten Pots lieber komplett heraus? wie spielt ihr z.b. AQ, wenn vor euch All in angezeigt wird? haltet ihr euch strikt an Push-Fold Charts?
      Habe selbst mit AK an der Bubble häufige gecallt und verlohren... meistens aber gegen etwas kleinere Pötte.
      Wizzard hilft!
    • FlyTony
      FlyTony
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 425
      Original von shakin65

      du musst deine pushing (und calling) ranges eben an die ranges deiner gegner anpassen. grundsätzlich attackiert man die stacks loose, denen man am meisten schaden kann, vomn denen man also die meiste FE erwarten kann. als bigstack also eher den 2nd und 3rd stack. looser solltest du an der bubble durchaus werden, wie loose ist abhängig von deinen reads auf die gegner.
      Ich hatte gestern zweimal hintereinander die Situation, dass ich durch besch... Karten der SS an der Bubble war, dann durch den einen oder anderen Push relativ knapp an die beiden anderen SS rangekommen bin, es saß jeweils der BS direkt hinter mir. Durch die vorherigen Pushes oder einfach weil die Gegner Panne sind, wurde ich dann zweimal vom BS mit Händen gecallt, die er eigentlich folden sollte und bin gebustet. Klar, nicht ergebnisorientiert denken. Die Frage ist aber trotzdem, soll ich hier mal den einen oder anderen Push auslassen, auch wenn ich mit 5 BB ziemlich short bin und laut Nash der Push eigentlich ok ist? K9 z.B. oder A2. Klar kann mich der BS mit jedem Mist callen, andererseits brauche ich Chips und sitze halt mal in dem ungünstigsten Spot bzgl. FE.

      -Tony
    • HeinekenMD
      HeinekenMD
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 2.942
      leute postet doch mal handhistories, die fragen sind ohne stacksizes, blinds usw. echt nicht zu beantworten!
    • Pansenmann
      Pansenmann
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2007 Beiträge: 426
      Es könnten ja alle Betroffenen einfach mal anfangen ihre Bubblehände zu posten. Natürlich macht es hier keinen Sinn irgendwelche spezifischen Hände kryptisch analysieren zu lassen. Ich würde nur gerne wissen, wie man sich generell auf den 2ern an der Bubble verhalten sollte. Das ist wohl die schwierigste und profitabelste Situation. Ich bin heute in 9 SNGs wieder 6mal an der Bubble gebustet und was da an Valuie verloren geht, hätte mir schon nen Elfenbeinrückenkratzer mit Crisp eingebracht, aber neey...
      Also vielleicht wäre dazu auch ein Strategieartikel mal sehr gut. Die Anpassung der Calling und Pushranges ist natürlich schon mal ne wichtige Sache, so offensichtlich, dass es nochmal gesagt werden muss (ohne Spass). Aber es muss doch nebenbei noch spezielle Ratschläge zu den Micros geben.
      aber schonmal schön das hier was passiert.
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.968
      Original von Pansenmann
      Es könnten ja alle Betroffenen einfach mal anfangen ihre Bubblehände zu posten. Natürlich macht es hier keinen Sinn irgendwelche spezifischen Hände kryptisch analysieren zu lassen. Ich würde nur gerne wissen, wie man sich generell auf den 2ern an der Bubble verhalten sollte. Das ist wohl die schwierigste und profitabelste Situation. Ich bin heute in 9 SNGs wieder 6mal an der Bubble gebustet und was da an Valuie verloren geht, hätte mir schon nen Elfenbeinrückenkratzer mit Crisp eingebracht, aber neey...
      Also vielleicht wäre dazu auch ein Strategieartikel mal sehr gut. Die Anpassung der Calling und Pushranges ist natürlich schon mal ne wichtige Sache, so offensichtlich, dass es nochmal gesagt werden muss (ohne Spass). Aber es muss doch nebenbei noch spezielle Ratschläge zu den Micros geben.
      aber schonmal schön das hier was passiert.
      Wizzard hilft! (30 Tage Testversion)


      Ich mag den Spruch :D
    • Haselbacher
      Haselbacher
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 854
      also mit 5bb würd ich k9 oder a2 selten weglegen, egal wie der typ callt. natürlich willst nicht gecallt werden, aber wenn ich 60% preflop hab, dann nehm ich des als shorty auch. aber man kann sich dann wohl nen t3o push verkneifen, wenn man schon 4 mal in ihn gepushet hat.
      wenn man oft 3ter wird, ist es entweder pech (wie bei mir^^) oder man war in der bubble zu passiv. itm callen die leute dann normalerweise eben auch mehr, weil sie eben schon itm sind.
      ansonsten würd ich mir halt die nash-berechnungen mal anschauen. hab mit denen auch viel gemacht. is zwar aufwändiger als wiz, geht aber auch.

      achso: und wizzard hilft!!!

      frage zum wiz: kann man des trail auch nochmal nehmen, wenn mans schonmal hatte? bzw, was kostet des?
    • LaMa83
      LaMa83
      Bronze
      Dabei seit: 23.07.2006 Beiträge: 1.105
      Soweit ich weiß, kannst du die Trail nur einmal verwenden. SNGWiz für 48,95 € gibts hier
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.968
      .
    • 1
    • 2