Nur Restwert bei Garantiefall?

    • Biofaschist
      Biofaschist
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2008 Beiträge: 24
      Hallo,

      ich habe vor drei Wochen mein Festplattengehäuse (Cooler Master Xcraft 350 eSATA) zu Alternate zurück geschickt. Grund der Reklamation war ein Wackelkontakt am Gehäuse - Stromkabel. Alles innerhalb der Garantie.
      Heute hab ich mal angerufen und wollte wissen wie es aussieht.
      Der Kollege hat mir dann gesagt, dass das Gerät beim Hersteller ist und die noch keine Rückmeldung haben... blablabla. Ich wollte dann wissen wie es nun weitergeht. Er fing dann an mir zu erklären, dass ich nur noch Anspruch auf nen Restwert habe. Er hat dann mit seinen Abteilungsleiter geredet und mir dann gesagt ich hätte nur noch Anspruch auf 16€ + kostenlosen Versand.
      Neupreis vom Gehäuse war 47€. Wie gesagt ich bin noch in der Garantie! Die ist zwar fast abgelaufen, sollte doch aber egal sein.

      Fazit:

      - reparieren ist nicht
      - kein Umtauschgerät
      - kein Geld zurück
      - nur bescheuerte 16€

      Ist das so rechtens? Das hab ich so noch nie erlebt.
      Hat jemand ne Idee?

      Danke und Gruß
  • 2 Antworten
    • superpit
      superpit
      Silber
      Dabei seit: 27.05.2006 Beiträge: 1.972
      Wie alt ist denn das Geraet genau. Du darfst nicht auf Garantie pochen, sondern auf gesetzliche Gewährleistung. Ist das Geraete maximal 6 Monate alt, brauchste die keine Sorgen zu machen. Der Haendler hat max. 3 Reperaturversuche. Kann oder will er das Geraet nicht reparieren kannst du Ersatz verlangen oder dein "ganzes" Geld zurückbekommen. Dabei ist es wichtig das der Haendler beweisen muss, dass das Geraet nicht schon von Anfang an den Defekt hatte.

      Nach 6 Monaten bis max. 24 Monate kehrt sich die Beweislast leider um. Wenn sich der Haendler quer stellt, hast du leider schlechte Karten. Den Beweis ueber einen entsprechenen (fuer dich kostenpflichtigen) Gutachter erstellen zu lassen lohnt sich fast nie.

      Im allgemeinen sind die Haendler aber auch in der Phase 6-24 zumeist kulant. Ich hatte bisher noch nie Probleme damit. Wenn sich der Haendler tatsaechlich so quer stellt wie oben beschreiben, wuerde ich da nie wieder was einkaufen.

      pit
    • Biofaschist
      Biofaschist
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2008 Beiträge: 24
      Erstmal danke für die Antwort!

      Als ich das Gerät eingeschickt habe war es 22 Monate alt.

      Hab mal in den Agb´s gesucht und das hier gefunden:

      8.
      Gewährleistung / Haftungsausschluss

      8.1.
      Wir gewährleisten für eine Dauer von 24 Monaten ab Lieferdatum, dass die Liefergegenstände nach dem jeweiligen Stand der Technik frei von Fehlern sind. Eine Haftung für normale Abnutzung ist ausgeschlossen. Bei gebrauchter Ware beträgt die Gewährleistungsdauer 12 Monate ab Lieferdatum.

      link Agb´s

      Und dann das:

      Gewährleistung

      Was bedeutet Gewährleistung?

      Gewährleistung stellt das gesetzlich gewährte Recht gegenüber dem Verkäufer dar. Bei gebrauchter Ware, beispielsweise aus unserer Fundgrube, erstreckt sich der Gewährleistungs-Zeitrahmen auf 12 Monate. Maßgeblich ist das Lieferdatum.

      Der Gewährleistungsanspruch auf die von uns vertriebene Neuware beläuft sich auf 24 Monate nach Auslieferung.

      Nach Einsendung der Ware gibt es in der Regel einen Austausch oder eine Reparatur, sobald der Defekt in unserem Technik-Labor bestätigt wurde. Bitte vermerken Sie auf dem Rücksendebegleitschreiben, ob Sie eine Rücksendung oder einen Austausch wünschen. Wir bemühen uns, Ihrem Wunsch nach Möglichkeit zu entsprechen.


      link Reklamation


      Also hier steht nix von Restwert. Nur diese Formulierung "in der Regel" ist halt echt häßlich!

      Ich bin trotzdem der Meinung die müssen mir mein Gerät reparieren oder ein neues zur Verfügung stellen.
      Vielleicht gehen die mit der "Restwert-Geschichte" auch nur auf Dummfang?

      Danke und Gruß