nächstes Limit oder überspringen?

    • SrDingDong
      SrDingDong
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 6
      Hallo zusammen,

      ich hätte mal eine Frage. Meine BR gestattet mir eigentlich seit einer gewissen Zeit einen Aufstieg zu 1/2. Obwohl ich mich auf 0.50/1 FL SH eigentlich recht wohl fühle, wäre es natürlich fein, irgendwann mal aufzusteigen. Das hatte ich mich gestern auch mit mulmigem Gefühl getraut, aber direkt böse aufs Maul bekommen. Und BR-mäßig wirkt sich das ja auch recht enorm aus. In Matthias`BR-Aufbau sagte er ja, und wie auch in diversen Threads zu lesen war, dass 1/2 ein heisser Ritt ist.
      Wobei ich sagen muss, dass SH weniger anstrengend war als FR.
      Wäre es sinnvoll auf 0.50/1 weiter zu machen bis die BR für 2/4 reicht oder sollte ich mich Schritt für Schritt raufarbeiten.
      Wäre sehr dankbar für Erfahrungsberichte, da ich schon ein wenig erschrocken war, wie schnell die Kohle auf 1/2 verhältnismäßig weggeht, wenn irgendein Crap sein Ding auf dem River macht.

      Besten Dank und Gruß
  • 10 Antworten
    • Berliner1982
      Berliner1982
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 5.644
      Einfach mal lesen und dann selbst entscheiden. ;)
    • Pete70
      Pete70
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 919
      Also ich würd Dir raten, die Limits nach einander zu nehmen. 1/2 ist mit Sicherheit auch nicht schwieriger als 2/4 und der Sprung wäre zu gross von 0,50/1. Man muss sich auch erstmal langsam an die grössern Beträge gewöhnen.
    • notgambling
      notgambling
      Black
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 856
      Ich würde dir auch raten zuerst mal ein paar Tausend Hände 1/2 zu spielen. Sonst ist der Sprung einfach zu gewaltig und von der Spielstärke ist zwischen 1/2 und 2/4 auch noch mal ein Unterschied. Wenn du ein paar Tausend Hände 1/2 gespielt hast und aus irgendeinem Grund nicht klar kommst, aber das Gefüht hast, dass du dein Spiel verbessert hast, würde ich es immer mal kurz auf 2/4 versuchen.
    • DonRaziel
      DonRaziel
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 480
      Original von SrDingDong
      Wäre sehr dankbar für Erfahrungsberichte, da ich schon ein wenig erschrocken war, wie schnell die Kohle auf 1/2 verhältnismäßig weggeht, wenn irgendein Crap sein Ding auf dem River macht.
      Und denkst du auf 2/4 verlierst du dann weniger oder was? Wenn du 1/2 nicht schlägst, glaub ich nicht, dass du auf 2/4 lange durchhalten würdest. Ich mein der Unterschied zwischen 0.5/1 und 2/4 ist einfach viel zu groß als dass das ßberspringen von 1/2 angebracht wäre. OK manche User hier haben 1/2 übersprungen und sind dann auf 2/4 besser zurechtgekommen, aber wer sagt denn dass das nicht alles nur subjektive Wahrnehmung war (evtl. wegen Upswing auf 2/4 o.ä.).
      Und laut deiner Aussage scheinst du nicht daran gewöhnt zu sein größere Beträge innerhalb kurzer Zeit zu verlieren. Da wäre es wohl fatal ein Limit zu überspringen. Wenn du auf 0.5/1 20BB verlierst wirkt sich das auf deine Bankroll mit -20$ aus, auf 2/4 würdest du mit dem selben BB-Betrag aber ganze 80$ verlieren. Du verlierst also das vierfache an Geld mit dem selben BB-Betrag. Wenn du also selbst feststellst, dass du ein Problem mit höheren Dollar-Swings hast, dann hast du dir deine Frage nach dem Auslassen eines Limits im grunde schon selbst beantwortet.

      Ich persönlich kann im großen und ganzen eigentlich keinen großen Unterschied zwischen 0.5/1 und 1/2 feststellen. Im Gegenteil, ich würde beinahe behaupten, dass 1/2 (zumindest FR) sogar etwas leichter ist als 0.5/1. SH hab ich auf 0.5/1 nie gespielt, aber was ich über 1/2 SH sagen kann ist, dass viel geblufft wird. Wenn du also ein Spieler bist, der von sich selbst denkt, dass er zu viel foldet oder kein guter HeadsUp-Spieler ist, dann solltest du 1/2 SH erstmal meiden (2/4 erst recht). Und ich merke, dass ich schon wieder zu viel schwafel, also schilder' ich einfach mal kurz wie ich auf 1/2 aufgestiegen bin. Vielleicht hilft es dir ja dich besser an das höhere Limit zu gewöhnen:

      Ich habe am Anfang einfach 2 0.5/1 FR Tische, 1 0.25/0.5 FR Tisch und einen 1/2 FR Tisch gleichzeitig gespielt. Das hatte den psychologischen Effekt, dass ich auf allen 4 Tischen auf die gleiche Art und Weise gespielt habe. Wenn man gestern noch 4 0.5/1 Tische gespielt hat und heute 4 1/2 Tische spielt, dann kann das insofern hinderlich sein, als dass man sich unterbewusst versteift (man macht sich Gedanken über das viele Geld auf dem Tisch, man denkt man müsse anders spielen weil es ein anderes Limit ist etc.). Hat man mehrere verschiedene Limits an den Tischen, dann denkt man über diese Sachen nicht mehr so viel nach, was einem dabei hilft ein von den Geldbeträgen unbeeinflusstes Spiel zu spielen. Außerdem hat man hierdurch den direkten Vergleich, dass 0.5/1 und 1/2 eigentlich so unterschiedlich gar nicht sind, was einem dann für die Zukunft von großer Hilfe ist, wenn man dann soweit ist pures 1/2 4-tabling zu betreiben, da die o.g. psychischen Barrieren dadurch eben nicht mehr vorhanden sind. Mit der Zeit fühlt man sich dann auf 1/2 heimisch. Ich habe glaub ich 2 Tage lang mit o.g. Tisch-Setup gespielt. Danach habe ich dann 2 1/2 Tische und 2 0.5/1 Tische offen gehabt, bis ich schließlich nach einer Woche komplett nur noch 1/2 gespielt habe. Tja und in der gleichen Reihenfolge gings dann eben weiter mit dem Umstieg auf SH: erst 3 FR und 1 SH Tisch, dann 2 FR und 2 SH, bis hin zu komplett SH (mittlerweile aber immer öfter 1 FR und 3 SH, weil das weniger hektisch ist).
      Durch dieses Verfahren hab ich mich eigentlich relativ schnell und problemlos an 1/2 gewöhnt, vielleicht gelingt dir das ja auf ähnliche Art und Weise.

      Aber von 0.5/1 direkt auf 2/4? Lass dir da am besten nichts einreden, das ist Quatsch. Steig langsam und gechillt in den Limits auf und befasse dich nebenbei viel mit Pokerliteratur, das hilft dir dein Spiel Stück für Stück auf ein höheres Niveau zu heben.
    • synterius
      synterius
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2005 Beiträge: 1.177
      1/2 sh is super easy, lass dir nix einreden.
      ist sogar profitabler als 0.5/1, da der durschnittsgegner wesentlich looser ist.
      aber genau damit haben die meistens "anfänger" wohl probleme.
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      alles mimose ohne ende ;)
      1/2 mit 2.XBB/100 ueber 50K++ Haende ;)
    • Lynar
      Lynar
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2005 Beiträge: 7.701
      Original von suru
      alles mimose ohne ende ;)
      1/2 mit 2.XBB/100 ueber 50K++ Haende ;)

      Suru, spielst du SH?
    • Shagg
      Shagg
      Black
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 1.280
      also damals, als ich noch ein junger Hüpfer war und noch so Sachen wie FL toll fand, damals bin ich von den beginnertischen direkt auf 1/2 FR gegangen, mit Erfolg.

      2/4 dagegen gings los mit den Turn Reraises. Das war zu viel für mein schwaches gemüt. Also ging ich zu NL - dort kann man sowas wenigstens mitm All in kontern :evil:
    • emrah999
      emrah999
      Black
      Dabei seit: 29.03.2006 Beiträge: 3.873
      Original von Lynar
      Original von suru
      alles mimose ohne ende ;)
      1/2 mit 2.XBB/100 ueber 50K++ Haende ;)

      Suru, spielst du SH?
      1/2 FR ist rockgarden (kam mir so vor) also denke ich SH
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      Original von Lynar
      Original von suru
      alles mimose ohne ende ;)
      1/2 mit 2.XBB/100 ueber 50K++ Haende ;)

      Suru, spielst du SH?
      knapp 20K Haende SH und 30K haende FR