Kanns ma wieder up gehn !?

    • Keduan
      Keduan
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2007 Beiträge: 4.407


      Kann mir mal bitte jemand sagen das das Sick ist ?

      Ist mein Graph seid Juli... Lief auch recht gut wie man sieht und dann kurz nach dem Shot auf NL100SH von NL50SH fings an. Bin dann natürlich recht flott wieder auf NL50 aber es will einfach nicht mehr. Ohne Rakeback hät ich wahrscheinlich schon NL25 spielen müssen, und das ist mir wirklich zu doof. Es läuft einfach nichts. Hatte jetzt zwar wieder ein paar kleiner Winningsessions aber das hilft mir auch nicht.

      Ich weiss das ich NL100 schlage, aber bis dahin ist es wieder ein weiter weg. Hatte mir für die Semesterferien wirklich vorgenommen ne NL100 br aufzubauen und jetzt hock ich wieder an der Grenze zu NL25... Die selbe Situation hatte ich schon im März, an der Grenze zu NL100. Hab damals NL50 auf 40-50k Hände mit 8PTBB geschlagen. Und dann kam der Doomswitch und ich bin auch damals von 4,5 k br auf 1,5 gecrasht. Natürlich bin ich auch damals rechtzeitig runtergemoved aber der down hat angehalten. Nach einer Pause, Urlaub etc. kam dann dieser Graph zu stande.

      Jetzt ist der 2 Anlauf auch im Arsch. Ich beschäftige mich sehr viel mit Theorie aber irgendwie hasst mich dieses Spiel...


      Edit: Ach ich sollte vielleicht noch erwähnen, das ich die ganze Zeit 0 Wert auf Tableselection gelegt habe, und immer nur Waitinglist, und go 9 tabling gegen viele Tags gespielt habe, bis zum shot auf NL100 wo ich auf 4-6 Tische down bin und mir extremst Fische gesucht habe und wirklich an top tischen gesessen habe. Naja, und was hats mir gebracht ... garnix ... An den besseren Gegnern auf NL100 kanns also wohl kaum gelegen haben zumals auf NL50 atm genauso scheisse läuft....
  • 3 Antworten
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Hmm... könnte es sein, dass der Thread in der Sorgenhotline besser aufgehoben ist? Dort wird man Dir eher helfen als hier :(
    • Keduan
      Keduan
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2007 Beiträge: 4.407
      Dachte da wär ich gelandet .... dann verschieb mal plz
    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.973
      Ich glaube das sind die schwersten Phasen in der "Karriere" eines Pokerspielers. es geht nur up up up, man spielt sein A-Game, entscheidet die Setups für sich. Man hält AK wenn der andere mit AQ broke geht usw. Nach so einer Upswingphase (Jaja niemand will sich das wirklich eingestehen, ich habe es auch nicht) spielt man genauso weiter und trifft einfach nichts. Blufft im falschen Spot (hat doch immer geklappt?!), ständig Set over Set und dann kommen noch als krönender Abschluss die 1-3 Outer am laufendem Band. Ich behaupte einfach mal, dass es kaum Leute gibt die nicht durch unterbewußtem Tilt die BR zerschrotten. Man will halt nicht ständig der Verlierer sein, man sieht Graphen von anderen (meine sah auch so schön aus, über 80k Hands) und der fällt dann in ein Loch. Da kommt dann die nächste Phase: Wir valuebetten zu wenig (oh nee er hat sicherlich XY) und werden weak-tight und kommen nicht vom Fleck.

      Wenn du das ungefähr nachempfinden kannst (so war es bei mir!). Dann zieh die Handbremse, überdenke dein Spiel, betreibe tableselection (ja das hilft) und wenn du alles +EV spielst, dann hast du deine Stacks bald wieder drin.