Odds Call

    • Dalmendio
      Dalmendio
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 141
      Hab da mal ne frage :-)
      Es gibt ja situationen wo ich z.b. easy einen oddscall machen könnte wo
      ich auch selbst wenn ich verliere mich nicht cribbeln würde. Nach ICM ist dieser
      call aber -ev. Sollte man dann diesen Call dann trotsdem machen. Oder
      er nicht weil der call zwar +chip ev ist aber -$ev?

      mfg dalmendio
  • 14 Antworten
    • Jahan
      Jahan
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2007 Beiträge: 1.245
      Nenn mal bitte ein konkretes Beispiel!
    • Bobbs
      Bobbs
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2006 Beiträge: 4.264
      So einen Call solltest du auslassen.
    • Sickk
      Sickk
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 3.857
      begründen bitte...
      finde, dass oddscalls in SnGs ein sehr heilöes thema sind und wünsche mir content dazu :(
      ic hpersönlich mache Oddscalls gerne, weil ich immer auf platz 1 spiele und so zwar öfter 3. werde aber auch öfter erster, was die varianz, aber auch den ROI auf dauer boostet. So lange ich mich nicht cripple und nach nem verlorenen Oddscall normal weiterspielen kann ist doch alles in ordnung?!
    • Bobbs
      Bobbs
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2006 Beiträge: 4.264
      Ich habe schon einen Artikel zu genau diesem Thema geschrieben. Wenn Manu ihn passend findet, wird er sicher auch irgendwann erscheinen.

      Oddscalls sind meistens situationsabhängig, deshalb werde ich deiner Aussage weder zustimmen noch sie verurteilen. :)
    • Haselbacher
      Haselbacher
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 854
      zum thema odds calls hab ich auch ne frage. ich hab öfter des problem an der bubble, dass 2 bigstacks hinter mir hocken. wenn jetzt der andere shorty in mich reinpushet, ist es dann richtig odds calls zu machen, selbst wenn ich mich crippel? des problem ist halt, dass mir der erhalt der bubbl selber nichts bringt, weil ich nicht wirklich stealen kann, wein ich eben zu short bin. muss ich in so einer situation nicht den odds call nehmen, um die bubbel zu beenden auch auf die gefahr hin, dass ich danach halt der shorty bin.

      beispiel:

      A: 6,5k fold
      B: 7k fold
      SB: 2,5k push
      hero/BB: 4,0k ???

      blinds 400/800

      wenn ich mich nicht vertan hab(was aber gut sein kann) dann muss ich 1700 in nen 3300 pot zahlen. ok, 63o würd ich mir auch verkneifen, aber es bringt mir halt nix, wenn die bubbl bestehen bleibt, weil ich nur noch shorter werde. ich kann max ausm sb stealen oder halt gute hände gegen mehrere gegner pushen. aber früher oder später wird mich dann ein bigstack trotzdem callen und an den shorty komm ich nicht ran.
      ist es in so einer situation richtig zu callen auch wenns -ev is?
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.968
      du kriegst ja nicht mal 2:1...
    • Haselbacher
      Haselbacher
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 854
      irgendwie wars mir klar, dass des kommt. gehen wir entweder davon aus, dass ich 2:1 krieg, oder dass die antes so hoch sind, dass es passt.
      ich mein ja auch nur in etwa so eine situation, wo ich eben 2:1 bekomm.
      oh man, da rechne ich schon ewig rum, weil ichs nicht gebacken krieg und dann fehlen immer noch 100... naja, der fall von oben, bei dem wir 2:1 bekommen.
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.968
      Wenn du nach ICM gehst ist der Call mit 63 ab 85% SB Pushingrange +EV.

      +CEV ab 21%.

      Wenn du verlierst hast du halt gar keine FE mehr. Wenn du foldest kannst du SB vs BB ca. 65% Pushen, bei 36% BB CR.

      Irgendwie tough. Ich würde ehrlich gesagt folden, auch, weil ich mir nicht sicher bin, ob SB wirklich 85% shoved.

      Andererseits gegen Regs tut das deinem Image sicherlich gut, wenn du ständig solche Calls machst.

      Wirklich interessanter Spot mich würden mal noch andere Meinungen interessieren.
    • Haselbacher
      Haselbacher
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 854
      Original von JayGatsby
      Wirklich interessanter Spot mich würden mal noch andere Meinungen interessieren.
      danke!!! ;)

      hab eben paar mal mich von nem kumpel coachen lassen und der meint eben, dass man es eher callen sollte...

      vor allem find ich, dass man solche diskussionen verstärken sollte hier im sng-forum. es gibt ja in nem anderen thread die beschwerde über zu wenig content. ich denke, dass solche diskussionen einen mehr weiterbringen, als einfach nur artikel zu lesen oder vids zu schauen.
      vielleicht beteiligen sich ja noch ein paar leute an dieser oder anderer strategie-diskussionen. wär auf jeden fall hilfreich!
    • Haselbacher
      Haselbacher
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 854
      naja, schade, dass sich kein coach oder sonstwer mehr dazu äußern will.

      ein letztes: push!!! zu dem thema...

      vielleicht gibts ja doch mehrere meinungen dazu.
    • dhuppert
      dhuppert
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 562
      Ich denke, viele Regs pusht hier 85%, wenn nicht sogar 100%, weil sie sich gegen dich mehr FE erhoffen können als gegen die Bigstacks. Gegen so einen sollte ein Call also in Ordnung gehen.
      Wenn du foldest, hast du ab der nächsten Hand den kleinsten Stack und bist gezwungen in einer der nächsten 3 Händen zu pushen, was oft zu -EV pushes führt und damit auch eher für einen Call spricht.

      Folden würde ichs, wenn der SB ein Fisch ist, oder die beiden Bigstacks Fische sind, da ich dann die Hoffnung habe, dass sie sich in den nächsten Runden auch mit größeren Stacks gegenseitig rauskegeln bzw mich zu tight callen werden.
    • Bobbs
      Bobbs
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2006 Beiträge: 4.264
      Da hab ich den Thread glatt vergessen, sorry.

      Zu diesem Zeitpunkt stehen dir laut ICM 22.9% des Preisgeldes zu.
      Wenn du callest und gewinnst, sind es 33%.
      Wenn du callest und verlierst, sind es 10.1%.
      D.h du gewinnst 10.1%, verlierst aber 12.8%.
      Ein Verlust der Hand kostet dich also 1.27 mal so viel, wie dir ein Gewinn der Hand bringt.

      In deinem Fall bekommst du also Odds von 3300 zu 1700 oder 1.94 zu 1, deine wirklichen Odds ergeben sich aber nur zu 1.53 zu 1 (= 1.94/1.27 zu 1), d.h du benötigst grob 40% Equity gegen seine Range trotz scheinbarer 2 zu 1 Odds.
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.968
      Von welcher Pushing range bist du denn ausgegangen Bobbs, denn laut Wiz habe ich ja ab 85% +EV und der rechnet ja genauso wie du.

      Die wichtigere Frage ist hier doch, ob man auch leichte -EV Calls machen sollte
    • Bobbs
      Bobbs
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2006 Beiträge: 4.264
      Die Odds sind doch unabhängig von einer Range, die Frage ist doch, ob man bei gegebenen Odds gegen die Range des Gegners genügend Equity besitzt.

      Ich habe uns einmal mit 63o in den BB gesetzt und den Gegner jeweils 100% pushen lassen, und bekomme bei Wiz und SNGEGT für einen Call jeweils einen EV von -0.8%.

      Nash gibt ihm 68% dir 64%.

      Wenn er 100% pushed, kannst du mit einem EV von 0 mit 85% callen.
      " , kannst du mit einem EV von -0.5% mit 90% callen.
      " , kannst du mit einem EV von -1,0% mit 95% callen.

      Also ich würde wohl davon absehen hier -EV Calls zu machen.