Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

online server vs home server

    • Mephisto87
      Mephisto87
      Black
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 4.176
      Hallo jungs,


      preflop: ca 70GB an Datenbanken ( hängen mehre Leute mit ihren Holdem Manger und PT3 Datenbaken dran)
      - zusätzlich dient der server in verschiedenen sessions als Miner für die Leute


      also meiner derzeitige situation ist folgende:


      ich habe derzeit folgende konstellationen mit meinem Homeserver ausprobiert:


      postgressql + winxp :

      - datenbank muss alle 3-5 tage neugestartet werden da postgres unerträglich langsam wird
      - mit dem laptop habe ich letztens von England aus gespielt mit den reads des homeservers - klappt an sich prima nur ist der Speed (import)aufgrund der DSL6k leitung nicht so pralle das das scannen mit spadeeye recht lang dauert


      porstgressql + win2k8 server:
      -sehr lansgam , liegt aber daran das die hardware des servers recht schwach auf der brust ist


      postgressql + opensuse
      -speed um einiges schneller aber an sich nicht optimal ( via LAN 12hands/s import) , via inet akzeptabel nur aus mir unerklärlichen gründen langsamer als unter xp
      -mining nicht möglich ( ideen höre ich mir gern an)



      nun zwei lösungsmöglichkeiten:

      1. upgrade homeserver/netzwerk hardware -> mehr speed

      2. einen root server online anmieten. die kosten würden ungefähr denen entsprechen was ich an strom pro monat für den homeserver zahle, hoffe ich zumindest ( 10 euro ca. pro monat )

      - OS lieber w2k8 für mining etc.


      nun meien Fragen:

      -hat jemand erfahrung darin?
      -kosten ?
      -speed ?
      -hab ich irgendwas nicht bedacht? er brauch postgres 8.3.x und muss in Verschiednen sessions minen können!


      gruß und have fun an den tables
      -
  • 2 Antworten
    • klausschreiber
      klausschreiber
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 5.773
      Also wenn du wirklich einen eigenen Root-Server möchtest und nicht nur einen VServer (, der deinen Anforderungen wohl nicht genügen dürfte), dann kommst du mit 10 Euro nicht weit. Die Preise liegen da bei 50€ bis dreistelliger Bereich je nach Ausstattung pro Monat.
    • Mephisto87
      Mephisto87
      Black
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 4.176
      hm hab mal bissl google durchstöbert. die preise für was ordentliches beginnen wirklich am mind. 50 euro /monat.

      glaube da kann ich mir auchn server daheim hinpacken. irgendwer ne energiesparende idee. was der "server" können muss steht ja oben.