Mircolimits

    • Blackmatrixx
      Blackmatrixx
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2008 Beiträge: 246
      Also hab hier gelesen das die Micros ganz easy zu schlgen sind wenn man die durchschnittliche Range des gegners mit dem board vergleicht und schaut ob er eher getroffen hat oder net. Meine Frage nun wie sieht die durchschnittsrange auf NL den Micros aus. Welche Boardtexturen sind somit gefährlich? Und welche Tipps ihr ( besonders die Moderatoren usw. ) sonst noch so habt um die Micros zu schlagen.

      Mein Prob ist nämlich immer, dass ich den Silberkontent schon durch hab und sowas wie Floaten und Bluffen gelernt hab dies aber eher bei den Limits über NL 50 + EV ist ( denk ich mal ).
  • 4 Antworten
    • Simi999
      Simi999
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2007 Beiträge: 421
      ABC- poker spielen und schön Valuebetten. Das reicht.
    • RedMoon
      RedMoon
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 1.675
      Auch wenn dieser Beitrag wieder vollgeflamet wird.

      So in etwa ist das Niveau auf den Micro-Limits. Kann manchmal ziemlich frustrierend sein, wenn Villain mit dem letzten Rotz trifft und trifft und trifft. Aber langfristig, ... Na, du weißt schon.


      Known players:
      Position:
      Stack
      Hero:
      $1,96
      MP3:
      $1,79

      0,01/0,02 No-Limit Hold'em (9 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy Elephant 0.60 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is MP1 with A:heart: , A:club: . MP3 posts a blind of $0,02. CO posts a blind of $0,02.
      UTG+1 calls $0,02, UTG+2 folds, Hero raises to $0,14, MP2 calls $0,14, MP3 raises to $0,72, 5 folds, Hero raises to $1,96 (All-In), MP2 folds, MP3 raises to $1,79 (All-In), Hero gets uncalled bet back..

      Flop: ($3,79) J:heart: , J:diamond: , 3:spade:
      Turn: ($3,79) K:diamond:
      River: ($3,79) 4:heart:


      Final Pot: $3,79

      Results follow:
      Hero shows two pairs, aces and jacks A :heart: A :club:
      MP3 shows a pair of jacks 6 :spade: 9 :diamond:
    • dye
      dye
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 1.440
      Hmm da kann man eigentlich echt nur noch flamen wenn du so eine Hand postest und dich ueber das Spiel deiner Gegner beschwerst :)

      Sicher kann das frustrierend sein, aber das ist nunmal Poker das ist auf den hoeheren Limits nicht anders, sicher gibt es diese ganz herben Suckouts nicht mehr, aber es gibt immer noch mehr als genug Suckouts und schlechtes Spiel (sonst wuerd es sich ja auch nicht lohnen).

      Frage mich auch was ihr jetzt als antwortet erwartet, ihr wisst ja anscheinend, dass ihr Longterm Gewinn macht und das ist das worauf es ankommt. Also nicht unterkriegen lassen.
    • RedMoon
      RedMoon
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 1.675
      Ich beschwere mich ja gar nicht.

      Finds ja gut, das es solche Spieler gibt. Sogar sehr gut. :D

      An die Flames dachte ich jetzt nur wegen dem Limit -> NL 2$.

      Nach nem cashout und Rest-BR von 53,-$ fange ich halt wieder ganz von unten an. Macht mir nichts aus. Bin ja eh nur Hobby-Spieler mit mickrigen 5.000 Händen pro Monat.

      Um mal zum Topic zurück zu kommen. Ranges kann man auf den untersten Limits (keine Ahnung wie weit rauf, war ja nie wirklich aufgestiegen) völlig vergessen. Bei 90% der Spieler beträgt die PF-Range rund 90%.

      Any suited, any connected, any Ace. Position egal, davon haben die eh noch nie gehört.

      Die häufigsten Notes sind "minraise / min-re-raise PF mit" und "minraise Flop mit".

      Hatte vorhin noch so einen "Experten" in der Hand. Da hat er die Asse wirklich hervorragend gespielt. Man achte auf den SB. :D


      Known players:
      Position:
      Stack
      SB:
      $6,01
      Hero:
      $1,97
      MP1:
      $1,92
      MP3:
      $2,97

      0,01/0,02 No-Limit Hold'em (9 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy Elephant 0.60 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is BB with 7:club: , 7:spade: . UTG+2 posts a blind of $0,02.
      UTG+1 folds, UTG+2 checks, MP1 raises to $0,04, MP2 folds, MP3 calls $0,04, 2 folds, SB calls $0,03, Hero calls $0,02, UTG+2 folds.

      Flop: ($0,18) 3:heart: , 5:spade: , 6:spade: (4 players)
      SB checks, Hero bets $0,18, MP1 folds, MP3 calls $0,18, SB calls $0,18.

      Turn: ($0,72) K:spade: (3 players)
      SB checks, Hero checks, MP3 checks.

      River: ($0,72) 4:heart: (3 players)
      SB checks, Hero checks, MP3 checks.

      Final Pot: $0,72

      Results follow:
      Hero shows a straight, seven high (7c 7s)
      SB shows a pair of aces (Ah As)
      MP3 shows three of a kind, threes (3c 3s)

      Hero wins with a straight, seven high (7c 7s)

      Habe den River nicht mehr gebettet, weil ich nicht von einem Flush geraist werden wollte.

      Klar sind die Micros profitabel zu spielen. Nach schlappen 2.900 Händen liegt meine Winrate bei + 14,9 BB/100. Gut, keine Samplesize. Mal sehen, wie es nach 10.000 Händen aussieht.

      Die Micros sind ja auch nur dazu da, seine BR langsam aufzubauen und zuallererst um das Spiel zu erlernen. Hab ja selber noch genügend Leaks.

      An manchen Tagen ist es halt extrem pervers, wenn Villain mit Bottom-Pair oder BD-Draws jede von Heros bets callt (was ja genau das ist, was er machen soll :D ), nur um dann am River zu den Nuts zu improven.

      So ist das halt, wenn du an einem Full-Ring-Tisch sitzt und du nur einen halbwegs vernünftigen Spieler siehst. Die "anderen 8 Schmerzfreien" sucken dich dann auch mal aus.

      Lange Rede, kurzer Sinn. Die Micros sind zum lernen da und nicht zum Geld verdienen.