unexploitable Pushs?

  • 7 Antworten
    • Dalmendio
      Dalmendio
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 142
      als einen unexploitable Push bezeichnet man einfach einen push
      der immer +EV ist egal mit Welcher Range der Gegner dich callt.


      mfg Dalmendio
    • Slick0815
      Slick0815
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2007 Beiträge: 1.042
      Original von Dalmendio
      als einen unexploitable Push bezeichnet man einfach einen push
      der immer +EV ist egal mit Welcher Range der Gegner dich callt, bzw. die Gegner dich callen


      mfg Dalmendio
      FYP ist evtl. sinnloses klugscheißen aber gibt es natürlich nicht nur im heads up deswegen.
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      Original von Dalmendio
      als einen unexploitable Push bezeichnet man einfach einen push
      der immer +EV ist egal mit Welcher Range der Gegner dich callt.


      mfg Dalmendio
      Nein, so wie beschrieben gilt es nur im HU, im normalen Spiel wäre dann fast kein Push unexploitable da selbst ein AK Push oft -ev wird wenn du weißt das jemand mit any2 callt.

      Unexploitable ist er wenn er für dich +ev ist solange keiner deiner Gegner einen -ev Move macht.

      Bestes Beispiel ist ein Push als Bigstack mit 32o an der Bubble mit Shortie in 2 Midstakes. Der Push ist meist unexploitable weil die Midstakes dich nur mit High Pairs callen können, andernfalls würden sie einen großteil Ihre Edge aufgeben.

      Callen sie dich looser wird er für dich ganz schnell -ev, nur können sich de Midstakes dadurch keinen Vorteil verschaffen, weil sie einen Großteil ihrer Edge durch einen call aufgeben. Sie können deinen any2 Push also nicht ausnutzen --> unexploitable.
    • locasdf
      locasdf
      Black
      Dabei seit: 07.06.2008 Beiträge: 6.505
      Original von Tandor1973
      Unexploitable ist er wenn er für dich +ev ist solange keiner deiner Gegner keinen -ev Move macht.
      a) doppelte verneinung
      b) find ich auch ungluecklich formuliert, da einfach kein direkter bezug zum eigenen EV gegeben ist. der push kann ja auch +ev sein, falls ein gegner -ev moves macht.
      die bessere formulierung ist wohl, dass man einen unexploitable push vom $EV maximal breakeven callen kann.
    • Tandor1973
      Tandor1973
      Black
      Dabei seit: 25.04.2007 Beiträge: 3.987
      hab da mal ein "k" was zu viel war raus editiert, jetzt macht mein Post auch einen Sinn denke ich

      Original von locasdf
      der push kann ja auch +ev sein, falls ein gegner -ev moves macht.
      Natürlich kann er das, darüber mache ich ja keine Aussage, nur ist das nicht sicher.
      Was sicher ist, ist das solange er keinen -ev Move macht es für dich +ev ist

      Original von locasdf
      die bessere formulierung ist wohl, dass man einen unexploitable push vom $EV maximal breakeven callen kann.
      Häää das kommt doch ganz darauf an was man für Karten hält, mit AA calle ich fast immer +ev.
    • Kiudee
      Kiudee
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2006 Beiträge: 301
      Original von locasdf
      die bessere formulierung ist wohl, dass man einen unexploitable push vom $EV maximal breakeven callen kann.
      Häää das kommt doch ganz darauf an was man für Karten hält, mit AA calle ich fast immer +ev.
      Ich formuliere mal um:

      Multiway ist ein Push unexploitable, wenn die Gegner, egal wie sie ihre Range anpassen, langfristig maximal breakeven gegen uns spielen.

      Wir lassen ja die gesamte Calling-Range gegen die Pushing-Range laufen
      Würden wir als Spieler nur mit Händen callen, die +EV gegen die Nash-Range sind, folden wir auf dauer zu viele Hände. (Unsere Calling-Range ist exploitable)
    • locasdf
      locasdf
      Black
      Dabei seit: 07.06.2008 Beiträge: 6.505
      jo longterm sind natuerlich nur die ranges interessant, die da gegeneinander laufen. der gegner kann dich ja nicht exploiten, indem er besonders oft aces findet ;)