Nach unten... weiter nach oben

    • MKR
      MKR
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2005 Beiträge: 492
      Hallo Pokerfreunde!

      Gestern hatte ich meinen ersten üblen Downswing, mit 60BB bei 500 gespielten Händen. Da hat aber auch gar nichts funktioniert.
      Heute bin ich frisch ans Werk, und Hoppla : Plötzlich treffe ich alles, jeder geht mit jedem Dreck mit und nach 340 Händen bin ich heute bis jetzt 108 BB im Plus! Und das, obwohl ich mit meinen ersten 200 Händen nur 17% spielen konnte.
      Ja, so kanns gehen, und da kommt natürlich Freude auf.
      Bin gespannt, wie ich meinen ersten Downswing, der ein paar Tage anhält, verkraften werde, zumindest gestern hatte ich nie das Gefühl, dass ich Tilt gehen könnte, auch wenns noch so frustrierend war.
      Ich halte mir halt immer den Satz im Hinterkopf: "Alles zusammen ist eine große Session". Mir hilft dieser Satz sehr.

      Liebe Grüße
      Martin

      P.S.: ich spiele derzeit nur 0.25/0.5, also eh nichts Weltbewegendes.
  • 6 Antworten
    • MKR
      MKR
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2005 Beiträge: 492
      Jetzt sinds etwas mehr als 500 Hände und 152 BigBets im Plus!
      Offensichtlich gibts diese Tage!
    • dayero
      dayero
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2005 Beiträge: 1.723
      -60bb in 500 händen ist nicht schön, aber von übel weit entfernt. mein maximum war bisher -80bb in etwa 300 händen. mehr geht natürlich immer und werden einige der alten hasen auch schon erlebt haben. positives maximum war afair 90bb in 170händen.
      an sowas muss man sich einfach gewöhnen, das ist der alltag. eigentlich ist eher die session, in der man tatsächlich sehr nah an der langfristigen winrate liegt, die ausnahme.
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Die Standardabweichung vom Mittelwert ist im Poker in der Regel von Session zu Session ziemlich groß =)
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      Original von dayero
      eigentlich ist eher die session, in der man tatsächlich sehr nah an der langfristigen winrate liegt, die ausnahme.
      Halte ich für ein Gerücht... außer man spielt schlecht, LAG, lässt sich von Emotionen beeinflussen und tiltet ab und zu.
    • dompy
      dompy
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 615
      DAS MUNKELT MAN KAY DAS MUNKELT MAN:::
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Original von pKay
      Original von dayero
      eigentlich ist eher die session, in der man tatsächlich sehr nah an der langfristigen winrate liegt, die ausnahme.
      Halte ich für ein Gerücht... außer man spielt schlecht, LAG, lässt sich von Emotionen beeinflussen und tiltet ab und zu.
      Du hast vollkommen recht! Ich mache zB in jeder gespielten Hand exakt 0,03BB...