Wie mehr Value mit Monstern OOP ?

    • annobln
      annobln
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2007 Beiträge: 5.976
      Ich habe ein kleines Problem in letzter Zeit, dass ich extrem wenig Value mit meinen Monstern OOP (!) gegen rasonable Villains raushole.

      Bsp:
      Ich raise MP 88

      Flop: 8 5 5 (o.ä.)

      Mache meine CBet wie immer und wenn es gut läuft bekomme ich in 1 von 5 Fällen einen Call.Turn kommt dann vielleicht noch eine Scarecard und die Hand ist tot. Welche Line ist da am besten ?

      c/r als PFA ?
      c/c, donk turn ?
      CBet; c/r Turn ?

      Habe alles durchprobiert. Im Prinzip callt mich nichts mehr am Turn, wenn er nicht improved. Das komische ist, dass ich viel öfter gecallt werde auf solche Flops, wenn ich AK o.ä. halte ?!
  • 5 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Größer betten am Flop und am Turn, dann überlegen welche Hände der Gegner höchstwahrscheinlich hat und wie er auf eine bestimmte Aktion von dir mit diesen Händen reagieren könnte. (unter Beachtung der Boardstruktur)

      Dann mach ich den Spielzug der für meine Hand in der Situation am sinnvollsten ist.
    • stefeu
      stefeu
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 5.610
      Original von Ghostmaster
      Größer betten am Flop und am Turn, dann überlegen welche Hände der Gegner höchstwahrscheinlich hat und wie er auf eine bestimmte Aktion von dir mit diesen Händen reagieren könnte. (unter Beachtung der Boardstruktur)

      Dann mach ich den Spielzug der für meine Hand in der Situation am sinnvollsten ist.

      hyeayah! Um es mal in Lil Jon's Worten auszudrücken.
    • jezreel
      jezreel
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 1.456
      es ist schwer mit den händen viel rauszuholen. entweder versucht villain zu bluffen, oder er hat hoffentlich die 5. aber selbst wenn ein einigermaßen guter spieler merkt das du nen großen pott willst, wird auch 54, 56 und solche hände weggeworfen.
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Dein Beispiel ist irgendwie bisschen blöd, da du bei solchen Händen gegen nen halbwegs guten Spieler kaum viel Value holen kannst wenn er keine 5 hat.

      Wenn der Turn ne Scarecard bringt, würd ich da auch betten, allein schon weil ich es mit jeder Randomhand auch machen würde.

      Ansonsten kann man je nach Gegner auch gut c/raisen find ich.

      Aber wie immer bei NLHE ist es halt alles irgendwie sehr gegnerabhänig
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Das Problem mit dem Move XYZ in dieser Situation ist, dass einfach mal hier nen C/R machen, weil das ja klappen könnte sogesehen sinnlos ist.

      Es ist extrem wichtig, dass ihr gegen reguläre Spieler möglichst schnell folgendes lernt:

      - Handreading (ungleich einfacher auf den Microlimits, weil viele Regs überhaupt nicht balancen und man sehr schnell erkennt womit sie Valuebetten, ob sie floaten, ob sie bluffraisen etc.)
      - herauszubekommen wie sie auf Exploiting bzw. unser Image reagieren (das ist nicht so wichtig diese Spieler zu exploiten auf den Micros weil genug Fish rumläuft, aber ihr könnt immer mal Ausschau nach Leaks und Tendenzen halten oder auch mal selber aktiv werden und hier und da einen Gegenmove starten (und ihn danach am besten mit jemanden diskutieren))

      Viele Spieler reagieren nämlich auch auf den Micros auf unsere Taten, allerdings häufig nicht so wie wir es erwarten würden, sondern irgendwie anders. Es ist nicht unwichtig, dass wir erkenne, dass auf unser Image reagiert wird und vor allem wie. (und hier auf keinen Fall die Idealannahme treffen,dass der Spieler so und so reagieren SOLLTE)