Crazy offline Tunier mit Freunden

    • LeeBero
      LeeBero
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2008 Beiträge: 395
      Hallo liebe Pokerfreunde,

      ich komme gerade von einem offline Tunier bei einem Freunden und wollte dazu etwas im Forum hinterlassen. Warum?? Die meisten werden es wahrscheinlich schon wissen, aber für die restlichen von euch habe ich einen kleinen Tipp.

      Aber erstmal zum Anfang der Story:

      Gut gelaunt bin hab ich heute mal wieder einen alten Freund von mir besucht, den ich seid ca. 1 Jahr nicht mehr gesehen hab. Bei einem gemütlichen Zusammensitzen konnte ich ihn von pokerstrategy.com überzeugen und er hat sich gleich darauf auch dort angemeldet (Mit dem Anstieg meines TAF steigt auch stetig mein inneres Grinsen :D ) Als er alle Formulare ausgefüllt, hat er mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte gleich mal bei einem offline Tunier mit ihm und ein paar Kumpels von seinem Bruder mit zu zoggen.
      Ich musste nicht wirklich lange darüber nachdenken, da ich die Chance auf schnelles Geld gewittert hatte (@ps.com: wo ist der smiley mit den dollar-scheinen in den augen? ;) )
      Kurz darauf haben wir uns auch schon alle am Pokertisch eingetroffen. 5€ in die Mitte und Chips zu mir... Wartet mal?? 1500!? Mhh.. Ok. Wie sind die Blinds am Anfang? 10/20 ?? Klingt auch Ok. Also los gehts.
      Mit viel versprechenden Blick die 1. Hand erwartet... T3... easy Fold. Erstmal beobachten wie die anderen so zoggen/donken.
      Das ging dann auch so lang weiter, bis das erste Mal der Wecker klingelte. Hä? 8 Minuten nur?? In Ordnung... die werden die Zeit schon bei höheren Blinds erweitern. Nach dem bei weiteren 8 mins der Wecker schon wieder klingelte und wir schließlich von 20/40 auf 40/80 gekommen sind, hab ich dann schon langsam mal in die Runde gefragt: "Äh Jungs! So läuft aber die Blindaufstockung in den 8 mins nicht weiter!?". Alles schauten mich verdutzt an. "Ja doch, eig. schon. Wir spielen immer so!" WTF???
      Mein Höhepunkt im Tunier war meine 1. wirklich spielbare Hand nach 35 Minuten bei Blinds von 160/320 : AKs aus SB AI (hatte "nur" noch 1300 Chips) War ein "sehr knapper FlipCoin" gegen BB, der mit A3 gecallt und natürlich die 3 am River getroffen hat. Egal gehört dazu. Hatte noch 230 Chips, welche gleich darauf als BU mit J4s in die Mitte landeten und gegen Q3 gebusted wurden.
      Nach weiteren 12 Minuten (^^) war das Tunier allerdings auch schon wieder vorbei, da die letzen 3 auch schon einen Gewinner hatten.

      Das war die dämlichste Blindstruktur und Erhöhungszeit, die ich seid langem wieder mal gesehen hab. :D
      Nach (lächerlichen) 48 Minuten war das Tunier, welches wir mit 6 Leuten gestartet hatten, vorbei. Jeder von denen hat sich gefreut wie ein Schnitzel, da doch Poker sooo geil ist und es sooo viel Spaß macht auf gute Hände zu warten (Die Jungs haben echt fast jede Hand gespielt =) ).
      Ich ließ mich dann icht auf eine weitere Runde ein, da mir der Begriff "Glücksspiel" hier nun wirklich zutrifft! :P

      Die 5€ waren heute Abend nicht wirklich gut investiert. Da hätte mir ein ordenticher Cuba-Libre wesentlich mehr Profit gegeben hätte =)

      Die Moral von der Geschichte:
      - Erkundigt euch vorher, wie die örtlichen Blindstrukturen sind! ;)
      - Pokerstratgy.com kann noch seeeehr vielen Fischen was beibringen =)

      Gibts nur noch eins zu sagen: Wünsch euch weiterhin gute Hände und viele Fische an den Tables!

      Gruß
  • 28 Antworten
    • 1
    • 2