PC- Server einrichten

    • ehrm
      ehrm
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.536
      Tag,

      folgendes Problem:

      Ich habe einen Desktop- PC sowie ein Notebook. Allerdings benutze ich nurnoch das Notebook.

      Den Desktop- PC würde ich aber gerne aufgrund der Festplatte weiterbenutzen, sowie diverse Anwendungen darauf laufen lassen.
      Lan- File Server etc.

      Der Desktop- PC soll aber keinen Bildschirm und auch keine sonstige Peripherie bekommen, also nur übers Netzwerk (WLAN) ansteuerbar.

      Nun meine Frage:
      Welches OS installiere ich nun am Besten auf dem Desktop- PC.

      WindowsXP mit nem VNC?!

      Oder irgendein Linux, aber wie schauts da aus mit der WLan Karte bzgl. Kompatibilität?!


      Ich bin für alle Anregungen offen :)
  • 9 Antworten
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Finde für deinen Zweck Debian gut..

      Ob dein PC ohne Bildschirm/Tastatur booted hängt oft vom Bios ab, aber sollte sich bestimmt konfigurieren lassen.

      Einfach die Debian Net-Inst ziehen, Grundsystem installieren und drauf nur das einrichten was du brauchst.

      Die Paketverwaltung unter Debian ist supereinfach ..

      Auf Seiten wie Howtoforge findest du massig Tutorials wie du einen FTP einrichten kannst


      Zugreifen auf Debian kannst du indem du SSH installierst und mit einem SSH Client wie Putty drauf connectest.



      Meine Antwort ist nun natürlich nicht die ultimativ informative Antwort, jedoch stehen alle wichtigen Anhaltspunkte drinnen :)
    • RandomNickname
      RandomNickname
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2008 Beiträge: 2.046
      Kannst dir auch einfach ein NAS-Gehäuse kaufen und die Festplatte da reinpacken (Gibt auch welche mit WLan).
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Original von RandomNickname
      Kannst dir auch einfach ein NAS-Gehäuse kaufen und die Festplatte da reinpacken (Gibt auch welche mit WLan).
      Ich nehme einfach mal an, dass er kein zusätzliches Geld investieren will und sich halt für einen Fileserver entschied, da der PC überflüssig rumsteht.
      ;)

      Falls ich den Post falsch aufgefasst habe.. sorry
    • DaBonzo
      DaBonzo
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 878
      Jo, wenn du ein bisschen Zeit hast dich in SAmba (Fileserver um Windows Clients zu versorgen) einzulesen nimm irgendein Linux. Muss nicht Ubuntu sein.
      Hast du Lust etwas mit Linux-Servern auszuprobieren nimm ruhig Linux. Willst du aber nur schnell die Festplatte nutzen ohne viel rumzukonfigurieren nimm einfach nen XP und gib die Festplatte frei. Das ist am einfachsten.

      Die NAS ist natürlich auch eine gute Lösung. Verbrauch auch weniger Strom und wahrscheinlich auch leiser
    • ehrm
      ehrm
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.536
      Original von Kilania
      Finde für deinen Zweck Debian gut..

      Ob dein PC ohne Bildschirm/Tastatur booted hängt oft vom Bios ab, aber sollte sich bestimmt konfigurieren lassen.

      Einfach die Debian Net-Inst ziehen, Grundsystem installieren und drauf nur das einrichten was du brauchst.

      Die Paketverwaltung unter Debian ist supereinfach ..

      Auf Seiten wie Howtoforge findest du massig Tutorials wie du einen FTP einrichten kannst


      Zugreifen auf Debian kannst du indem du SSH installierst und mit einem SSH Client wie Putty drauf connectest.



      Meine Antwort ist nun natürlich nicht die ultimativ informative Antwort, jedoch stehen alle wichtigen Anhaltspunkte drinnen :)
      Debian hört sich schon ziemlich gut an. Habe nur Angst vor so einem niemals endenden Projekt, bei dem ich nicht zu Potte komme.




      Original von RandomNickname
      Kannst dir auch einfach ein NAS-Gehäuse kaufen und die Festplatte da reinpacken (Gibt auch welche mit WLan).

      Brauche ja nicht nur die Platte, sondern eigentlich auch den PC, um die ein oder andere Anwendung dadrüber laufen zu lassen.



      Original von Kilania
      Original von RandomNickname
      Kannst dir auch einfach ein NAS-Gehäuse kaufen und die Festplatte da reinpacken (Gibt auch welche mit WLan).
      Ich nehme einfach mal an, dass er kein zusätzliches Geld investieren will und sich halt für einen Fileserver entschied, da der PC überflüssig rumsteht.
      ;)

      Falls ich den Post falsch aufgefasst habe.. sorry

      nein, so schauts aus :)


      Original von DaBonzo
      Jo, wenn du ein bisschen Zeit hast dich in SAmba (Fileserver um Windows Clients zu versorgen) einzulesen nimm irgendein Linux. Muss nicht Ubuntu sein.
      Hast du Lust etwas mit Linux-Servern auszuprobieren nimm ruhig Linux. Willst du aber nur schnell die Festplatte nutzen ohne viel rumzukonfigurieren nimm einfach nen XP und gib die Festplatte frei. Das ist am einfachsten.

      Die NAS ist natürlich auch eine gute Lösung. Verbrauch auch weniger Strom und wahrscheinlich auch leiser
      Samba hört sich auch nach relativ viel Aufwand an. Bis ich mich da eingelesen habe, dazu muss ich noch arbeiten :)


      @ all
      finde die bisherigen Ideen schon super.
      Leider war der "Knaller" noch nicht dabei :(


      Aber nur weiter :)
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Also es ist ja nicht so, dass ich dir nun mit allen Mitteln Debian aufreden will, aber soviel Angst brauchst du da nicht zu haben.

      Dein Projekt ist ja so relativ klein und wird wohl kaum endlos werden ;) Tutorials sind eigentlich teilweise so gut umschrieben, dass du Sachen einrichten kannst ohne zu wissen was du dabei machst. (naja, sollte weniger das Ziel sein.. Bin schon dafür auch zumindestens das Wichtigste zu verstehen)

      Nachdem alles erstmal läuft ist Debian ziemlich pflegeleicht... apt-get update && apt-get dist-upgrade und schon ist dein System wieder aktuell :P

      http://www.debianhowto.de/doku.php/de:howtos:sarge:proftpd_tls
      Schau einfach mal drüber, sollte nicht wirklich abschreckend wirken..

      Für Samba:
      http://www.debianhowto.de/doku.php/de:howtos:sarge:samba3_pdc

      Mir ist klar, dass die Howtos nicht für Debian Etch sind (aktuelle stable Version), sollte jedoch 1:1 anwendbar sein.

      Ein aktuelleres von Howtoforge:
      http://www.howtoforge.com/proftpd-tls-debian-etch

      Also du siehst schon - die Howtos sind recht kurz und es ist wirklich nicht schwer. Zudem wäre das OS ziemlich resourcenschonend ...

      Wie auch immer... Nur ein Fileserver ist sicherlich kein Monsterprojekt, habe sowas unter Debian zum ersten Mal mit 12(glaub ich) gemacht. (wobei ich damit niemanden verurteilen will der es sich nicht zutraut :P )

      €: Falls es doch zuviel wäre, dann gibt es noch immer Xampp
      http://www.apachefriends.org/de/xampp.html
      Zwar nie unter Linux getestet, aber sollte auch dort kinderleicht sein... Installieren und alles läuft..
      Würde es aber eher weniger empfehlen, da es so ein Komplettpaket ist und du damit auch einen Webserver etc. mitinstallierst (welcher sich natürlich deaktivieren lässt)
    • ehrm
      ehrm
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2006 Beiträge: 1.536
      Original von Kilania


      http://www.debianhowto.de/doku.php/de:howtos:sarge:proftpd_tls
      Schau einfach mal drüber, sollte nicht wirklich abschreckend wirken..

      Für Samba:
      http://www.debianhowto.de/doku.php/de:howtos:sarge:samba3_pdc

      die links gehen leider nicht :(
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      [quote][i]Original von ehrm[/i]
      [quote][i]Original von Kilania[/i]


      [URL]http://www.debianhowto.de/doku.php/de:howtos:sarge:proftpd_tls[/URL]
      Schau einfach mal drüber, sollte nicht wirklich abschreckend wirken..

      Für Samba:
      [URL]http://www.debianhowto.de/doku.php/de:howtos:sarge:samba3_pdc[/URL]

      [/quote]die links gehen leider nicht :([/quote]Liegt daran, dass die Forensoftware einfach Smilies in die Links gemacht hat..
      €: [URL]http://www.debianhowto.de/doku.php/de:howtos:sarge:proftpd_tls[/URL]
      [URL]http://www.debianhowto.de/doku.php/de:howtos:sarge:samba3_pdc[/URL]

      Die Tutorials sollen in erster Linie darstellen in wie wenig Schritten sowas gehen kann... Natürlich würde ich teilweise von solchen Tutorials abweichen

      z.B. kann ich mir gut vorstellen, dass du keine verschlüsselte Verbindung brauchst.. Im Tutorial richtest du den FTP zwar mit TLS ein, aber weglassen ist auch kein Problem.
    • Kilania
      Kilania
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2007 Beiträge: 7.880
      Sorry, musste ziemlich alles deaktivieren damit die Links hier korrekt angezeigt werden.. Aber nun gehen die Links - mit Copy/paste :D