50BB als Startstack profitabel?

    • Enormo
      Enormo
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2006 Beiträge: 721
      Ich experimentier in letzter Zeit wieder öfters damit, auf NL100 mit nur 50$ pro Tisch zu starten. Nachteil ist natürlich, dass man bei nem Double-up nur die Hälfte bekommt - muss ich gleich zu Beginn eingestehen. Aber bisher überwiegen bei mir eher die Vorteile:

      Mit ner guten Hand komm ich am Flop (wenn ich nen Reraise bekomme) oder wenn die Gegner passiv sind an Turn oder River in die Lage, AI zu pushen - hat imo den Vorteil, dass drawing hands evtl callen und auch schwächere made hands, die nen Bluff wittern.

      Dazu kommt der nächste Aspekt, dass nämlich ein Stack von 30-40$ (an Flop oder Turn) kaum bedrohlich aussieht und die Gegner offenbar gern zu dem Gedanken neigen, dass sie mich ja einfach AI setzen können mit mittelprächtigen Händen "weil sie ja nich viel verlieren können".

      Sollte ich erfolgreich meinen Stack auf einen 3stelligen Bereich gebracht haben (von NL100 ausgehend), dann sind meiner Erfahrung nach viele Gegner eher vorsichtig und bringen mir grösseren Respekt entgegen, weil sie ja meinen unmittelbaren Erfolg vor Augen haben (unsereins weiss, dass das wenig über die Spielqualität aussagt, aber Fische denken da wohl anders).



      Die ganze "Taktik" bezieht sich nur auf den Startstack - ich geh nicht ab nem bestimmten Betrag vom Tisch oder so. Desweiteren spiel ich das ganze an 5-6 Tischen, so dass es schon profitabel ist, den Durchschnittsstack auf z.B. 70-80$ je Tisch zu bringen.

      Nun würde mich interessieren, was Ihr so dazu denkt - vllt hat ja jemand Verbesserungsideen oder sonst nen Kommentar abzusondern :)
  • 16 Antworten
    • Thond
      Thond
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 1.730
      wenn man davon ausgeht, dass man ein edge gegenüber den spielern auf seinem limit hat, macht man verlust wenn man mit nem kleineren stack am tisch sitzt.

      außerdem hast du das nachsehen in hinsicht auf implied odds aufgrund deiner kleinen stack größe, was bei nl ja sehr viel ausmacht (pp's auf setvalue callen, suited connectors usw.)
    • Ragen
      Ragen
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2005 Beiträge: 1.489
      middlestack is das schlimmste :/
    • FaLLout86
      FaLLout86
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 22.02.2005 Beiträge: 6.459
      Kannst vieles nicht auf Setvalue callen etc. und bekommst
      Premium Hände nicht super ausbezahlt!

      Je größer der Stack um so besser!
    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      Original von FaLLout86
      Kannst vieles nicht auf Setvalue callen etc. und bekommst
      Premium Hände nicht super ausbezahlt!

      Je größer der Stack um so besser!
      Aber nur, wenn der Postflopskill stimmt! :)
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.599
      wenn nicht, dann spiel hhalt sss.

      Middelstack halte cih auch für am unprofitabelsten, short oder full, zuindest aus meinen erfahrungen der letzten Zeit. Ich habe desöfteren als short angefangen und bin am tisch geblieben, die zeit mit middel stack war eigtl imer am schwierigsten und am unprofitabelsten, sobald es dann mehr als full wurde gings bedeutent besser.


      Vllt gibts aber auch nur ne tolle middel stack strategie abseits des standarts die cih nciht kenne, möcht ich natürlich nicht ausschliessen^^
    • Enormo
      Enormo
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2006 Beiträge: 721
      Ok, nun haben wir die ganzen Nachteile breitgetreten, aber was ist mit den Vorteilen?

      Ich würde schon sagen, dass wenn man mit z.b. 30$ AI ist, man eher gecallt wird, als wenn man nochmal 60$ im Stack hat. Somit bekommt man eben weil man Middlestack ist Value aus den Gegnern raus, weil sie ja nur 1x zahlen müssen und dann nix mehr zu befürchten haben. Somit callen die das AI mit drawing hands oder mit TPMK usw. Und wenn man nun z.B. davon ausgeht, dass man mit 300$ auf NL100 spielen will, dann denk ich, dass es profitabler sein könnte, mit je 50$ auf 6 Tische zu gehen, als fullstacked an 3.

      Imo gehts darum, für sich selber (und seine Spielweise) die Vorteile und die Nachteile gegeneinander abzuwägen und dann zu entscheiden, obs ne Alternative ist oder nicht.
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.599
      Wenn man davon ausgeht das jemand mit $300 nl100 spielen will, ist mir der Thread eh herzlich ladde, den wir werden ihn eh bald in der Sorgenhotline wiederfinden aufgrund dieses umwerfenden BRM.
    • Warlord
      Warlord
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 2.000
      Original von Dustwalker
      Wenn man davon ausgeht das jemand mit $300 nl100 spielen will, ist mir der Thread eh herzlich ladde, den wir werden ihn eh bald in der Sorgenhotline wiederfinden aufgrund dieses umwerfenden BRM.
      Ich glaube ihm ging es mehr um die "Table Bankroll" (insgesamt), als um die komplette Bankroll. Also er meint lieber $300 auf 6 Tische verteilen (-> Middlestack), als auf 3 (-> Bigstack). ;)

      @Topic: Entweder Minimum Buy-In und SSS oder Max Buy-In und BSS, alles andere macht meiner Meinung nach keinen Sinn.

      Gruß, Sascha.
    • Enormo
      Enormo
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2006 Beiträge: 721
      In der Tat meinte ich die "Table Bankroll", gesamte BR wär leicht lächerlich :rolleyes:
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.599
      oki, dann sry - aber ich verstehe nicht warum jemadn seine gesamte tabel bankroll limitieren will
    • Enormo
      Enormo
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2006 Beiträge: 721
      Hat damit angefangen, dass ich in nem kleinen aber feinen DS nicht auf NL50 wollte (klingt auch wieder noobisch, aber ich steig schon relativ früh wieder ab, selbst wenn ich noch vom BRM her NL100 spielen dürfte - muss ja nich sein, die ganze Kohle auf NL100 zu verheizen, wenn man sich durch etwas Vorsicht und Disziplin ohne fiese Verluste wieder stabilisieren kann), also bin ich mit dem NL50-Fullstack an den NL100-Tischen geblieben, hab mein Spiel dem angepasst und bin bisher gut damit gefahren. Auch hier erheb ich wieder keinen Anspruch auf richtiges Handeln oder ähnliches, für mich ist es so bisher gut gelaufen und ich konnte so die Verluste wieder mehr oder weniger reinholen.

      Ist wohl eher ne psychologische Sache, zum einen riskiert man nur noch die Hälfte auf einmal (gibt zumindest mir nach einem DS bzw zahlreichen Bad Beats in Folge ein gutes Gefühl) und zum andern ist es ne klare Abtrennung zum "normalen" fullstacked Spiel.

      Wollte ursprünglich hier die Idee und die Profitabilität zur Diskussion stellen - scheinbar steh ich mit der Meinung, dass es lohnend sein könnte (aus bereits geschilderten Gründen), alleine da. Kann ich auch problemlos mit leben, zumal es atm fullstacked recht ordentlich läuft.
    • uTz84
      uTz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 2.336
      Psychologische Gründe können es gut sein. Manche Leute machen das auch, wenn sie an einem Tisch mit Unknowns sitzen, um ein paar Reads zu bekommen, bevor sie sich voll einkaufen. Ansonsten ist MidStack theoretisch und praktisch gesehen wirklich das schlimmste. ;)
    • Sarganto
      Sarganto
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 79
      Ich muss dem Threadersteller aus meiner Erfahrung heraus beipflichten. Ich empfinde es als sehr lohnend mit 10$ an die NL25 SH Tische zu gehen, da mein AI ziemlich oft mit dem größten Schimmel gecalled wird. Ich denke, diese psychologische Komponente spielt da eine große Rolle und ich bin mir fast sicher, dass ich mit einem Fullstack nicht soviel rausholen würde.
      Wenn ich das AI mit dem mal gecalled bekomme, dann werd ich natürlich dick ausbezahlt, aber mit dem Midstack hab ich das Gefühl, werd ich öfter gecalled. Ein tightes Spiel natürlich vorrausgesetzt.
    • Dustwalker
      Dustwalker
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 5.599
      Also auf den Limits wird auch nen fullstack Allin mit jedem dreck gecalled ^^
    • Sarganto
      Sarganto
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 79
      Das kann ich so nicht wirklich bestätigen ;)

      Vor allem in den letzten Tagen, hab ich das Problem, dass ich meine Nuts nicht mehr ausbezahlt bekomme. Irgendwie fehlen mir die Amis :(
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Original von Sarganto
      Das kann ich so nicht wirklich bestätigen ;)

      Vor allem in den letzten Tagen, hab ich das Problem, dass ich meine Nuts nicht mehr ausbezahlt bekomme. Irgendwie fehlen mir die Amis :(
      Stimmt du wirst nur durch Bad Beats am River geschlagen wenn du All-In bist. :>