preflop 3-bets in omaha

    • Moye
      Moye
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2006 Beiträge: 858
      ausgehend von dem thread: PLO 100 AAKKss preflop nur cc / generell auf 3-bets verzichten möchte ich hier mal über preflop 3-bets in omaha diskutieren.

      ích denke oop kann man auf 3-bets komplett verzichten, da man oop auch mit initiative oft nur schwer weiterspielen kann. oop will man ja nich um nen großen pot spielen. außerdem gewinnt man mit ner 3-bet in omaha preflop ja so gut wie nie direkt.

      was sind aber die vorteile einer 3-bet wenn man ip is ? man bekommt initiative und kann den pot ab und zu mit ner contibet mitnehmen, wenn man hu kommt. man bekommt aber auch mit ner 3-bet oft nen multiway pot in dem man dann keine contibet bringen kann. daher find ich kann man auch ip auf 3-bets verzichten.

      in hold'em will man mit guten händen ja hu kommen, weil man im multiway pot nich gut weiterspielen kann. gute hände in omaha kann man aber auch im multiway pot gut weiterspielen.

      mit ner 3-bet würde man preflop den pot builden, aber bringt das irgendwelche vorteile ?
  • 7 Antworten
    • PokerMarcel87
      PokerMarcel87
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2006 Beiträge: 10.068
      Gab mal n sehr guten und sehr langen 2+2 post dazu in dem auch hwang viel gepostet und erklärt hat. Bin gerade auf der arbeit und habe ihn nicht gebookmarkt, kann ihn aber heute abend posten falls es bis dahin keiner gemacht hat.

      Finde aber wir sollten von vorneherrein sehr genau zw 3-bet aus CO und Bu und aus den blinds unterscheiden. Sollte eigendlich klar sein, aber sind obv sehr große unterschiede.
      In der hand ging es ja hauptsächlich aus 3-bet aus den blinds.
    • Gh0s7rid3r
      Gh0s7rid3r
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 2.996
      Ich 3bette im Moment meistens Gegner, die einen hohen Fold to Continuationbet haben. Ich sehe aber kaum, dass 3bet-pots multiway sind in SH.

      Mit einer 3bet erzeugt man sehr viel Druck auf Gegner, die oft auf "ihren" perfekten Flop warten, die 3bet aber immer callen. Gegen diese kann man wirklich 80% der Pötte rein durch Agression gewinnen.

      Möglich ist, dass der Tisch total verrückt wird und sehr light broke geht.
    • bauti
      bauti
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2006 Beiträge: 115
      Denke das beim 3-beten ein großes Problem ist das man dem Gegner eventuell die Möglichkeit gibt sich mit Aces zu committen, 3-betet man selbst nur mit Aces ist man natürlich leicht zu durchschauen.

      Ich verzichte außer gegen maniacs und wenn ich mich selbst mit Aces committen kann auf 3-bets

      Glaube hwang empfielt das in seinem Buch auch so .
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Also ich 3 Bette gerne suited oder doublesuited Rundowns in Position, weil ich durch die 3bet oft schwächere suited Ace hände zum folden bringe, die meinen Flushdraw dominieren und weil ich am Flop mit nem rundown beinahe exakt weiss, wieviel Equity ich habe gegen jede Range des Gegners.
      Wenn man dagegen aces 3bettet hat man keine Ahnung wo man steht außer man floped Topset . Daher ist es meiner Meinung nach ein Fehler, alle Aces zu 3betten, weil man am Flop auf nen C/R zu oft die bessere Hand folden wird, falls der Gegner Draws raised.
      Fazit: Ich 3bette die Hände, die die beste Playability haben. Wenn mehrere Leute callen ist es auch nicht schlimm, weil sich Rundowns auch gut multiway spielen.
    • Moye
      Moye
      Bronze
      Dabei seit: 04.11.2006 Beiträge: 858
      Original von PokerMarcel87
      Gab mal n sehr guten und sehr langen 2+2 post dazu in dem auch hwang viel gepostet und erklärt hat. Bin gerade auf der arbeit und habe ihn nicht gebookmarkt, kann ihn aber heute abend posten falls es bis dahin keiner gemacht hat.

      Finde aber wir sollten von vorneherrein sehr genau zw 3-bet aus CO und Bu und aus den blinds unterscheiden. Sollte eigendlich klar sein, aber sind obv sehr große unterschiede.
      In der hand ging es ja hauptsächlich aus 3-bet aus den blinds.
      kannst du den link bitte noch posten, bin mir bei 3-bets immernoch unsicher, wie man sie sinnvoll einsetzen sollte.

      hab über die bisherigen beiträge mal nachgedacht und nen bisschen rumprobiert und finde wie maniac81, dass man hände mit guter playability ip auf jedenfall raisen sollte, weil man postflop sehr gut weiterspielen kann. bauti spricht noch eine sache an, die man aber beachten sollte. wenn man reads hat, dass ein gegner extrem tight raist, sollte man ihn nicht 3-betten, da er sehr oft Aces haben wir und sich dann comitten kann. gegen so einen gegner würde ich dann nur coldcallen.

      oop seh ich immernoch keinen sinn in ner 3-bet. man trifft den flop nur selten und es gibt nur wenige flops, die man contibetten kann. man bringt sich damit nur in schwierige situationen. wenn man oop nur coldcallt kann man den gegner auf passenden flops gut bluff-raisen und seine contibet einsammeln oder billig drawen.
    • PokerMarcel87
      PokerMarcel87
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2006 Beiträge: 10.068
      Also das hier ist der eine, etwas längere:

      http://forumserver.twoplustwo.com/38/omaha-high/preflop-calling-your-biggest-leak-272672/

      und das hier noch n anderer der auch in SirThomses sammelthreat steht (nur falls du ihn noch nicht gefunden hast ;) ):

      http://forumserver.twoplustwo.com/38/omaha-high/2k-post-thoughts-about-third-bet-preflop-243655/
    • luxxx
      luxxx
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2006 Beiträge: 12.516
      In den microlimits ist 3betting nach meiner Erfahrung nicht wirklich profitabel. 3bet mache ich fast nur mit double suited rundowns. Das hat zur Folge, dass ich fast immer ausgezahlt werde, wenn ich treffe, weil ich immer auf AAXX gesetzt werde. Von den AAXX Haenden mache ich eine 3bet nur mit double suited Assen. 6max kann man dann je nach Tisch mehr 3betting betreiben.
      OOP 3bet mache ich im full ring eigentlich nur mit sehr guten Haenden gegen shortstacks, wenn ich es schaffe, dass sie sich damit schon committen.
      Aber im Prinzip habe ich jetzt nur wiederholt, was die anderen vor mir auch schon festgestellt haben. Die links sind wirklich ganz gut, die habe ich mir vor geraumer Zeit auch mal durchgelesen.