BE Player?

    • DaRaFF
      DaRaFF
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 693
      Ich spiel jetzt schon ne weile FL 10/20 und hab auf 140k hände 0.2 BB/100.

      Eigentlich denke ich, dass ich den Gegnern überlegen bin, aber die Winrate ist jetzt nicht so der Burner.

      Ausserdem gibt es auch gewisse Leute die behaupten ich sei leicht zu lesen und gegen mich hat man nie ne schwierige Entscheidung.

      Solche Aussagen verunsichern mich.

      Ich mache regelmässig Theorie, schaue Coachings, gucke Videos und schau fast täglich im Handbewertungsforum nach.

      Sind denn die Unterschiede zwischen einem soliden BE Player und einem 1bb/100+ Winner so klein oder hab ich momentan einfach Pech?

      Irgendwie macht mich das longterm Zeugs ziemlich fertig. Man weiss einfach nie, obs einfach nur Pech ist, oder ob man schlecht spielt. :-(

      Doofes Poker :-)
  • 15 Antworten
    • love2raise
      love2raise
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2008 Beiträge: 298
      Durch Rakeback machste doch ziemlich $$$
    • DaRaFF
      DaRaFF
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 693
      Eigentlich möchte ich mein Geld mit ner guten Winningrate verdienen und der Rakeback ist dann ein schöner Bonus.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von DaRaFF
      Ausserdem gibt es auch gewisse Leute die behaupten ich sei leicht zu lesen und gegen mich hat man nie ne schwierige Entscheidung.
      Ich denke, dass Du an einem Punkt angekommen bist, wo Dir Public Coachings nur noch bedingt weiterhelfen. Wenn Dir stärkere Spieler sagen, dass Du leicht zu lesen bist, ist das doch ein klarer Ansatzpunkt für ein Private Coaching um ggf. dieses Leak auszumerzen.
    • DrAction
      DrAction
      Black
      Dabei seit: 18.11.2007 Beiträge: 4.336
      von private coachings halte ich nicht viel.
      ob du winner bist bzw nur be siehst du wie du schon sagst nur longterm. 200k hands dann bist schlauer. 100k be kann auch ein sehr guter spieler spielen wenn er nicht besonders gut runnt und auch die edge durch viele tische verringert.
      es gibt nur dieses feeling, dass dir sagt ob du ein winner bist oder nicht. wenn du das nicht hast, dann bist du es wahrscheinlich auch nicht.
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 12.570
      Wie schauts denn mit Table Selection aus? Wie gründlich man die betreibt, kann sowohl bei der Winrate als auch den Swings einen ziemlichen Unterschied ausmachen.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von DrAction
      von private coachings halte ich nicht viel.
      Warum nicht?
    • DrAction
      DrAction
      Black
      Dabei seit: 18.11.2007 Beiträge: 4.336
      weil jeder nen anderen, individuellen style hat.
      image etc.

      ...und für die generellen sachen braucht man nicht extra nen coach für.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Wenn DaRaFF für zu exploitable gehalten wird, halte ich es für fast unabdingbar, dass er ein priv. Coaching nimmt. Wie soll er das denn ohne Coaching in den Griff bekommen? Es geht ganz konkret um sein Spiel und um ein bestimmtes Leak, dass vermutlich nur Spieler finden, die besser sind als er und ihn über mehr als nur eine Videolänge beobachten. Ich sehe da keinen Nachteil durch individuelle Styles für ihn.
    • BennyTK
      BennyTK
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 1.644
      http://forumserver.twoplustwo.com/22/small-stakes-shorthanded/table-selection-winrates-326318/ lies es dir mal durch, dann wirste mit 0,2 BB zufrieden sein ;)
    • Player06
      Player06
      Black
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.921
      nimm dir ein privat coaching ist gut angelegtes geld.

      meiner meinung nach spielst du zwar einen soliden tagstyle aber für 10/20+ reicht das nicht. du spielst halt einfach sehr geradelining; stark = stark, schwach = schwach.

      mitdenkende lags und tags merken das und können gegen dich leichter folden bzw. können gegen dich gut bluffen da du auch nicht besonders sd gebunden spielst.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Weisst du denn an welchen Stellen dein Spiel leaky und readable ist oder ist dir das vollkommen unklar?

      Im ersten Fall kannst nur du dein Spiel wirklich effektiv manipulieren und deine Winrate verbessern. Sollte dir nicht bewusst sein, wo deine Leaks/exploitable Lines liegen, dann ist ein Private Coach/guter Freund/gute Lerngruppe unabdingbar, um deine Winrate zu verändern.

      Player06 spricht ja schon einen wesentlichen Punkt an und das ist wohl, dass sein Spiel einfach unkreativ und gradlinig ist. Das hat vor 2 Jahren locker für den 1 - 2 PTBB Winner gereicht. Die Zeiten sind aber vorbei und neben Fischexploiting sollte man zusehen, dass man auch eine Edge gegenüber den regulären Spielern aufbaut bzw. sich nicht zu sehr exploiten lässt, wenn man dem Regbattle lieber aus dem Weg geht.
    • Player06
      Player06
      Black
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.921
      ja genau ghostmaster so meinte ich das auch.

      der unterschied zwischen einem 1-2BB/100 spieler und einem BE spieler ist ja nicht unbedingt riesig. du musst ja nur alle paar hundert hände einen pot einsacken den andere spieler nicht einsacken weil sie zu wenig mitdenken, sich keine notes machen, neben bei abgelenkt sind, zu unkreativ sind etc...gewinnst du alle 200 hände nen 3bb pot zusätzlich bist du schon ein 1.5BB/100 spieler.

      so einfach ist das ganze natürlich nicht aber ich will ja nur mal klarstellen das es oft nur ein paar kleinigkeiten sind die den winner ausmachen.

      ich hab sehr viele videos angeschaut, auch auf stoxpoker. zusätzlich hab ich mit hu auf ftp angefangen, das hat mir bei 6max auch ganz gut geholfen. privat coaching nehme ich auch alle paar monate.

      dieses mal meinte hotte z.b. ich hätte eine schwäche mit der equity am turn im blind vs blind -> letzten 2.5 wochen haupt augenmerk auf dieses problem gelegt.

      ich würde dir echt raten mal priv coaching zu nehmen, das wird dir sicher helfen.

      auch dein eigenes spiel solltest du mal ein bisschen mixen. mal die BB nur passiv defenden, dann wieder viel 3 betten. gute hände preflop gegen ne 3 bet oop delayen und dann viele flops c/r; gegen leute die fast any turn conti betten auch mal 2nd pair am turn value c/r...es gibt es so viele mittel wie du dich wehren kannst. wenn du dann nicht mehr abc poker spielst müssen die gegner auch auf einmal schlechte calldowns machen bzw. haben auf einmal richtig schwere entscheidungen gegen dich.

      ich mach mir auch ständig notes und versuch wirklich jede hand mit zu erfolgen. ich kann dann vll. nur 3 tische spielen und muss nach 1.5 stunden ne pause machen aber das ist es mmn auf jeden fall wert.

      tableselection machst du ja sehr gut so weit ich das mit bekommen habe.
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      In der aktuellen Ausgabe des 2+2 Magazins befaßt sich auch Heisenb3rg mit Spots, in denen viele Regulars zu unkreativ sind (link). Aber immer daran denken: geradliniges Spiel bringt gegen Fische den meisten Value. Nur gegen thinking Player sollte man kreativ werden.
    • DaRaFF
      DaRaFF
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 693
      Player06, jepp, ich wurde ja eigentlich durch Deine Bemerkung in Skype angeregt und wollte einfach mal so n bissl nachhaken, weil mich das Thema schon beschäftigt und ich definitiv das Gefühl habe, noch mehr rausholen zu können.

      Jepp, Tableselection habe ich schon immer gemacht.

      Ich habe mir in den letzten 2 Woche sehr viele Gedanken über mein Spiel gemacht und ich habe inzwischen bereits einige Moves gemacht, die richtig gut geklappt haben.

      Vom Gefühl her bin ich deutlich besser geworden, als noch zu meinen 5/10 Zeiten. Dort habe ich immer gespürt, dass die Leute mich rausbluffen aber ich wusste nicht was dagegen tun. Momentan fühle ich mich auf 10/20 wohl und vom Gefühl her schlage ich das Limit. Trotzdem möchte ich meinen ABC Style noch ein verbessern :-)

      Ich habe mir auf dieses Wochenende n Coach angeschafft (thx Sascha26!) und ich denke er wird wieder mal einige Punkte bei mir entdecken und sich darüber amüsieren, wie soft es auf 10/20 ist :-)

      @Player06
      Du findest ich spiele nicht allzu Showdown gebunden? Was für nen WTS muss man denn haben um SD Bound zu sein? 43?
    • Player06
      Player06
      Black
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.921
      ich weis nicht was für einen wts du hast, ich hatte zu mindest das gefühl das du doch eher leichter einen fold findest als andere spieler (was nicht schlecht sein muss).

      hab den eindruck einfach während des spielens gewonnen, vielleicht täusch ich mich da ja auch.

      wenn du noch ein bisschen an deinem spiel feilst wirst du sicher 10/20+ gut schlagen.

      bei mir ging in den letzten tagen überhaupt nichts, richtig krass zur zeit, hoffe es geht bald wieder aufwärts.