Razz Grundlagenfragen

    • Pitou75
      Pitou75
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2008 Beiträge: 176
      1. Wann reraised Ihr 3rd?

      Ich bin eigentlich gar kein Freund von weil das bisschen was ich an value dazu bekomme verliere ich ja auch oft an 4th und ausserdem ist meine hand nicht so offensichtlich.

      2. Wie spielt Ihr ne gute offene 8?

      Da bin ich noch am unsichersten was am besten ist. Da die 0.5/1 und 1/2 Tische auf Stars ja schon sehr aggressiv mit 8ern geraised werden, ist das so ziemlich die einzige was ich limpe ausser mal ne 7.
  • 5 Antworten
    • Sh1LLa
      Sh1LLa
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 7.591
      vor allem auf low limits profitierst du denke ich eher davon den pot auf 3rd klein zu halten und auf 4th und später zu jammen, da die gegner da MASSIG kostspieligere fehler machen.

      bin halt jetzt nicht so der razzexperte, aber ich reraise auch nicht oft auf 3rd. wenn dann gerne sehr smoothe hände, vor allem wenns ne multiway situation ist und ich wahrscheinlich niemanden ausknocke. das kommt aber generell eher weniger vor. ne andere situation ist z.b. wenn jemand mit nem baby raist, ne 8 oder 9 (oder höher) coldcallt und ich mit nem sehr guten 3-low dahintersitze, dann versuche ich die 8/9/x rauszusqueezen. bin mir aber nicht mal sicher, ob das überhaupt sinnvoll ist.
      der dritte spot, kommt denke ich am häufigsten vor: man ist die letzte lowcard vor dem bring in und die vorletzte (standard-stealspot) raist. wenn man ne spielbare hand hat, reraisen. manchmal auch als resteal gegen sehr loose gegner. ist aber mit vorsicht zu genießen ;)
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Ich reraise auch gerne in den von Sh1lla angesprochenen Steal/Restealsituationen, aber nur wenn ich den Read habe daß Villain auch mit der vorletzten guten Upcard zum Stealen mit marginalen Händen in der Lage ist. Ein weiterer Spot in dem ich reraise ist wenn ich einen loosen early Position raiser habe und hinter mir einige potentielle Lowhands sitzen, dann versuche ich auch den Pot mit einer guten Hand HU zu bekommen. Ansonsten halte ich auch lieber den Pot klein und versuche von loosen Calls meiner Gegner auf späteren Streets zu profitieren, anstatt den Pot aufzublähen und die Hand so in ein pures Rennen zu verwandeln in dem keiner mehr folden kann.
    • Sh1LLa
      Sh1LLa
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 7.591
      wie sieht das aus wenn du sone situation wie angesprochen hast?

      meinetwegen:
      bring in - highcards - 3 up (solid player) opens - 8/9 (bad player obv ^^) coldcalls - hero holds 53-2 - hinter dir noch 1 baby meinetwegen. einfach straightforward 3betten? callen und hand disguisen, gucken ob 4th gut ist?

      und wie ist das, wenn du an villains stelle bist, raist mit A5-3, kriegst den call von der 9 und nen reraise von der 2 up. versuchst du die 8/9 ausm pot zu ballern oder lässte sie drin?
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Original von Sh1LLa
      wie sieht das aus wenn du sone situation wie angesprochen hast?

      meinetwegen:
      bring in - highcards - 3 up (solid player) opens - 8/9 (bad player obv ^^) coldcalls - hero holds 53-2 - hinter dir noch 1 baby meinetwegen. einfach straightforward 3betten? callen und hand disguisen, gucken ob 4th gut ist?

      und wie ist das, wenn du an villains stelle bist, raist mit A5-3, kriegst den call von der 9 und nen reraise von der 2 up. versuchst du die 8/9 ausm pot zu ballern oder lässte sie drin?
      In 1 auf jeden Fall 3betten, da bringts mal was an Equity, in 2 kommt es auf die Donkeyness der 8/9 an, gibt Leute die da 3 bets zahlen, sonst würd ich den aber lieber drinhalten wollen, wenn der auf 3rd schon zu viel callt wird er es auch später weiter machen.

      3betten sollte man bspw mit 7ern und besser wenn man selber live ist und der Gegner anscheinend nicht , in steal/resteal situationen (da aber die gesamte Range 3betten und nicht nur die guten Hände und mit den schlechten dann callen) und man sollte auch 3betten wenn Leute nach 3rd richtig schlecht sind. Manche Leute callen ja noch runter wenn sie dein Board nicht schlagen können, die muss man auf 3rd schon isolieren.
    • Pitou75
      Pitou75
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2008 Beiträge: 176
      Also auf den lower limits bis 1/2 callen mir die Leuts einfach zuviel mit Ihren 9ern, gab vorhin nen capped Pot mit ner 8 ner 9 und nem K drin (und 2 babies). Da sehe ich dann den Sinn nicht so aktiv mit zu raisen.

      Was die resteals angeht, auch da bin ich nicht so aktiv, weil wenn er wirklich stealt und wir beide gut finden ballert er auch weiter, was mir mehr bringt als wenn er an 3rd dann gleich aufgibt oder an 4th sobald ich gut finde. Nen steal aus der vorletzten lo-card position setzt ja schon ein bissl "thinking" vorraus, also thinkt er dann evtl wenn ich NICHT reraise bin ich weak und ballert schôn weiter drawing dead solang ich keine Stârke zeige.

      Es ist sicherlich was anderes auf hôheren limits wo alle mitthinken (wenn das mal kein geiles wort ist) und man eher nicht immer zum showdown will weil man ohne bluffen keine Sonne sieht. Bis 1/2 und an manchen Tischen auch noch 2/4 brauch man fast nie zu bluffen um dick zu gewinnen.