Was bringt eigentlich eine Gasthörerschaft????

    • Brainiac265
      Brainiac265
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.854
      da ja hier viele studenten sind, muss ich die frage mal los werden....

      bringt es irgendwas, sich in nem anderen studiengang für 1 oder 2 vorlesungen als gasthörer einzuschreiben? kostet ja immerhin geld.

      bekommt man dann ein zertifikat ausgestellt oder sowas, dass man freiweillig zusatz-wissen erworben hat, was dann später wenn man sich wo bewirbt was bringt?
  • 4 Antworten
    • creysec
      creysec
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2007 Beiträge: 1.414
      Ich dachte eher, dass es für Leute ist die sich einfach dafür interresieren. Wenn einem das in Form von verwendbaren Zertifikaten weiterbringt würden das ja alle machen.

      Man müsste nur etwas Geld zahlen und dann hat man so ein Ding. Es wird ja sowieso nicht darauf geachtet wer da is und wer nich bei Vorlesungen.
    • Brainiac265
      Brainiac265
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.854
      ja, aber weil ja sowieso keine anwesehnheit kontrolliert wird, kann ich mich ja auch einfach so dabeisetzen, ohne das anzumelden/zu bezahlen, deswegen dachte ich es gäbe da noch irgendnen vorteil...
    • pokermatze
      pokermatze
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 531
      gasthörerscheine sind was für Rentner - die hören die Vorlesung ohne ne Prüfung abzulegen

      Hörerscheine also ne Bestätigung über die Teilnahme einer Vorlesung ist glaub ich was du meinst

      Aber im Allgeinen bringt es dir nicht besonders viel ne Zertifikat zu haben über den Besuch einer Vorlesung - entscheidend sind Prüfungsleistungen
    • R0r5chach
      R0r5chach
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 7.658
      Wahrscheinlich gibt es auch Seminare o.ä. wo eine Anwesenheitsliste geführt wird oder Übungen für die man sich anmelden muss. Für eine Vorlesung in einem großen Hörsaal macht die Gasthörerschaft aber keinen Sinn.