Heads up

    • bujaek
      bujaek
      Gold
      Dabei seit: 03.10.2008 Beiträge: 492
      Hallo,

      komme ab und zu ins heads up und weiß leider nicht wie ich dort so richtig spielen soll. Habe nur fold or push gespielt. Habe auch die HeadsUp Push/Fold Nash Equilibrium Tabelle. Aber wie liest man die Tabellen? die Zahlen in der Tabelle sind wahrscheinlich die BB. Und was bedeutet die 2.Tabelle "caller".

      Für eure Antworten danke ich im voraus.
      Allen ein gutes Blatt
  • 16 Antworten
    • TheDog86
      TheDog86
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2008 Beiträge: 535
      die push tabelle zeigt dir mit wieviel BB du pushen kannst,und die caller tabelle zeigt dir mit welchen händen du den stack(anzahl BB)deines gegners callen kannst
    • LilNik333
      LilNik333
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2008 Beiträge: 233
      wo gibt es diese tabelle?
    • cohkka
      cohkka
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 1.296
      google ist dein freund

      Und jetzt sag mir nicht, es wäre so schwer gewesen, mal eben selbst was einzugeben? Fragen ist immer gut, dafür ist das Forum ja da, aber so offensichtliche Sachen kann man auch mal selber lösen.
    • LilNik333
      LilNik333
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2008 Beiträge: 233
      also wenn bei der caller-tabbele 20+ steht.

      heisst das, dass ich ein push meines gegners calle, wenn der 20 oder mehr BB hat oda was?:)
    • ursusmm
      ursusmm
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2008 Beiträge: 5.872
      Benutz nur die Pusher Tabelle, denn die Caller Tabelle ist nur gut, wenn dein Gegner auch nach NASH pusht.
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      Wie wäre es mit SAGE?

      Schau mal nach Videos von FES im Bronze kontent.
    • Lunadelsol
      Lunadelsol
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2008 Beiträge: 21
      Original von schoxx
      Wie wäre es mit SAGE?

      Schau mal nach Videos von FES im Bronze kontent.
      in welchem video findet man denn ne erklärung zum sage-system?
      Hab mich immer geärgert dass man sowas wichtiges erst mit silber einsehen kann :-/
    • Outbreaker5832
      Outbreaker5832
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2008 Beiträge: 8.339
      Original von Lunadelsol
      Original von schoxx
      Wie wäre es mit SAGE?

      Schau mal nach Videos von FES im Bronze kontent.
      in welchem video findet man denn ne erklärung zum sage-system?
      Hab mich immer geärgert dass man sowas wichtiges erst mit silber einsehen kann :-/
      in dem:

      http://de.pokerstrategy.com/video/1575
    • schoxx
      schoxx
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.577
      google ist auch hier dein Freund...gibt es irgendwo im Inetz
    • FlyTony
      FlyTony
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 425
      Original von ursusmm
      Benutz nur die Pusher Tabelle, denn die Caller Tabelle ist nur gut, wenn dein Gegner auch nach NASH pusht.
      Egal ob Nash oder Sage ... unsere Gegner auf den Micros spielen so gut wie nie danach.
      Wie viel tighter sollten wir callen?
      Ich weiß, die Antwort darauf ist "... kommt darauf an ...".
      Ich würde mal meinen, der größere Teil unserer Gegner pusht nur Ax, K9+ QT+ 22+.
      Viele raisen aber meist nur und completen im SB. Rauszufinden, was das beim konkreten Gegner heißt, kann uns aber schon den ganzen Stack kosten, wir sind ja doch recht oft erst mal der Smallstack.
      Wenn man deep genug ist, kann man natürlich erst mal etwas tighter versuchen rauszufinden, wie die Range und das Spiel des Gegners ist, aber das ist oft nicht der Fall.

      -Tony
    • Outbreaker5832
      Outbreaker5832
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2008 Beiträge: 8.339
      Ach... lasst sie doch tight sein^^

      Ich hatte gerade ne Situation:

      Ich bin der Shortie mit 48o... bin im BB... Ich würde das nie pushen und er limpt nur... Ich checke..

      Dann kam der FLOP:

      582

      Ich natürlich ALL IN und er callts mit AK -.-

      Also daher hat das tighte spielen der Gegner auch vorteile...

      Naja hab ihn dann auf 5 BB runtergeblindet und er ist dann mit A2o All-in... Hatte AQs... Ende vom Lied: Er war zu tight fürs Hands UP :D
    • DieWilde13
      DieWilde13
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 645
      Hallo Leute,

      beim Vergleich Nash vs. SAGE, was ist da besser geeignet ? SAGE wird wohl längst nicht so genau sein, dafür schneller anwendbar.
      Was ist Eure Meinung dazu ?

      Viele Grüße.

      DieWilde13
    • strider1973
      strider1973
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.714
      SAGE basiert auf NASH und kommt zu praktisch den gleichen Resultaten, ohne dass Du eine Tabelle auswendig lernen musst. Funzt aber nur bis 7BB; NASH bis 20+.
      Also nutz die NASH-Tabelle von Holdemresources wenn Du am PC bist und lern SAGE auswendig für den Fall dass Du an einem Live-Event bis ins Headsup kommst.

      Hier der Link zu den "Erfindern" von SAGE:

      http://www.cardplayer.com/magazine/article/15250
    • DieWilde13
      DieWilde13
      Bronze
      Dabei seit: 03.07.2006 Beiträge: 645
      Danke strider, das hilft mir wieder ein Stück weiter.

      nur : wann fällt man denn unter 7 BB ? Das ist doch recht selten. Im Normallfall sucht man doch ab 7 M die erstbeste geeignete Situation, um loszupushen.

      Und 7 BB beim Gegner gilt ja doch auch wohl nur, wenn man heads up mit ihm ist, z.B. Blindbattle aus dem SB. Wenn noch ein andere midstack dazwischen sitzt, findet das doch keine Anwendung mit SAGE oder liege ich da falsch ?

      Viele Grüße.
    • strider1973
      strider1973
      Bronze
      Dabei seit: 16.08.2007 Beiträge: 1.714
      Achtung, Nash/SAGE gelten NUR head-up (ohne weitere Gegner am Tisch), denn sie berücksichtigen den unterschiedlichen Wert von Chips gemäss ICM nicht. Und bei >=3 Spielern muss man ICM berücksichtigen.
    • c0mpufreak
      c0mpufreak
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2008 Beiträge: 780
      Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass man die Gegner gerade auf den niedrigen Limits im Heads-Up sehr leicht einschüchtern kann. Gerade weil sie so tight sind, kann man sehr loose raisen.
      Bei meinen Spielen war es bisher z.B. in 90% der Fälle so, dass viele Gegner den Smallblind completen, nen raise callen und dann bei ner Bet am Flop (lauter Blanks vorrausgesetzt) folden.
      So bekommt man zumindest auf dne LoW Limits Gegner ganz schnell in BB Berreiche die sehr unangenehm für sie werden. Ergo hat man später leichtes Spiel, da sie mit jedem Mist All-In gehen müssen.

      Best Strategy ist auf den Low Limits imo jede Hand so agressiv wie mögllich zu spielen.