Diese Seite verwendet Cookies, um die Navigation auf unserer Website zu verbessern. Durch Weiternutzung unserer Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Details dazu und Einstellungsmöglichkeiten findest du in unseren Cookie-Richtlinien und unserer Datenschutzerklärung.Schließen

Frage zu einer Berechnung im Calldown Artikel

    • Roblow
      Roblow
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2005 Beiträge: 8.337
      bei der 1. beispielhand auf seite 3 wird vorgerechnet, wie groß unsere gewinnwahrscheinlichkeit mit top 2 gegen eine db von einer callingstation auf einem 4-suited turn ist.
      nur die berechnung verstehe ich nicht wirklich.

      flop ist 7 :club: , Q :club: , 3 :club:
      turn, A :club:

      callingstation bluffdonkt mit einer angenommenen wahrscheinlichkeit von 5%, zu 15% wird Ax angenommen und wir machen zu 9% ein boat am river

      => folgende formel: 0,20 + 0,80 * 0,09= 27%...???????

      kann mir mal bitte jemand diese formel erklären? wieso werden die zahlen so angewendet wie sie angewendet werden?
  • 1 Antwort
    • kombi
      kombi
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2006 Beiträge: 9.244
      Zu 20% bettet die Station eine schlechtere Hand. In den restlichen 80% der Fälle bettet sie eine bessere Hand, aber du wirst dann am River zu 9% improven und die beste Hand halten. Es gibt also die drei Fälle:

      1. Du hast die beste Hand. Wkt = 20%
      2. Du hast die schlechtere Hand, aber triffst dein Boat am River. Wkt = 80% * 9%
      3. Du hast die schlechtere Hand und bleibst am River unimproved. Wkt = 80% * 81%

      In der Summe gewinnst du einen Showdown also zu 20% + 80% * 9%. Wobei das nur eine Näherung ist. Es könnte am River ja auch ein fünftes Club fallen und dann splittest du den Pot mit Villains Bluffs.