NO $ inside, bitte mal kurz lesen =)

    • hendr1k
      hendr1k
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 6.169
      Geht um das Anschreiben für einen Praktikumplatz in einer großen Turbinenfirma:

      Mein Name ist XXXXX und ich studiere seit 2004 Mechatronik an der FH-Gelsenkirchen Abteilung Bocholt.

      Für das Studium habe ich mich entschieden, weil ich schon immer an neuer Technik interessiert war und in Zukunft gerne meinen Teil dazu beitragen möchte.
      Im Laufe des Studiums habe ich gemerkt, dass mich der mechanische Teil des Studiums mehr begeistert und ich in Zukunft auch in diesem Feld tätig sein möchte.
      Besonders bin ich an dem Bereich der Konstruktion interessiert, wo ich versuche mein Wissen stetig zu verbessern.
      Dazu gehört die Handhabung des CAD-Programms Pro Engineer sowie Vertiefungen durch FEM-Software, wo ich dieses Semester das Wahlpflichtfach belege.

      Während eines Praktikums in ihrem Unternehmen erhoffe ich mir diese Fähigkeiten zu vertiefen und Einblick in neue Bereiche zu bekommen, die in meinem Studium leider nicht abgedeckt werden.
      Fehlende theoretische Grundlagen im Bereich der Strömungsmechanik sowie der Turbinentechnik werde ich mir in einem Selbststudium vor Beginn des Praktikums aneignen um auf mein Aufgabenfeld gut vorbereitet zu sein.
      Eine vorherige Einarbeitung in das von ihrer Firma verwendete CAD-System stellt für mich kein Problem da.

      Über ein persönliches Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

      Mit freundlichen Grüßen

      XXXXX


      Meinungen?
  • 5 Antworten
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.760
      Brief oder Email?
      So oder so: Mit Namen unterschreiben, nicht in der Mail Anfangs erwähnen.
      Sonst auch paar kleine Änderungen, sowas wie Wortdopplungen (Zukunft-Zukunft) raus, Grammatik-Fehler, "Ihre" groß etc. ;)


      Sehr geerhte Damen und Herren,

      sehr gerne möchte ich mich auf diesem Weg für ein Praktikum in Ihrem Unternehmen bewerben.

      Mein Studium der Mechatronik an der FH Gelsenkirchen (Abteilung Bocholt) habe ich 2004 aufgenommen. Technik hat mich schon immer begesitert, und als Ingenieur möchte ich im Berufsleben meinen Teil dazu beitragen.

      Im Laufe des Studiums habe ich gemerkt, dass mich der mechanische Teil des Studiums mehr begeistert und ich in Zukunft auch in diesem Feld tätig sein möchte.

      Besonders bin ich an dem Bereich der Konstruktion interessiert, wo ich versuche mein Wissen stetig zu verbessern. Dazu gehört die Handhabung des CAD-Programms Pro Engineer sowie Vertiefungen in FEM-Software, wo ich dieses Semester das Wahlpflichtfach belege.

      Während eines Praktikums in ihrem Unternehmen erhoffe ich mir diese Fähigkeiten produktiv anzuwenden, zu vertiefen sowie Einblick in neue Bereiche zu bekommen, die im Studium nicht abgedeckt werden.

      Fehlende theoretische Grundlagen im Bereich der Strömungsmechanik sowie der Turbinentechnik werde ich mir in einem Selbststudium vor Beginn des Praktikums aneignen, um auf mein Aufgabenfeld gut vorbereitet zu sein.

      Eine vorherige Einarbeitung in das von Ihrer Firma verwendete CAD-System stellt für mich kein Problem da.

      Über ein persönliches Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

      Mit freundlichen Grüßen,

      XXXXX


      Edit: Für mich fehlt noch der Bezug zum Unternehmen - da ich es nicht kenne, musst du dir selbst was einfallen lassen.
    • cheetah83
      cheetah83
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 2.791
      Original von hendr1k
      Geht um das Anschreiben für einen Praktikumplatz in einer großen Turbinenfirma:

      Mein Name ist XXXXX und ich studiere seit 2004 Mechatronik an der FH-Gelsenkirchen Abteilung Bocholt.

      Für das Studium habe ich mich entschieden, weil ich schon immer an neuer Technik interessiert war und in Zukunft gerne meinen Teil dazu beitragen möchte.
      Im Laufe des Studiums habe ich gemerkt, dass mich der mechanische Teil des Studiums mehr begeistert und ich in Zukunft auch in diesem Feld tätig sein möchte.
      Besonders bin ich an dem Bereich der Konstruktion interessiert, wo ich versuche mein Wissen stetig zu verbessern.
      Dazu gehört die Handhabung des CAD-Programms Pro Engineer sowie Vertiefungen durch FEM-Software, wo ich dieses Semester das Wahlpflichtfach belege.

      Während eines Praktikums in ihrem Unternehmen erhoffe ich mir diese Fähigkeiten zu vertiefen und Einblick in neue Bereiche zu bekommen, die in meinem Studium leider nicht abgedeckt werden.
      Fehlende theoretische Grundlagen im Bereich der Strömungsmechanik sowie der Turbinentechnik werde ich mir in einem Selbststudium vor Beginn des Praktikums aneignen um auf mein Aufgabenfeld gut vorbereitet zu sein.
      Eine vorherige Einarbeitung in das von ihrer Firma verwendete CAD-System stellt für mich kein Problem da.

      Über ein persönliches Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

      Mit freundlichen Grüßen

      XXXXX


      Meinungen?


      bin jetzt nicht der bewerbungsexperte, aber solltest du viel konkurrenz befürchten müssen, disqualifiziert dich diese aussage in meinen augen gegenüber anderen bewerbern. vielleicht lieber direkt behaupten, dass du dir dieses wissen, was in fh nicht gelehrt wurde, selbstständig angeeignet hast. hört sich viel positiver an.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.235
      Hm, da fehlt schon mal die anrede, sowas wie "sehr geehrte damen und herren". Den text find ich ansonsten ganz gut. Das mit dem vortellungsgespräch würde ich aber weglassen und eher sowas wie "ich würde mich sehr über eine antwort freuen."

      Dann solltest du auch noch schreiben, wie du zu erreichen bist, email, tele usw
    • hendr1k
      hendr1k
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 6.169
      @Xantos: Herzlichen Dank, hört sich super an!

      @cheeatah83: Wenn die mich nun sagen wir mal in 4 Wochen zum Gespräch einladen und ich behaupte, ich kann das alles wirds viel blöder, weil mir einfach die Zeit fehlt es bis dahin reinzubekommen.

      Das wird erst in den Semesterferien möglich sein.

      Ja das mit der Anrede und so ist klar.

      Zusätzliche Daten stehem im lebenslauf, es handelt sich um eine Onlinebewerbung, wo man jeden Teil seperat hochladen muss
    • cheetah83
      cheetah83
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 2.791
      trotzdem würde ich es irgendwie positiver ausdrücken
      im moment hört es sich so an, als ob du es nur lernst, wenn du es lernen musst, und es zeigt, dass die konkurrenz dir evtl. was vorraus hat. dann schreib vielleicht, dass du gerade beginnst dich damit auseinanderzusetzen, weil du dich für dieses thema aus diesem und jenem grund interessierst.