Unfall mit besoffner Radfahrerin

    • betandking
      betandking
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 2.125
      Heute Abend gegen 19.00 (dunkel), Garagenausfahrt, unübersichtlich, ich fahre in Schrittgeschwindigkeit auf den Gehweg (ca. 2m breit), der auch einen Fahradweg hat. Von rechts, also aus falscher Richtung fährt eine Radfahrerin ohne Licht auf dem Gehweg und ist von meinem Auftauchen so überrascht, dass sie ins Straucheln gerät und vom Rad stürzt. Eine Kollison mit dem Auto von mir gibt es nicht.

      Ergebnis:

      - Frau hat gescheite Platzwunde am Kopf, evtl. Gehirnerschütterung und nen paar Prellungen-> ist mit dem Sanka in Krankenhaus

      - Polizei war auch vor Ort, hat Unfallhergang und Personalien aufgenommen, noch mit mir Alkotest gemacht und Pupillenreaktion

      - Zeugin (nur einige Meter entfernt) hat meine Version voll bestätigt, wurde fast selbst von ihr umgefahren

      - Verletzte Frau war sicherlich alkoholisiert, da als sie auf dem Boden lag rumgeschrien hat, sich nicht helfen lassen wollte, dort habe ich eine starken Geruch von Alkohol gerochen, darauf habe ich auch den Polizisten und später den Notarzt hingewiesen; die Frau hat vor Ort den Alkoholtest verweigert.

      So, jetzt bin ich etwas unsicher, ob mich nicht ein geringes Mitverschulden trifft, wobei das imo schon fast skandalös wär. Vielleicht hat ja einer von euch Ahnung, ob hier etwas drohen könnte.
  • 43 Antworten
    • meanbob
      meanbob
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 1.160
      Wenn die von dir beschriebene Version stimmt: Nein
    • heeelp
      heeelp
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2007 Beiträge: 511
      Nö.
    • Countit
      Countit
      Black
      Dabei seit: 03.06.2007 Beiträge: 8.458
      an sich nicht, aber ich hab schon von so vielen Fällen gehört und uach mitbekommen wo der Fahrradfahrer zu 100% alleinschuldig war und es oft Teilschuld, selten sogar alleinschuld des Autofahrers. Deswegen hass ich Fahrradfahrer :D und nein ich bin selber keiner
    • DerBiBabutzeMann
      DerBiBabutzeMann
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 566
      mimimi
    • killedbamby
      killedbamby
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2008 Beiträge: 701
      Original von DerBiBabutzeMann
      mimimi
      !
    • thefolding1
      thefolding1
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2007 Beiträge: 2.168
      wtf "mmimimii"..nix "mimimimi"
    • Assimove
      Assimove
      Global
      Dabei seit: 11.10.2008 Beiträge: 564
      Nimm dir nen Anwalt, sag du brauchst nen Psychotherapeuten seit dem Vorfall und klag das Geld ein.
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Original von Assimove
      Nimm dir nen Anwalt, sag du brauchst nen Psychotherapeuten seit dem Vorfall und klag das Geld ein.
      Radfahrerin + betrunken + 19.00 = Hartz IV Empfängerin + Klagen != Profit

      Da gibts nix zu holen, OP kann froh sein wenn er unbescholten aus der Sache rauskommt (wird aber zu 99%) so sein.
    • kelric
      kelric
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2007 Beiträge: 1.049
      Ich denke dich wird 30% Teilschuld ereilen.
      Wenn kein Alkoholtest abgenommen wurde kann die Fahrradfahrerin fahren wie sie will.
    • Julian2503
      Julian2503
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 1.893
      Original von kearney
      Original von Assimove
      Nimm dir nen Anwalt, sag du brauchst nen Psychotherapeuten seit dem Vorfall und klag das Geld ein.
      Radfahrerin + betrunken + 19.00 = Hartz IV Empfängerin + Klagen != Profit

      Da gibts nix zu holen, OP kann froh sein wenn er unbescholten aus der Sache rauskommt (wird aber zu 99%) so sein.
      Alle früh am Abend betrunkenen sind Hartz4 Empfänger oder sind alle Hartz4 Empfänger um 19 Uhr betrunken? Tolle These -.-

      Gestern war "Halloween", da waren einige mehr um die Uhrzeit voll wie ein Eimer.

      Aber OP sollte hier keine Schuld treffen.
    • DrOhnE84
      DrOhnE84
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 957
      Besoffen im Straßenverkehr, dazu ohne Licht.

      Was willst du dann bitte an Schuld abbekommen?

      Richtig, Nichts!
    • christian88
      christian88
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2006 Beiträge: 1.508
      Man kann nur hoffen das nichts passiert. Man hört ja die tollsten Sachen. Zumal ja immer gesagt wird "Autofahrer sind immer Schuld".
    • Pokermakaja
      Pokermakaja
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2007 Beiträge: 1.791
      Original von christian88
      Man kann nur hoffen das nichts passiert. Man hört ja die tollsten Sachen. Zumal ja immer gesagt wird "Autofahrer sind immer Schuld".
      Juristisch ist das insoweit richtig, dass von Autos eine höhere Betriebsgefahr ausgeht als von Fahrrädern. Das kann sich uaf die Haftungsquote auswirken.

      Zu bedenken ist auch, dass OP evtl. nicht beweisen kann, dass die Unfallgegnerin besoffen war. Ich wäre mir also nicht so sicher, dass er so einfach aus der Sache raus kommt.

      Nimm dir im Ernstfall einen Fachanwalt für Verkehrsrecht.
    • meanbob
      meanbob
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 1.160
      Original von kearney
      Original von Assimove
      Nimm dir nen Anwalt, sag du brauchst nen Psychotherapeuten seit dem Vorfall und klag das Geld ein.
      Radfahrerin + betrunken + 19.00 = Hartz IV Empfängerin + Klagen != Profit

      Da gibts nix zu holen, OP kann froh sein wenn er unbescholten aus der Sache rauskommt (wird aber zu 99%) so sein.
      Bist du bescheuert oder was? Ach ja ich habe es hier im Durchschnitt mit 19 jährigen zu tun, wobei der Typ 19-jährig auf dem geistigen Stand eines 5-jährigen relativ selten ist.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von kelric
      Ich denke dich wird 30% Teilschuld ereilen.
      Wenn kein Alkoholtest abgenommen wurde kann die Fahrradfahrerin fahren wie sie will.
      Sie hat den verweigert ... k.a. wie das bei dir so ist, aber da wo ich herkomm ist verweigern gleichwertig mit >1,6%o Alk...

      Wenn sie mich sturzbetrunken beim Autofahren herauswinken und ich sag "Nö, mag nicht blasen" sagen die Polizisten auch nicht "Ach so, okay, dann fragen wir halt den nächsten, ciao und pass auf Kumpel" ;)
    • Forstning
      Forstning
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 1.727
      Ja die Verweigerung machtz den Thread interessant. klärt mich bitte auf.
    • tobe666
      tobe666
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2006 Beiträge: 2.005
      was labert ihr von wegen erk ann nicht nachweisen ob die radfahrerin alkohol getrunken hat. bei personenschäden im straßenverkehr wird dann immer blut im krankenhaus genommen und das verwertet.

      achja, sie ist auch noch auf dem gehweg gefahren was sie als fahrradfahrer eigentlich auch nicht darf.

      Ich hoffe mal dass du da nix zahlen musst!
    • RatofDeath
      RatofDeath
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 2.357
      Original von meanbob
      Original von kearney
      Original von Assimove
      Nimm dir nen Anwalt, sag du brauchst nen Psychotherapeuten seit dem Vorfall und klag das Geld ein.
      Radfahrerin + betrunken + 19.00 = Hartz IV Empfängerin + Klagen != Profit

      Da gibts nix zu holen, OP kann froh sein wenn er unbescholten aus der Sache rauskommt (wird aber zu 99%) so sein.
      Bist du bescheuert oder was? Ach ja ich habe es hier im Durchschnitt mit 19 jährigen zu tun, wobei der Typ 19-jährig auf dem geistigen Stand eines 5-jährigen relativ selten ist.
      Ich glaube du bist hier als einziger "bescheuert". Hast du irgendwie schonmal erlebt, dass ein Alter in Dezimalstellen angegeben wird?

      19.00 = 19 Uhr 00 Minuten = Uhrzeit.
      Aber da dir die digitale Schriftweise warscheinlich nicht bekannt ist;
      Wenn der grosse, lange Zeiger ganz oben auf der Uhr ist, und der kleine, dicke Zeiger ganz genau auf die Sieben zeigt und es draussen langsam dunkel wird.

      Oder was? :rolleyes:
    • Forstning
      Forstning
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 1.727
      hört auf zu flamen und klärt die alkoholtestfrage, wenn ich das nächste mal nen radfahrer überfahre oder als radfahrer überfahren werde,muss ich das wissen.