NL5 profitabler als NL10?

    • gope153
      gope153
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2007 Beiträge: 2.691
      Hi,

      findet ihr das NL10 nicht so profitable ist wie nl5.. auf nl10 ist mein bb/100 viel viel kleiner und es dauert allgemein alles viel länger bis was passiert weil das limit total passiv ist...

      ist das nur mein eindruck oder seht ihr das auch so? ich hab zwar die br für nl10 aber mit nl5 kommch schneller voran^^
  • 17 Antworten
    • gt3000
      gt3000
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2008 Beiträge: 423
      samplesize?
    • mkei07
      mkei07
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 157
      hab auch so das Gefühl dass nl 10 verdammt tight geworden ist. Dagegen ist nl 20 auf Titan viel looser
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Ich denk mal du hast weder auf dem einen noch auf dem anderen Limit ausreichend viele Hände dass der BB/100-Wert auch halbwegs stimmt (je weniger Hände desto größer ist der Glücksfaktor; eine Winrate über 10k Hände sagt z.B. so ziemlich gar nichts aus ...)

      Zum "profitabler": Darüber kannst dir ab NL100 oder so Gedanken machen. Ob du jetzt auf NL5 z.B. 2$/Stunde oder auf NL10 1,50$/Stunde machst bleibt sich ziemlich egal. Auf diesen Stakes geht es noch nicht darum an den Profit zu denken, sondern nur sich die Bankroll aufzubauen, den Skill für das nächsthöhere Level anzueignen und dann aufzusteigen.

      Nachdem du wahrcheinlich irgendwann auf NL25 und höher spielen möchtest, ist's auch gut wenn du gegen die Leute auf NL10 (die vermutlich etwas besser sind als die auf NL5) spielst, weil NL25 halt nochmal stärkere Gegner sind.
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      sorry, aber bei NL5/NL10 geht es nicht darum, mega viel geld zu gewinnen, sondern darum, sein spiel zu verbessern, damit man mal geld auf höheren limits gewinnen kann.
      und wenn du auf NL10 ne deutlich geringere winrate haben solltest, wobei ich mal bezweifel, dass du eine aussagekräftige samplesize hast, um das beurteilen zu können, ist das ein guter indikator, dass es noch einiges an deinem spiel zu verbessern gibt...
    • gope153
      gope153
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2007 Beiträge: 2.691
      natürlich muss ich mein spiel verbessern... aber es geht mir darum das ich denke nl10 ist viel viel passiver was denkt ihr dazu

      nl5 habe ich 30 k
      und nl10 15 k hände...

      iuch denke es reicht um zu vermuten das nl10 sehr sehr passiv ist unter den umständen kann ich mein spiel auch nich verbessern

      dann doch lieber weiter nl5 oder wie seht ihr das
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von gope153
      iuch denke es reicht um zu vermuten das nl10 sehr sehr passiv ist unter den umständen kann ich mein spiel auch nich verbessern

      dann doch lieber weiter nl5 oder wie seht ihr das
      Wie willst bei den Callingstations und Playmoney-Spielern auf NL5 dein Spiel verbessern?

      Ein Tipp was du auf NL10 lernen kannst: Die Passivität von diesen Pseudo-TAGs ausnutzen ;) wie sollte klar sein ;)

      Glaub mir du kannst auf passiven Tischen so einiges lernen, was für NL25 - NL100 sicher noch nützlich sein wird =)
    • mkei07
      mkei07
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 157
      nein bleib bei nl 10. Wie gesagt geht es erstmal nur darum dein SPiel zu verbessern. Wenn das Spiel wirklich so passiv ist, pass dich daran an. Werde bissl looser. Pass dich deinen Gegnern an
    • gope153
      gope153
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2007 Beiträge: 2.691
      Original von tomsnho
      Original von gope153
      iuch denke es reicht um zu vermuten das nl10 sehr sehr passiv ist unter den umständen kann ich mein spiel auch nich verbessern

      dann doch lieber weiter nl5 oder wie seht ihr das
      Wie willst bei den Callingstations und Playmoney-Spielern auf NL5 dein Spiel verbessern?

      Ein Tipp was du auf NL10 lernen kannst: Die Passivität von diesen Pseudo-TAGs ausnutzen ;) wie sollte klar sein ;)

      Glaub mir du kannst auf passiven Tischen so einiges lernen, was für NL25 - NL100 sicher noch nützlich sein wird =)
      das ist eine gute begründung .. .cih danke dir für diese antwort :) dann werde ich auf nl10 bleiben und bisschen looser werden
    • LX4DR
      LX4DR
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2007 Beiträge: 2.898
      gemacht... NL10 war bei mir damals auf Pokerstars auch ne Umstellung... NL5 ist viel einfacher! NL10 sollte man aber beaten ;)

      es leben die SNG`s
    • donklimp
      donklimp
      Gold
      Dabei seit: 14.12.2005 Beiträge: 352
      Original von tomsnho

      Ein Tipp was du auf NL10 lernen kannst: Die Passivität von diesen Pseudo-TAGs ausnutzen ;) wie sollte klar sein ;)

      Glaub mir du kannst auf passiven Tischen so einiges lernen, was für NL25 - NL100 sicher noch nützlich sein wird =)

      würde mich schon interessieren was du dir so alles darunter vorstellst? fände es klasse, wenn du uns ein wenig an deinem wissen teilhaben lassen würdest...


      lg
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Looser Stealen?
      2nd-barreln?
      Floaten?

      Kommt halt auch immer auf den Gegner draufan Es gibt nicht "den passiven Gegner" ... wenn die Blinds nie defenden, dann mit jeder Hand aus der man irgendwie was machen kann stealen.
      ... wenn Villain zwar immer contibettet, danach aber nur mehr mit TP+ weiterspielt, IP mit ausbaufähigen Händen (z.B. SC) callen, und ihn am Turn oft floaten.
      ... wenn Villain loose/passive ist dann stinknormal ABC-Value-Poker spielen...

      Ich weiß nicht was du jetzt speziell wissen willst...
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.799
      Passiv Postflop oder Preflop? Was meinst du genau?

      Ein kurzer Blick auf die Partylobby zeigt keinen unterschied von NL5 zu NL10. Das shortyproblem mal außen vor gelassen.

      Wieso glaubst du kannst du dein Spiel nicht weiter verbessern an einem passiven Tisch?
      Im Endeffekt geht es darum sich auf die Spielweise der Gegner einzustellen und die beste Line dafür zu wählen.
      Du kannst gegen random loose-passive fish nicht so spielen wie gegen weak-tight oder Maniac.

      Ich mach an manchen Tagen irgend n Tisch auf FTP nur zum üben auf. Und wenn da die größten Nits oder Aggrospacken dran rumsitzen.

      Und wie der Mr. Diamond schrieb machst du erst ab NL100+ eher noch ab NL400 Kohle in einem wirklich relevanten Maßstab.

      Natürlich ist Tableselcetion immer gut. MAn muß es sich ja nicht schwerer machen als ohne hin schon ist. Aber von Limits überspringen weil die winrate nicht stimmt halte ich gar nix. Zumal winrates eh erst ab 200k+ Hands anfangen wirklich genau zu werden. Alles davor ist grobes schätzen.

      Laß den Cashgedanken KOMPLETT weg, setz dir ein Ziel wie NL100 beaten. Oder 50k Hands ohne Tilt oder oder. Wenn du an die Kohle denkst, bist du deutlich Tiltanfälliger oder auf Scared Money. Und so weiter und sofort.
      Schon mal 10 Stacks am Tag gedropped?
      Das kann dir morgen passieren oder erst auf auf NL50 oder NL200 aber was hätte das für auswirkungen wenn du nur ans Geld beim Pokern denkst?
    • baschin
      baschin
      Global
      Dabei seit: 08.11.2007 Beiträge: 879
      Original von tomsnho
      Looser Stealen?
      2nd-barreln?
      Floaten?

      Kommt halt auch immer auf den Gegner draufan Es gibt nicht "den passiven Gegner" ... wenn die Blinds nie defenden, dann mit jeder Hand aus der man irgendwie was machen kann stealen.
      ... wenn Villain zwar immer contibettet, danach aber nur mehr mit TP+ weiterspielt, IP mit ausbaufähigen Händen (z.B. SC) callen, und ihn am Turn oft floaten.
      ... wenn Villain loose/passive ist dann stinknormal ABC-Value-Poker spielen...

      Ich weiß nicht was du jetzt speziell wissen willst...
      is ja schön und gut aber wer sagt dass er nich SSS spielt ? dann kannste das mit den 2ndbarreln und floaten lassen ^^
    • Staubi88
      Staubi88
      Global
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 225
      Spielst du eigentlich SSS oder BSS? @ Threadersteller
    • KarlMaxx1982
      KarlMaxx1982
      Global
      Dabei seit: 15.06.2007 Beiträge: 912
      Ich habe vor ein paar Wochen auf Stars (NL 10 SH) nach einer längeren Pause neu gestartet und imo wird einem da das Geld einfach nur so hinterher geschmissen.

      Bin den NL 10-Grindern edge-mäßig sicherlich deutlich überlegen, da ich vorher wesentlich höhere Limits gespielt habe, aber der Großteil auf dem Limit ist einfach nur grottenschlecht.

      Einfach tightes ABC-Poker spielen und Valuebetten was das Zeug hält ;)
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von baschin
      is ja schön und gut aber wer sagt dass er nich SSS spielt ? dann kannste das mit den 2ndbarreln und floaten lassen ^^
      Er hat vorher NL5 gespielt --> da ist afaik keine SSS möglich; und wenn jemand mit 40BB SSS versucht dann ist er eh selber schuld^^
    • gashipashi
      gashipashi
      Global
      Dabei seit: 23.09.2008 Beiträge: 854
      Original von baschin
      Original von tomsnho
      Looser Stealen?
      2nd-barreln?
      Floaten?

      Kommt halt auch immer auf den Gegner draufan Es gibt nicht "den passiven Gegner" ... wenn die Blinds nie defenden, dann mit jeder Hand aus der man irgendwie was machen kann stealen.
      ... wenn Villain zwar immer contibettet, danach aber nur mehr mit TP+ weiterspielt, IP mit ausbaufähigen Händen (z.B. SC) callen, und ihn am Turn oft floaten.
      ... wenn Villain loose/passive ist dann stinknormal ABC-Value-Poker spielen...

      Ich weiß nicht was du jetzt speziell wissen willst...
      is ja schön und gut aber wer sagt dass er nich SSS spielt ? dann kannste das mit den 2ndbarreln und floaten lassen ^^

      floaten @ NL10.

      ROFL! 99% der spieler wissen nicht was das ist :D
      und gegen die anderen 1% wiilltste net spieeln, da ps.de