TPTK am flop und villian donkt bzw. re-raist uns

    • marcoborn
      marcoborn
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 786
      Eine situation die ich relativ oft habe und in der ich immer viel zu verunsichert bin. ich spiele NL10 ohne stats.

      Ich denke gerade in diesen situationen liegen meine leaks... wie spielt ihr euer TPTK nach einer 3bet?= 4bet? call? oder sogar fold?.. Ich denke mal eine große frage ist da der flop selber.

      habe ich z.B. AK auf der hand auf einem "Q K 5" rainbow board.. und ein gegner raist meine conti-bet würde ich auf so einem flop broke gehen! ist das ein fehler?

      wenn ich z.B. AJo halten würde und der flop ist "Js 10s 9s" werde ich auf eine 3bet wohl weglegen.. aber gerade auf relativ harmlosen boards, oder nur 2suited boards bin ich meist aufgeschmissen... ich bitte um hilfe :rolleyes: :rolleyes:

      bye :D
  • 1 Antwort
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Die Frage ist total Gegner-, Board- und Image-Abhängig und kann Dir so nicht beantwortet werden. Das ist ungefähr so wie wenn Du fragst wie spiele ich postflop am besten? ;)

      Poste einfach Hände mit entsprechenden Spots in den Handbewertungsforen und stelle Fragen zu Deiner Hand.