3 bet call range

    • donblacky83
      donblacky83
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 263
      Situation ist wie folgt, ich raise z.B. KQs vom butten und bekomme ne 3 bet vom SB oder BB - ich folde solche hände momentan noch - kann ich hier in position auch callen, da SB oder BB eventuell nur restealen wollen?
      welche Range callt ihr auf 3 bet gegen welchen gegner?

      meine stats 15/12/3.2

      Limit nl25 SH
  • 18 Antworten
    • TheBlackJack
      TheBlackJack
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2007 Beiträge: 822
      Das kannst du so pauschal nicht sagen. Schätz die Range des Gegners ein und reagiere entsprechend.

      KQ ist halt ziemlich scheiße in 3bet pots zu spielen. Entweder kommt ein K/Q High Board und du bist dominated, oder dein Gegner hat verfehlt und foldet einfach.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Natürlich ist immer die Frage wer 3-bettet, aber ganz pauschal kann ich dir aus den beiden Gründen, nämlich dass wir vom Limit NL25 reden und du relativ tighte Stats hast, nur raten KQ zu folden.

      Du bist halt recht häufig dominiert und machst hier mit einem Fold selten etwas verkehrt, solange du nicht weißt mit was für einen Gegner du es zu tun hast und was er gegen dich 3-bettet.

      Da du wie gesagt selber recht tight spielst, versuche einfach häufiger zu stealen und selber häufiger mal zu 3-betten, anstatt 3-bets mit dominierten Händen zu callen. Das wäre ein Anfang...
    • MurmelMaster
      MurmelMaster
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2007 Beiträge: 291
      Da kann ich MiiWiin nur zustimmen. Bevor du mit KQs gegen nen aktiven BB Defend genügend Erfahrung im Gegner und Baord einschätzen hast, solltest du dein Geld dir lieber durch aktives 3Betten IP gg geeignete Gegner wiederholen. Ich habe mich am Anfang häufig in Bluff4Bets und schlechte Calls der 3Bets verzetteln lassen. Keine gute Idee :D Einfacher ist es solch schwierigen Situationen auszuweichen und selber zu 3Betten, lass den anderen doch schwitzen. Alles was dich nervt, nervt ihn sicher auch ;)

      Wenn du sowas wie KQs IP callst, kannst du das nicht profitabel machen, wenn du nicht auch Bluffraises und andere Moves gegen geeignete Gegner auf geeigneten Boards machst mMn. Das erfordert aber Erfahrung.
    • Anuschka
      Anuschka
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 1.768
      Original von TheBlackJack
      KQ ist halt ziemlich scheiße in 3bet pots zu spielen. Entweder kommt ein K/Q High Board und du bist dominated, oder dein Gegner hat verfehlt und foldet einfach.
      so pauschal würd ich das nicht sagen ;) . Ka wie aggro nl25 mittlerweile ist, für den anfang würd ich wie die anderen schon meinten mein stiel aggressiv weiten und coldcalls erstmal weglassen
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von MurmelMaster
      Da kann ich MiiWiin nur zustimmen. Bevor du mit KQs gegen nen aktiven BB Defend genügend Erfahrung im Gegner und Baord einschätzen hast, solltest du dein Geld dir lieber durch aktives 3Betten IP gg geeignete Gegner wiederholen. Ich habe mich am Anfang häufig in Bluff4Bets und schlechte Calls der 3Bets verzetteln lassen. Keine gute Idee :D Einfacher ist es solch schwierigen Situationen auszuweichen und selber zu 3Betten, lass den anderen doch schwitzen. Alles was dich nervt, nervt ihn sicher auch ;)

      Wenn du sowas wie KQs IP callst, kannst du das nicht profitabel machen, wenn du nicht auch Bluffraises und andere Moves gegen geeignete Gegner auf geeigneten Boards machst mMn. Das erfordert aber Erfahrung.
      So ganz habe ich das nicht gemeint.

      Wir haben ja zwei Probleme:

      1.) Auch wenn wir selber aktiv 3-betten, müssen wir ja dennoch selbst auf 3-bets gegen uns reagieren. Wir können ja nicht jedes Mal folden und nur die starken Hände 4-bet/callen. Somit kommt man meist nicht drum herum, entweder 3-bets lighter zu callen (und Postflop lighter broke zu gehen) oder mal eine Bluff-4-bet einzustreuen.

      Alternativ müssten wir deutlich tighter spielen, denn ein Spiel mit einem PFR von >18 bspw. kann nicht funktionieren, wenn man beinahe auf jede 3-bet hin foldet.


      2.) Selber zu 3-betten ist ja im Grunde ein anderer Ansatz als gegen 3-bets vorzugehen...in diesem Fall sind wir ja der aggressive Part. Es ging dabei jetzt nicht primär um eine Hand wie KQs...das ist nun mal keine Pflicht 3-bet, sondern hängt ebenso von vielen Faktoren ab.

      Problem dabei ist, was mache ich wenn Villain callt? Ist er in der Lage, eine schwächere Hand zu callen? Und wird er mit einer schwächeren Hand broke gehen?

      Diese beiden Fragen sind enorm wichtig. Meistens gilt: In einem 3-bettet Pot ist ein Toppair nahezu immer eine AI-Hand.

      Was bedeutet das: Sollte ich mit KQs 3-betten =>

      1.) Gegner müsste schlechtere Hand callen Preflop
      2.) Damit Postflop broke gehen
      3.) Ich will versuchen, AI zu kommen.

      Und das ist halt teils eine enge Geschichte ohne klare Reads. Deswegen ist ein call durchaus ok, womit man pot control betreiben kann und sich erst ein mal den Flop anschaut.

      Problem dabei ist wiederrum, dass man nur in ca. 1/3 der Fälle mit Händen wie AJ/KQ trifft...für die restl. 2/3 braucht man halt auch einen Plan.
    • TheBlackJack
      TheBlackJack
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2007 Beiträge: 822
      Original von Anuschka
      Original von TheBlackJack
      KQ ist halt ziemlich scheiße in 3bet pots zu spielen. Entweder kommt ein K/Q High Board und du bist dominated, oder dein Gegner hat verfehlt und foldet einfach.
      so pauschal würd ich das nicht sagen ;) . Ka wie aggro nl25 mittlerweile ist, für den anfang würd ich wie die anderen schon meinten mein stiel aggressiv weiten und coldcalls erstmal weglassen
      Und was machst du dann wenn deine 3bet gecallt wird und ein Q High Flop kommt?
      Das sind dann solche marginalen Postflop Entscheidungen denen ich am Anfang aus dem Weg gehen würde.
      Mit so einer marginalen Madehand will ich nicht unbedingt um Stacks spielen.
    • diego666
      diego666
      Silber
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 17.292
      Ich hab an extrem aggressiven Tischen, wo lighte 3Better hinter mir sitzen auch immer das Problem, dass ich irgendwann meine Range aufweiche, dann aber einfach zu oft in die wirklich starke Hand renne.

      Bei so Leuten, die fast jedes Raise mit einem Reraise beantworten, 4bette ich dann irgendwann so Hände wie QQ, JJ oder halt AK, aber mit meinem Timing
      ist oft naja...,bzw. die Setups ätzend.

      Wenn ihr sagt, ihr foldet KQ, gilt das auch für AQ und kleinere Paare als JJ (ohne setvalue).
      Wie spielt ihr die dann ip. Foldet ihr sowas immer oop, ganz egal, was passiert?

      Ich hab bei KQ nie so richtig das Bedürfnis zu callen, aber mit den anderen semiguten Händen immer zu folden, erfordert echt ne Menge Disziplin.
    • TheBlackJack
      TheBlackJack
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2007 Beiträge: 822
      Original von diego666
      Bei so Leuten, die fast jedes Raise mit einem Reraise beantworten, 4bette ich dann irgendwann so Hände wie QQ, JJ oder halt AK, aber mit meinem Timing
      ist oft naja...,bzw. die Setups ätzend.
      QQ und AK ist doch standard 4bet/call ?(
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      naja mit 15/12 wird man halt selten in was schlechteres als QQ rennen.Gerade gg UTG oder in UTG kann man AK da locker mal folden.
    • diego666
      diego666
      Silber
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 17.292
      Original von HeldvomFeld
      naja mit 15/12 wird man halt selten in was schlechteres als QQ rennen.Gerade gg UTG oder in UTG kann man AK da locker mal folden.
      Dito, ich geh jetzt natürlich nicht von irgendeinem Fish aus, der eh mit allem broke geht.

      Bei den normalen TAGs gehe ich nicht so oft mit QQ und AK broke. Zum Balancen ja, aber ich folde ab und an schonmal, gerade AKo.
    • ched
      ched
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2006 Beiträge: 3.388
      Original von TheBlackJack
      Original von diego666
      Bei so Leuten, die fast jedes Raise mit einem Reraise beantworten, 4bette ich dann irgendwann so Hände wie QQ, JJ oder halt AK, aber mit meinem Timing
      ist oft naja...,bzw. die Setups ätzend.
      QQ und AK ist doch standard 4bet/call ?(
      Also auf NL 25 wars das bei mir definitiv nicht. Wenn sich da net arg viel verändert hat macht da vllt einer aus hundert einmal im Jahr ne bluff4bet, und broke gegangen wird mit AA/KK.
      Aber mit 15/12 würd ich einfach OOP wirklich alles auf ne 3bet folden (wenn du denkst du wirst von einem der hinter dir sitzt exploitet -> tisch wechseln, gibt imo nicht so viele die merken das du alles auf ne 3bet foldest)
      IP kannst ja mal mit JJ/QQ/AQ/(AK) callen und gucken wie der Gegner reagiert.

      EDIT: also nur damit hier keiner was dummes denkt: AA/KK/(QQ/AK) würd ich OOP auch nicht folden, aber halt direkt 4betten ;)
    • TheBlackJack
      TheBlackJack
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2007 Beiträge: 822
      Original von ched
      Original von TheBlackJack
      Original von diego666
      Bei so Leuten, die fast jedes Raise mit einem Reraise beantworten, 4bette ich dann irgendwann so Hände wie QQ, JJ oder halt AK, aber mit meinem Timing
      ist oft naja...,bzw. die Setups ätzend.
      QQ und AK ist doch standard 4bet/call ?(
      Also auf NL 25 wars das bei mir definitiv nicht. Wenn sich da net arg viel verändert hat macht da vllt einer aus hundert einmal im Jahr ne bluff4bet, und broke gegangen wird mit AA/KK.
      Aber mit 15/12 würd ich einfach OOP wirklich alles auf ne 3bet folden (wenn du denkst du wirst von einem der hinter dir sitzt exploitet -> tisch wechseln, gibt imo nicht so viele die merken das du alles auf ne 3bet foldest)
      IP kannst ja mal mit JJ/QQ/AQ/(AK) callen und gucken wie der Gegner reagiert.

      EDIT: also nur damit hier keiner was dummes denkt: AA/KK/(QQ/AK) würd ich OOP auch nicht folden, aber halt direkt 4betten ;)
      Oder einfach backplayen ?(
    • diego666
      diego666
      Silber
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 17.292
      Also den Tisch wechseln würde ich auch nicht. Ich lerne es lieber auf dem Limit, gegen aggro Spieler zu spielen und lass mich die Lehre ein paar 25$ Stacks kosten als dass ich später um hunderte von $ spiele und es mit mehreren von so Spielern zu tun hab.
    • Cohrty
      Cohrty
      Bronze
      Dabei seit: 29.10.2007 Beiträge: 403
      Original von HeldvomFeld
      naja mit 15/12 wird man halt selten in was schlechteres als QQ rennen.Gerade gg UTG oder in UTG kann man AK da locker mal folden.
      Du foldest AK gegen ne 3bet wenn Du UTG sitzt ???

      Begründung ???
    • diego666
      diego666
      Silber
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 17.292
      Original von Cohrty
      Original von HeldvomFeld
      naja mit 15/12 wird man halt selten in was schlechteres als QQ rennen.Gerade gg UTG oder in UTG kann man AK da locker mal folden.
      Du foldest AK gegen ne 3bet wenn Du UTG sitzt ???

      Begründung ???
      Wenn er ein wenig auf Position achtet, muss er dir ja eine noch stärkere Hand geben als am Button z.B..
      Das begrenzt seine 3b range noch mehr.
    • HeldvomFeld
      HeldvomFeld
      Bronze
      Dabei seit: 24.10.2006 Beiträge: 1.556
      Original von diego666
      Original von Cohrty
      Original von HeldvomFeld
      naja mit 15/12 wird man halt selten in was schlechteres als QQ rennen.Gerade gg UTG oder in UTG kann man AK da locker mal folden.
      Du foldest AK gegen ne 3bet wenn Du UTG sitzt ???

      Begründung ???
      Wenn er ein wenig auf Position achtet, muss er dir ja eine noch stärkere Hand geben als am Button z.B..
      Das begrenzt seine 3b range noch mehr.
      zunächst spiel ich nicht 15/12 und folde deswegen auch nicht ak auf ne 3bet. Nur wenn ein reasonable spieler eine aus UTG raisende nit 3bettet isses halt scheisse zu spielen. call kommt oop nicht in frage, und mit ner 4bet isolierst du dich 100pro gegen schlechteres, also QQ+. Sehe darin keinen fehler!
    • diego666
      diego666
      Silber
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 17.292
      Original von HeldvomFeld
      Original von diego666
      Original von Cohrty
      Original von HeldvomFeld
      naja mit 15/12 wird man halt selten in was schlechteres als QQ rennen.Gerade gg UTG oder in UTG kann man AK da locker mal folden.
      Du foldest AK gegen ne 3bet wenn Du UTG sitzt ???

      Begründung ???
      Wenn er ein wenig auf Position achtet, muss er dir ja eine noch stärkere Hand geben als am Button z.B..
      Das begrenzt seine 3b range noch mehr.
      zunächst spiel ich nicht 15/12 und folde deswegen auch nicht ak auf ne 3bet. Nur wenn ein reasonable spieler eine aus UTG raisende nit 3bettet isses halt scheisse zu spielen. call kommt oop nicht in frage, und mit ner 4bet isolierst du dich 100pro gegen schlechteres, also QQ+. Sehe darin keinen fehler!
      Das Schöne beim Pokern ist ja, dass von Zeit zu Zeit alles richtig sein kann. Ich schriebs ja oben schon, AK und QQ sind durchaus Hände, die man auch gegen eine 3b spielt, alleine des Balancings wegen.
      Aber gegen sehr tighte Spieler auf NL25 sehe ich mich oft hinten.
    • Vinyladdict
      Vinyladdict
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 4.865
      Original von diego666
      Original von HeldvomFeld
      Original von diego666
      Original von Cohrty
      Original von HeldvomFeld
      naja mit 15/12 wird man halt selten in was schlechteres als QQ rennen.Gerade gg UTG oder in UTG kann man AK da locker mal folden.
      Du foldest AK gegen ne 3bet wenn Du UTG sitzt ???

      Begründung ???
      Wenn er ein wenig auf Position achtet, muss er dir ja eine noch stärkere Hand geben als am Button z.B..
      Das begrenzt seine 3b range noch mehr.
      zunächst spiel ich nicht 15/12 und folde deswegen auch nicht ak auf ne 3bet. Nur wenn ein reasonable spieler eine aus UTG raisende nit 3bettet isses halt scheisse zu spielen. call kommt oop nicht in frage, und mit ner 4bet isolierst du dich 100pro gegen schlechteres, also QQ+. Sehe darin keinen fehler!
      Das Schöne beim Pokern ist ja, dass von Zeit zu Zeit alles richtig sein kann. Ich schriebs ja oben schon, AK und QQ sind durchaus Hände, die man auch gegen eine 3b spielt, alleine des Balancings wegen.
      Aber gegen sehr tighte Spieler auf NL25 sehe ich mich oft hinten.

      mhm ich bin der meinung dass man AK nur gegen sehr sehr sehr wenige gegner folden kann als UTG

      a la MP mit 14/10 1 % 3bet vll^^

      oder wenns halt raise /reraise hinter einem geht

      aber gegen einen villain Ak zu folden is halt iwie scheiße weil man doch so schön FE hat gegen die meisten regs