Add-on und Rebuy

  • 21 Antworten
    • Kaioshin
      Kaioshin
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2005 Beiträge: 48
      Also Rebuy solltest du eigentlich immer einberechnen, da es sich fast immer lohnt. Es sei denn du bist der Chipleader und den anderen einiges vorraus.

      Zum Rebuy:

      Bis zur ersten Pause kannst du dich wieder neu einkaufen. D.h. du erhältst zum Einstiegspreis des Turniers wieder exakt den selben Chip-Stack wie du am Anfang hattest. Allerdings ist ein Rebuy natürlich fragwürdig, wenn z.B. die Average Chips schon bei z.B. 7000 sind und du gerade mal 1000 bekommen würdest. Da muss man schon Kosten / Nutzen abwägen.

      Grüße
    • Sleyde
      Sleyde
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 17.714
      Also. Rebuy ist z.b., wenn man sich in irgendeiner Phase des Turniers wieder x (x ist meistens Startanzahl von Chips) Chips kaufen kann, falls man ausgeschieden ist. Man hat dann allerdings einen Nachteil gegen die Highstacks.

      Add-on ist eine Addition von Chips, die man auch kaufen muss, auch irgendwann im Turnierverlauf.

      Also es kostet beides Geld und wenn da steht 3$+3$ Addon rechne mal lieber mit einer 6$ Investition :-)
    • RoyalKING
      RoyalKING
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2005 Beiträge: 449
      so ein scheiss turnier hab ich noch nie gespielt...das is schlimmer als ein Playmoney-Turnier....die leute gehen mit jedem MIST all-in....außerdem ist der größte Stack 50k und der kleine 8k...da hab ich ja 0 chance mit meinen 5k ....das ist NICHTS ANDERES ALS Roulette....
      WOW wann gibt es mal Roulette als Wettkampf?
      einfach nur lachhaft echt.....
      vorhin hat einer mit 7&3s all in(pre-flop) ca 15k gewonnen weil er ein flush getroffen hat
    • ips.seri
      ips.seri
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 1.970
      das is schwachsinn

      je looser die Leute Allin gehn desto mehr kommt ja dein skill zum vorschein

      natürlich kannst pech haben und allin verlieren

      AK hat vs 72o nunmal nur 67.5% winchance
      da gewinnt ne rotzhand eben oft genug. das is halt das problem an tourneys
      es werden so wenig haende gespielt das das Luck den skill überwigt
    • RoyalKING
      RoyalKING
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2005 Beiträge: 449
      also is mein Post schwachsinn oder worauf war das bezogen?
      ich weiß schon was du meinst aber wie soll denn mein "skill" den überwiegen wenn ich nen Stack von 2000 habe und AKs erhalte und ich ne bet von 300-500 mache (als Bsp)
      so und als nächstes kommt wieder so ein Vogel der All-In geht....ok ich hab kein Top-Pair und wohlmöglich is meine AK nix mehr wert....also folde ich.....
      so das passiert mir noch 2-3mal...und mein stack is so furz-klein, dass ich mir denke "entweder du machst den mist mit oder du verlierst sowieso dank den blinds"
      dann hab ich das mitgemacht mit guten Karten habe auch 3mal hintereinander gewonnen und so nen Stack von "riiiiiiesigen" 6000 gehabt....
      dann wieder sowas..ich mache ne größere bet werde geraised calle und einer geht wieder all in...
      naja lag dann auch mit 2 pair vorne aber der lucker hat am River dann seine 8 getroffen und hatte 3 8er....
      hab dann noch einige andere Tische bbeobachtet und das sah 10000mal schlimmer aus als jedes Play-Money Turnier dass ich je gespielt hab....
      Für mich war es das letzte Turnier mit Rebuy....außer man kann nur maximal 1 Rebuy machen....das hat ansonsten nämlich mal GAR NIX mit Strategie zu tun...kann ich genauso Roulette oder BlackJack spielen......
    • ips.seri
      ips.seri
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 1.970
      doch

      deine strategy ist es auf gurte karten zu warten und dann so nen allin zu callen

      dann haste nen mathematischen vorteil. wenns net klappt rebuyst du und wartest wieder auf gute karten

      darum gehts ja beim Pokern

      um EDGE

      und natürlich um implied (der war für tobsen!)
    • RoyalKING
      RoyalKING
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2005 Beiträge: 449
      ok aber mir passiert es SO OFT (egal was hier wahrscheinlichkeiten blabla sagen) dass mein AK (als beispiel) nicht trifft...sowas lohnt sich doch gar nicht!?!

      naja war mein erster turnier mit rebuys...und es hat mich halt erschrekct was für ein riesen unterschied es zu anderen turnieren hat.

      Diese turniere passen halt gar nicht zu dem stil den ich mir dank ps.de angespielt hab....
    • FA_Morgoth
      FA_Morgoth
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 1.173
      dazu fällt mir selektive wahrnehmung ein.
    • RoyalKING
      RoyalKING
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2005 Beiträge: 449
      Punkt 1: DAZU fällt mir "Einfach mal die Fr**** halten wenn man keine Ahnung hat" ein :)
      Punkt 2:Warst du beim Turnier dabei?Nein?Dann zurück zu Punkt 1 bitte
    • Sleyde
      Sleyde
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 17.714
      Wow. Du stellst Fragen, wir beantworten sie und ein anderer Versucht dir etwas zu erklaeren und dann kommst du mit diesem Ton an. Ziemlich dreist.

      OBVIOUSLY, bist du mit Two Pair am flop gegen ein Lone Pair dicker, fetter Favorit und du solltest dich freuen, dass er dich gecallt hat. Poker ist shortterm halt Glueck und besonders in Tourneys, da die sehr shortterm sind, aber damit muss man halt klar kommen. Verlierst du halt ma 3$ buyinl 20 Turniere, in denen du weggeluckt wurdest, und gewinnst dann eins und gleich 2000$ dazu.

      PS: Der Unterschied zwischen Ps.de und dem Turnierspielstil ist offensichtlich, da es sich um ein NL Turnier handelt. Da kann man nicht rumsitzen, gegen jeden Preflopraise folden und ca 15% seiner Haende spielen. Da wird halt mal Preflop mit AKo All-in gegangen und das sind dann die sogenannten Coinflips.
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Hast du bereits ein NL Turnier Buch gelesen? Nein? Dann tu es mal, spiele das Turnier nochmal und sehe es mit anderen Augen.

      Es hat hier glaub sowieso keinen Sinn dir irgendwelche Tipps geben zu wollen. Du drehst eh gleich am Rad wenn man dich kritisiert.

      So far~
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      Lol,... bei einem 3$-Rebuy musst du dich da garnicht wundern.

      Dein edge wird halt kleiner - aber das Preisgeld im Verhältnis zum buy-in größer.
      thats it

      mfg
    • Huppel
      Huppel
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2005 Beiträge: 136
      Leute, die ernsthaft in einem Rebuy auf Sieg spielen, gehen halt in der ersten Stunde mit allem Schrott all in, um nen Stack zu bilden, der ihnen einen Vorteil verschafft. Dabei investieren solche Leute bis zu 30 rebuys.
      Das krasse Gegenteil sind Leute mit kleiner Bankroll, die versuchen mit 3 Dollar versuchen bis ins Geld zu "grinden". Spielt man diese Grindertaktik, so sollte man zumindest direkt ein Rebuy nehmen, um bei nem double up auch wirklich was davon zu haben. Und dabei sollte man in early oder middle position nur AA oder maximal KK spielen. Idealerweise sogar aus jeder Position nur AA oder KK und dann beim all in mitgehen bzw. als Erster selbst all in gehen. Man braucht halt extrem gute Karten und gleichzeitig Aktion wenn man sie hat, falls man nicht bereit ist mehrere Buyins zu investieren.
      "Normal" kann man in der ersten Stunde fast nur spielen, wenn man einen Tisch voller Leute hat, die selbst versuchen nur mit 3 oder 6$ den fetten Gewinn zu machen, da kann man auch andere Premiumhände mit normalem raise spielen.
      Ohne diese "playmoney" Taktik ist es halt extrem schwierig auf Sieg zu spielen, da andere ja auch mit dieser Taktik viele Chips zu kriegen.
      Rebuy Turniere sind einfach nichts für Leute mit kleiner Bankroll.
    • RoyalKING
      RoyalKING
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2005 Beiträge: 449
      1.War kein 3$ Turnier.Ein1 $Turnier wars.
      2.ich dreh doch nicht am Rand wegen den Tipps!?! Bis zu dem Post von Morgoth war ich ziemlich zufrieden.Bin halt im gegensatz zu euch totaler Noob und auf Nl-Terrain Super-noob.Deswegen hab ich auch alles akzeptiert was hier so geschrieben wurde und war froh über die neuen Erkenntnisse.Weil man hier wenig Infos bekommt über Turniere hab ich halt gefragt...
      aber dann so ein scheiss der mich kein meter weiter bringt und einfach nicht stimmt wie "dazu fällt mir selektive wahrnehmung ein. " lässt mich natürlich am "rad drehen"....
      wenn da stehen würde "hey vielleicht kommt dir das nur so vor!?" dann halt ich auch meine Klappe....aber so ein arroganter Ton regt mich halt auf.
      Und leider gehör ich zu den "temperamentvolleren" Leuten die sich (ZU)schnell aufregen....deshalb sorry wegen dem unfreundlichen Ton.
      Und zu "PS: Der Unterschied zwischen Ps.de und dem Turnierspielstil ist offensichtlich, da es sich um ein NL Turnier handelt. "
      kann ich nur sagen, dass ich schon ein paar Turniere und SnGs gespielt hab(nichts im vergleich zu anderen wie gesagt:noob) und ich mit dem ps.de-Stil gut gefahren bin!Erst in den späteren Runden spiel ich dann etwas lockerer wegen Blinds, Ante usw.
      Deshalb hat mich dieses Rebuy Turnier auch so verwundert.
      ßbrigens schreibt Korn "höchstpersönlich", dass man grade in NL-Turnieren (ich zitiere) "extrem tight" spielen soll....also was stimmt jetzt? ;)
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
    • Huppel
      Huppel
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2005 Beiträge: 136
      Original von RoyalKING
      ßbrigens schreibt Korn "höchstpersönlich", dass man grade in NL-Turnieren (ich zitiere) "extrem tight" spielen soll....also was stimmt jetzt? ;)
      Du kannst nicht ßpfel mit Birnen vergleichen. Rebuys sind nunmal völlig anders anzugehen. Im Rebuy gilt es, innerhalb der ersten Stunde soviel Chips wie nur möglich anzuhäufen. Und da nehmen Leute(die genügend Geld dafür haben) das Risiko in Kauf, mit 62o all in zu gehen, wenn sie im Gegenzug viele Chips gewinnen können, die ihre Chance auf den Turniersieg steigert. Sie können sich beim Verlust ihrer Chips ja wieder einkaufen.
      In normalen Turnieren geh ich als nicht-Geisteskranker auch nicht mit 62o all in, da ich mit großer Wahrscheinlichkeit rausfliege und dann ist die Sache gegessen, da es keinen Rebuy mehr gibt. In solchen Turniere spielt man dann wirklich sehr tight. D.h. man spielt weit weniger Hände als in dem Limit Preflop Chart.
      Für den knappen Einstieg kannst du du mal hier ein wenig lesen: http://www.flopturnriver.com/phpBB2/viewtopic.php?t=2351
      Hoffe dein Englisch ist solide genug.
    • Huppel
      Huppel
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2005 Beiträge: 136
      Original von SlannesH
      @Huppel:
      Nur mit AA und KK spielen? Weißt du überhaupt wie lange du da warten kannst? Du bekommst nur ca jede 100 Hände eine der beiden Hände zugespielt, das macht ~10x BB und SB bevor du überhaupt ins Spiel einsteigst. Das ist auf jedenfall die falsche Spielweise.

      Ich rede hier von Rebuys, in denen man nicht bereit ist, mehr als 1 Rebuy zu investieren. Geht jemand öfter all in und man callt ihn mit AQ, werden Leute hinter einem dazu animiert, mit all in zu gehen, in der Hoffnung zu verdreifachen. Außerdem ist AQ nur gegen eine dominierte Hand ein großer Favorit und man achtet im Turnier nunmal sehr auf seinen Chipstack und nicht nur auf Equity. Was nützt es mir als Favorit den all in zu callen um danach von J10s gecrippelt zu werden? Ich sagte auch, daß man sich dabei am gesamten Tisch orientieren muß.
    • Sleyde
      Sleyde
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 17.714
      Du kannst nicht ßpfel mit Birnen vergleichen
      Das hast du von Matthias!

      Das mit der tighten Spielweise, was Korn sagt, stimmt - zumindest am Anfang eines Turnieres. Da spiele ich auch tight und nur mit sehr guten Haenden. Aber ab einer gewissen Phase spiele ich fast jeden Muell aus Late Position und hoffe, dass ich irgendwas vom Flop kriege und wenn ein paar Gegner zu mir checken werde ich auch mal versuchen einen Pot aufzupicken. Das laeuft eigentlich ganz gut in der mittleren Phase. In der Endphase achten die Gegner wieder genau darauf, was man macht. Da merken die das natuerlich, aber solange ich in der midphase early und middle tighter bleibe und nur late trash spiele, merkt das so schnell keiner.
    • Huppel
      Huppel
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2005 Beiträge: 136
      Original von Sleyde
      Du kannst nicht ßpfel mit Birnen vergleichen
      Das hast du von Matthias!
      Sorry, kann ich meinen Beitrag noch ändern? :baby:
    • 1
    • 2