Welchen Stil spielt ihr wenn ihr ITM seit?

    • spade14
      spade14
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.173
      so hab mir jetzt mal so meine letzten turniere angesehen und da is mir aufgefallen, das ich zwar relativ oft ITM komme, aber fast nie an den FT und somit fehlen mir natürlich auch die großen cashes!!!!

      was würdet ihr sagen ist der +EV spielsteal bei nem turnier???

      an der bubble gas geben, oder an der bubble tight spielen???

      also ich mach das dann halt immer so das ich bis ITM tight spiele, dann wenn zB 60 Bezahlt werden ich fix cashe und die naechst höhere stufe dann ab 40 erreicht wird, spiel ich standard bis ich unter den 40 plätzen bin und dann ULTRA Tight (nur hände wie JJ-AA....AK, AQ, ev. AJ) bis auch der 40. ausgeschieden is........dann wieder "normal" bis ich unter 20 bin und dan quasi wieder warten bis der 20. ausgeschieden is.....etc



      komm ich natürlich immer in die sit. das ich Push or fold spielen muss, eig. spiel ich ab ITM immer nur small stake.......

      Hatt man wirklich mehr EV wenn ich vielleicht um 50% mehr sucke aber durch diese spielweise eben auch mal nen größeren cash lande???


      also bitte um impressionen erfahrungen etc

      danke :P
  • 3 Antworten
    • molinero
      molinero
      Global
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 61
      wenn du an money sprüngen so ubertight bist, gehe ich davon aus, dass du zu große buyins für deine roll spielst. normalerweise sollten dir die auszahlöungen zwischen gerade eben ITM und kurz vor Finaltable (naja ok je nach turniergröße vll auch letzte 3 tische oder so) relativ wurscht sein.

      effektiv willst du ja nicht nach 2-3 stunden turnierspiel deine buyin verdoppeln oder vervierfachen, dann kannst du auch sngs spielen, die dauern nicht so lang. im prinzip willst du doch dein buyin vervielfachen, das schaffst du nur am FT, bei den meisten kleineren (<300 entries) sogar nur top5.

      daher solltest du gerade an der bubble und den moneysprüngen loose stealen und restealen. ich versuche hier meist showdownfrei viele chips ranzuholen. gerade auf kleineren limits sind resteals aus den blinds profitabel. viele spieler haben shconmal gehört, dass man blinds stehlen kann. dass du aber restealen könntest, erkennen die allermeisten nicht.

      gerade bei großen antes lohnt es sich viele "kleine" pötte einzusammeln. wenn du zu nitty auf deine premiumhände wartest wirst du shortstack bleiben, bis du irgendwann einen trottel findest, der dich aufdoppelt, damit dann wahrscheinlich immer noch short bist, weil die blinds schon 2 mal angestiegen sind, bis du deine hand gefunden hast.
    • spade14
      spade14
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2007 Beiträge: 3.173
      Original von molinero
      wenn du an money sprüngen so ubertight bist, gehe ich davon aus, dass du zu große buyins für deine roll spielst. normalerweise sollten dir die auszahlöungen zwischen gerade eben ITM und kurz vor Finaltable (naja ok je nach turniergröße vll auch letzte 3 tische oder so) relativ wurscht sein.

      effektiv willst du ja nicht nach 2-3 stunden turnierspiel deine buyin verdoppeln oder vervierfachen, dann kannst du auch sngs spielen, die dauern nicht so lang. im prinzip willst du doch dein buyin vervielfachen, das schaffst du nur am FT, bei den meisten kleineren (<300 entries) sogar nur top5.

      daher solltest du gerade an der bubble und den moneysprüngen loose stealen und restealen. ich versuche hier meist showdownfrei viele chips ranzuholen. gerade auf kleineren limits sind resteals aus den blinds profitabel. viele spieler haben shconmal gehört, dass man blinds stehlen kann. dass du aber restealen könntest, erkennen die allermeisten nicht.

      gerade bei großen antes lohnt es sich viele "kleine" pötte einzusammeln. wenn du zu nitty auf deine premiumhände wartest wirst du shortstack bleiben, bis du irgendwann einen trottel findest, der dich aufdoppelt, damit dann wahrscheinlich immer noch short bist, weil die blinds schon 2 mal angestiegen sind, bis du deine hand gefunden hast.
      hi danke fuer deine antwort!

      ne spiel eig. noch unter meinem Limit was Turniere betrifft (könnte lt. BR 30$ Bu ins spielen......spiel aber am meisten 10 und 20)

      Ich weiss nicht mir tut es einfach so "weh" nach 3 stunden 2 plätze ITM zu sucken............aber dein argument mit dem, das ich dann gleich Sit an Go spielen kann stimmt schon.............is wahrscheinlich so ne Einstellungssache und als Rock spielt es sich halt etwas looser net so einfach
    • Kapusta
      Kapusta
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.952
      Du spielst zu sehr nach "Platz".
      Wichtig ist es mit sinkender Stack/Blind Ratio looser zu werden. Du musst auch die Spieler erkennen die sich an die Blinds anpassen und diejenigen (dazu gehörst wohl auch du) die weiter ihren Style runterspulen.

      Ein raise von einem angepasstem Spieler kannst du ausnutzen und oft drübergehen, auch mit marginalen Händen: zb. 89s 55 AT

      Das heisst nicht das du zum Maniac werden sollst. Auch bringt es nichts gegen gute und aggro Spieler zu stealen, genausowenig gegen nichtangepasste rocks zu restealen. Aber es wird genug Situationen geben in denen du ruhig deinen Stack reinstellen kannst gegen einen Raise und zu 80%-90% einfach Blinds, Ante und den Raise einsammelst.

      Nutze dein tightes Image, steal ruhig mal UTG mit einem SC. Setze die Aggros unter Druck. Gehe den Rocks aus dem Weg.

      Ein guter Stack zum restealen ist so 18BB-24BB

      Ein kleines Beispiel: sehr spät im Turnier steale ich mal wieder aus dem BTN, ein passiver Spieler callt im SB und der BB squeezt. Er ist aggro und ich weiß genau der hat da crap, aber ich habe nicht die Eier mein eigenes scheissblatt (K7o) nochmal drüberzupushen. Er weiß auch das ich es weiß :) und hofft ich mucke weak. Ich folde also und er zeigt mir 96o.

      Der mit den dicksten Eiern gewinnt :)