Was genau heisst "die Hand in einen Bluff verwandeln"

    • Mistermom
      Mistermom
      Black
      Dabei seit: 19.10.2007 Beiträge: 1.337
      Hi!

      Ich lese oft im Forum diese Aussage bzw auf Englisch "turning our hand into a bluff".

      Was genau bedeutet das?
      Ich habe es bis jetzt so verstanden: Wir machen eine Bet ohne Value von schlechteren Händen zu erwarten. Den einzigen Profit mit dieser Bet erzielen wir, wenn Villain folded. Ist das so richtig?
  • 33 Antworten
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.802
      Eine Hand, die normalerweise Showdownvalue hat, und die du bewusst overplayst, um bessere Hände zum Folden zu bekommen.

      Bei FL am River in manchen Situationen ein kleines Paar oder A-high auf extrem scary Boards.

      Bei NL wahrscheinlich etwas bessere Hände.
    • Staarrrr
      Staarrrr
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2007 Beiträge: 3.123
      zB wenn du am River immernoch nur einen OESD oder einen Flushdraw hast, du aber übelst am rumraisen und rumpressuren bist.
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      wenn du auf einem AKx-board mit JJ action machst, verwandelst du deine hand in einen bluff, denn wenn du auf gegenwehr triffst ist JJ hier genausoviel wert wie 72o. allerdings hat 72o (im gegensatz zu JJ) keinerlei showdownvalue, weshalb es hier sinnvoller sein kann, mit 72o zu bluffen als mit JJ (da du bei einem fold von villain value erzeugst, wo vorher keine war), während du mit JJ value aufgibst wenn du riskierst von der hand geraist zu werden, wo du normalerweise einen billigen showdown mit vielleicht der besten hand hättest sehen können.
    • RatofDeath
      RatofDeath
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 2.357
      Original von pokerstamm
      zB wenn du am River immernoch nur einen OESD oder einen Flushdraw hast, du aber übelst am rumraisen und rumpressuren bist.
      ... ;(

      DerBobs' Beschreib trifft es um einiges besser.

      Wenn du eine Hand, welche Showdownvalue hat, mit der Intention bettest, sie auf Action wegzulegen. Dann verwandelst du sie auch in einen Bluff.
      Gab vor einigen Wochen n gutes Beispiel hier im Forum von einem... Spieler... :rolleyes:
      Dieser Spieler hielt AA, Board KQ8 Rainbow. Der Spieler hat nun 2/3 PotSize gebettet, Villain hat geraist, der Spieler hat seine Hand ohne Nachzudenken weggeschmissen. Seine Begründung; "Ich habe hier nur gebettet um den Gegner zum folden zu bringen." Womit er die Hand in einen Bluff verwandelt hat, den er genauso gut mit Air hätte machen können.
    • Staarrrr
      Staarrrr
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2007 Beiträge: 3.123
      ääh und mit welchen reads schmeisst er AA auf so einem Board weg?
    • DerBobs
      DerBobs
      Bronze
      Dabei seit: 01.08.2006 Beiträge: 9.909
      Original von pokerstamm
      ääh und mit welchen reads schmeisst er AA auf so einem Board weg?
      #2
      die hand find ich kein gutes beispiel. hier bist du oft noch vorne, AA ist hier alles andere als ein bluff.
    • leekje
      leekje
      Black
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 1.190
      eher so .. man hält von mir aus 88

      board is halt 2TJ und man hat preflop action gemacht ...

      mit 88 hat man eigenltich showdown value jedoch liegt man gegen ne T oder J zurück - angenommen jetzt kommt en A dann bettest du auf das A um eventuell ne T oder en J wegzubekommen und du verwandelst dann sozusagen deine 8er in nen bluff um bessere hände zum folden zu bringen


      so etwa in der art - das is auch etwas schwierig rüberzubringen
    • ched
      ched
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2006 Beiträge: 3.316
      QJ multiway rivershove

      Paradebeispiel imo.

      Obs hier sinnvoll ist wird noch diskutiert, aber er hat theoretisch massiv SD Value und alles was ihn callt hat ihn beat -> Hand mit SD Value in nen Bluff turnen.
      Kommt sogar mal vor in der diskussion.
    • DrAction
      DrAction
      Black
      Dabei seit: 18.11.2007 Beiträge: 4.336
      []diamond has quality

      :tongue:
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.814
      zB wenn du am River immernoch nur einen OESD oder einen Flushdraw hast, du aber übelst am rumraisen und rumpressuren bist.


      Das ist genau falsch ...
    • coolalzi
      coolalzi
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2006 Beiträge: 2.075
      Original von DerBobs
      Original von pokerstamm
      ääh und mit welchen reads schmeisst er AA auf so einem Board weg?
      #2
      die hand find ich kein gutes beispiel. hier bist du oft noch vorne, AA ist hier alles andere als ein bluff.
      doch, die Hand ist ein sehr gutes Beispiel, denn dadurch, dass er mit der Intention bettet, auf einen Reraise zu folden, verwandelt er die potentielle Valuehand in einen Bluff.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Bei NL: Wenn z.B. Ace-Rag hast und Toppair triffst

      Dann kannst z.B. WA/WB spielen, was je nach Situation und Gegner manchmal ganz gut ist - oder du kannst auch eine gegnerische raisen womit du etwas deutlich besseres als TPNK reppst --> Villain wird keine schlechteren Hände mehr callen, du hoffst aber bessere zum Folden zu bringen --> du turnst eine Hand mit Showdownvalue (Villain könnte Draws betten, einfach so second barreln oder whatever) in einen Bluff.
    • Zinsch
      Zinsch
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2008 Beiträge: 11.802
      Original von coolalzi
      Original von DerBobs
      Original von pokerstamm
      ääh und mit welchen reads schmeisst er AA auf so einem Board weg?
      #2
      die hand find ich kein gutes beispiel. hier bist du oft noch vorne, AA ist hier alles andere als ein bluff.
      doch, die Hand ist ein sehr gutes Beispiel, denn dadurch, dass er mit der Intention bettet, auf einen Reraise zu folden, verwandelt er die potentielle Valuehand in einen Bluff.
      Es war kein Bluff, sondern eine Valuebet. Nur weil er auf ein Raise foldet, wird's dadurch ja nicht zum Bluff, er wollte ja mit seiner Bet durchaus Value aus einer schlechteren gegnerischen Hand extrahieren, also genau das Gegenteil von einem Bluff.
    • Mistermom
      Mistermom
      Black
      Dabei seit: 19.10.2007 Beiträge: 1.337
      Original von DrAction
      []diamond has quality

      :tongue:
      Dann erklär du es doch mal, als einziger Diamnod, der hier antwortet.
      Was es ungefähr heisst, wusste ich auch, aber eine genaue Definition (mit wenigen Worten alles sagen und nicht anhand von Beispielen erklären) wollte ich gern haben.
    • DrAction
      DrAction
      Black
      Dabei seit: 18.11.2007 Beiträge: 4.336
      du hast eine hand mit sd value erhoffst dir aber mehr ev indem du fe erzeugen willst.
      das kann man drehen und wenden wie man will, verfeinern oder sonst was. aber im prinzip geht es genau darum.
    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      Original von Mistermom
      Original von DrAction
      []diamond has quality

      :tongue:
      Dann erklär du es doch mal, als einziger Diamnod, der hier antwortet.
      Was es ungefähr heisst, wusste ich auch, aber eine genaue Definition (mit wenigen Worten alles sagen und nicht anhand von Beispielen erklären) wollte ich gern haben.
      was bringt dir denn ne genaue definition? meist sind doch diese sehr reduziert ausgedrückten beschreibungen nicht gleich verständlich. da sind doch beispiele viel besser. und da gabs ja ein paar ganz gute.
    • garandou
      garandou
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 5.140
      eine hand mit sd value betten bzw. raisen, in der hoffnung bessere hände zum folden zu bringen.

      $5/$10 No Limit Holdem
      6 players
      Converted at weaktight.com

      Stacks:
      Hero ($1208.00)
      UTG+1 ($2030.00)
      CO ($1875.64)
      BTN ($1206.00)
      SB ($1957.75)
      BB ($1000.00)

      Pre-flop: ($15, 6 players) Hero is UTG Q:club: T:club:
      Hero raises to $30, 2 folds, BTN calls $30, 2 folds

      Flop: 3:diamond: 5:diamond: 5:spade: ($75, 2 players)
      Hero bets $50, BTN calls $50

      Turn: Q:diamond: ($175, 2 players)
      Hero bets $122, BTN calls $122

      River: K:spade: ($419, 2 players)
      Hero checks, BTN bets $282, Hero raises to $1006, BTN folds

      Final Pot: $1707

      Hero wins $1704 ( won +$496 )
      BTN lost -$484.00

      hab ehrlich gesagt kein plan was villain hier gehabt haben könnte. wenn er hier 56s oder so gefoldet hat wärs natürlich geil ^^
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Hmm, ich wuerde es eher etwas anders ausdruecken (mir gefaellt das eine bessere Hand zum folden bringen nicht so ganz):

      Du hast eine Hand von der du dir recht sicher bist, dass sie am SD gewinnt und dir obliegt die Entscheidung jetzt damit zum SD zu gehen - durch einen check behind bzw. call, wobei dieser check behind bzw. call gegenueber einem Fold einen positiven EV hat.

      Stattdessen entscheidest du dich aber zu raisen (und zwar nicht All-In) und eroeffnest damit wieder die Action in der Hand, d.h. du gibst dem Gegner die Gelegenheit dich zu reraisen.

      "In einen Bluff verwandeln" bedeutet jetzt konkret, wenn der Gegner dich nun reraised dann veraendert das seine Handrange dermassen (in Richtung der Nuts), dass du nicht mehr ahead bist sondern folden musst. Charakteristisch dafuer ist zudem dass der Gegner deinen Raise fast nie callen wird, sondern entweder foldet oder dich mit einer Hand reraised die dich beat hat.

      Du "verwandelst" hierbei eine Hand in einem Bluff, denn du haettest ja einen positiven EV wenn du zum Showdown gingest anstatt zu raisen.

      Jack
    • garandou
      garandou
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 5.140
      was du da beschreibst klingt eher nach raise for information
    • 1
    • 2