Neue Sprache selbstständig beibringen

    • Calinkaaa
      Calinkaaa
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2008 Beiträge: 202
      Hey,

      wollte mal fragen ob hier jemand Erfahrungen hat sich selber eine neue Sprache _(in diesem Fall Spanisch für FOS) beizubringen.
      Ein Lehrer auf unserer Schule meinte mal das man um den standard Wortschatz einer Sprache zu kennen mindestens 2000 Wörter kennen müsste. Er hat das dann so vorgeschlagen, dass man jeden Tag 5 Wörter lernt, den nächsten dann die alten 5 + 5 neue usw. Ist dann in einem Jahr schaffbar.
      Nunja wiegesagt vllt kann mir ja jemand sagen wie er sich ne sprache beigebracht hat und ob es für die FOS reicht wenn man nur den Wortschatz kennt ohne irgendwelche Grammatikkenntnisse.
      OK bevor es nachher wieder heißt "too long" beende ich hier mal
      Vielen Dank
      PS: Vllt kennt ja jemand gute Bücher zum erlernen
  • 23 Antworten
    • uNiQuEStYLe
      uNiQuEStYLe
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 545
      Geh mal in der Bibliothek nach Spanischlernbüchern nachfragen. Ansonsten halt möglichst viele Medien in jener Sprache verfolgen; (Hör)Bücher, Filme etc.
    • Lorlen
      Lorlen
      Bronze
      Dabei seit: 14.05.2008 Beiträge: 77
      Du kannst es auch mit einem "Powerkurs" versuchen. Das sind Bücher von z.B. PONS die anhand einer Geschichte dir meist den wichtigen Wortschatz und Grundlagen der Grammatik vermitteln.

      Aber trotz allen Hilfen ist es am schwierigsten das Lernen durchzuhalten. Ich hab es nicht geschafft.
    • GerwingC
      GerwingC
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2007 Beiträge: 1.595
      Ich kann an dieser Stelle das Vokabel-Programm "Phase 6" nur empfehlen!

      Wenn man es täglich anwendet, lernt man die Vokabeln praktisch automatisch...jede Vokabel kommt nur so oft dran, wie man es nötig hat...dabei geht es nach dem Karteikastensystem vor (verlegt die Vokabeln automatisch in die jeweiligen Kästen, je nachdem, wie gut man mit einer Vokabel zurecht kommt).
    • meanbob
      meanbob
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 1.160
      Wie sollte man eine Sprache beherrschen wenn man die Grammatik nicht kann???
      Versteh ich nicht ganz, korrigier mich wenn ich was falsch verstehe.
      Geht es darum eine Sprache aus Freude dran zu lernen, oder nur darum mit möglichst wenig Aufwand irgendwelche Prüfungen zu bestehen?

      Ich hab mir italienisch mit sonem Langenscheidt Set beigebracht, demnach hab ich das europ. Sprachzertifikat B2. Hat allerdings 1 Jahr gedauert, ich habs so peu a peu gemacht.
    • sekundaer
      sekundaer
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2006 Beiträge: 2.526
      wenn du nur einzelne wörter lernst wirst du _nie_ die sprache sprechen/verstehen können oder die sprache gelernt haben. das klappt einfach nicht.
    • GerwingC
      GerwingC
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2007 Beiträge: 1.595
      Original von meanbob
      Wie sollte man eine Sprache beherrschen wenn man die Grammatik nicht kann???
      Versteh ich nicht ganz, korrigier mich wenn ich was falsch verstehe.
      Geht es darum eine Sprache aus Freude dran zu lernen, oder nur darum mit möglichst wenig Aufwand irgendwelche Prüfungen zu bestehen?

      Ich hab mir italienisch mit sonem Langenscheidt Set beigebracht, demnach hab ich das europ. Sprachzertifikat B2. Hat allerdings 1 Jahr gedauert, ich habs so peu a peu gemacht.
      B2? Ich mach eine Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten, die 2 Jahre dauert, und auf 7 Jahre Französisch aufbaut. Danach habe ich B2 :rolleyes:
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      Original von GerwingC
      Original von meanbob
      Wie sollte man eine Sprache beherrschen wenn man die Grammatik nicht kann???
      Versteh ich nicht ganz, korrigier mich wenn ich was falsch verstehe.
      Geht es darum eine Sprache aus Freude dran zu lernen, oder nur darum mit möglichst wenig Aufwand irgendwelche Prüfungen zu bestehen?

      Ich hab mir italienisch mit sonem Langenscheidt Set beigebracht, demnach hab ich das europ. Sprachzertifikat B2. Hat allerdings 1 Jahr gedauert, ich habs so peu a peu gemacht.
      B2? Ich mach eine Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten, die 2 Jahre dauert, und auf 7 Jahre Französisch aufbaut. Danach habe ich B2 :rolleyes:
      b2 ist upper intermediate, das kann man nach einem jahr intensiven lernens also schon erreichen. Warum du nach 7 Jahren immer noch kein B2-Level haben sollst kann ich nicht verstehen, außer es geht da um eine ganz andere Klassifikation.

      In der Schule dürfte man für B2 übrigens etwa 3-4 Jahre brauchen.
    • deckah
      deckah
      Silber
      Dabei seit: 19.11.2006 Beiträge: 766
      glaube es gibt unterschiedliche B2`er.
      Ist zumind. bei spanisch so.
      Gruß
    • meanbob
      meanbob
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2008 Beiträge: 1.160
      Original von GerwingC
      Original von meanbob
      Wie sollte man eine Sprache beherrschen wenn man die Grammatik nicht kann???
      Versteh ich nicht ganz, korrigier mich wenn ich was falsch verstehe.
      Geht es darum eine Sprache aus Freude dran zu lernen, oder nur darum mit möglichst wenig Aufwand irgendwelche Prüfungen zu bestehen?

      Ich hab mir italienisch mit sonem Langenscheidt Set beigebracht, demnach hab ich das europ. Sprachzertifikat B2. Hat allerdings 1 Jahr gedauert, ich habs so peu a peu gemacht.
      B2? Ich mach eine Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten, die 2 Jahre dauert, und auf 7 Jahre Französisch aufbaut. Danach habe ich B2 :rolleyes:
      Du hast recht, ist nur B1, ich hatte irgendwie B2 im Kopf, ist schon was her.

    • GerwingC
      GerwingC
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2007 Beiträge: 1.595
      hmm.. "führt zu B1"

      als ich einen A2-Sprachkurs beim französischen Institut gemacht habe (Intensivkurs), sagte die Lehrerin am Ende: "Herzlichen Glückwunsch, ihr seid jetzt B1"

      Auf meiner Nachfrage hin sagte sie dan, dass wir A2 bestanden haben, und somit B1 sind...

      weiss wohl keiner, wer nun was ist :D
    • nosense
      nosense
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2007 Beiträge: 496
      Hab bevor ich angefangen habe zu studieren nen Spanisch Turbokurs mitmachen müssen.
      2 Wochen Lang von 8.30 bis 16.00 soweit ich weiss, danach ne woche bis 13.30 immer. Wir waren alle beeindruckt wie "gut" wir danach spanisch konnten, dabei hab ich an den Abenden fast nie gelernt.

      Wenne zuviel Zeit hast und Aufwand nicht scheust, mach so einen Turbokurs und fahr danach paar Tage nach Spanien oä. Oder lerne nebenbei jede Woche insgesamt 4 Stunden Spanisch. Ich denke damit wirste recht weit kommen, sobald eine Basis steht.
    • bbgt
      bbgt
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2008 Beiträge: 1.354
      Rosetta Stone, wenn du es dir leisten kannst ;)
    • karofuenf
      karofuenf
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2007 Beiträge: 1.198
      ich bekomme jeden morgen von espanien.de eine mail mit einer spanischen vokabel, fuer nebenbei finde ich das nicht schlecht, kostet nix.
    • Pinger
      Pinger
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 4.390
      Wie wäre es mit nem kurs an ner volkshochschule? mach ich grad jeden montag abend. is billig, unterricht ist gut und man lernt in ner kleinen aber feinen gruppe.
    • thomasSP
      thomasSP
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 980
      würds so machen: gutes buch für voc. und grammatik (finde übrigens texte, artikel lesen und unbek. wörter dann raus suchen hilft seehr viel)

      und wenn du schon ein wenig kannst, einfach mal so ein sprach-tandem suchen native-speaker hilft native-speaker; kannst einfach in lockeren gesprächen (das kann man auch in ner bar bei nem bier tun) deine sprach- kenntnisse verbessern und dir hilfe holen wo du sie brauchs;

      muss natürlich auch das gleiche in deutsch für deinen tandem kollegen machen, dafür kostet der spaß halt nix.

      würd mir halt ein nettes mädl! in ner studenten-jobbörse oder forum suchen; vielleicht ergibts ja auch mal ne nette französich stunde oder so.. :D
    • chipman
      chipman
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 134
      Schau Dir mal die Birkenbihl-Sprachlernmethode an. Funktioniert ohne Vokabellernen (na gut, man lernt sie nebenbei).

      Du brauchst natürlich noch ein Lehrbuch für die spezielle Sprache. Aber in meinem Bekanntenkreis hat sich die Methode bewährt.

      Man muss natürlich dran bleiben, Buch unters Kopfkissen legen funktioniert leider immer noch nicht. Ohne Fleiss kein Preis.
    • kauai
      kauai
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 2.059
      hi, also ich war 1 jahr in spanien und hab nie nen kurs gemacht und hab vorher aus folgenden büchern gelernt:

      http://www.amazon.de/PONS-Griff-Praxis-Grammatik-%C3%9Cbungswerk/dp/3125611725/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1225987131&sr=8-1

      grammtikbuch mit übungen, ist auch gut erklärt.


      http://www.amazon.de/PONS-Verbtabellen-Spanisch-%C3%9Cbersichtlich-umfassend/dp/3125613523/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1225987182&sr=8-1

      verbtabellen, ich fands echt praktisch wenn man mal was naschlagen will.


      http://www.amazon.de/Berlitz-Starter-Wortschatz-Spanisch/dp/3468791046/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1225987246&sr=8-1

      10k Wörter aus 27 Themenbereichen und auch nach Bereichen sortiert. Das Buch fand ich ziemlich genial eigentlich. Man bekommt schnell nen ziemlich guten Wortschatz zusammen.
    • Calinkaaa
      Calinkaaa
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2008 Beiträge: 202
      vielen dank für die zahlreichen Antworten
      @ Pinger: Was bezahlst du denn für so nen Kurs und wie lange geht der immer bei dir (std. pro Woche und Gesamte Laufzeit)
      @kauai Danke für die Links, werde mir wohl dann das ein oder andere zulegen, da es mit VHS schwierig wird, hier in der nähe gibts nichts wenn müsste ich immer 30km fahren und ob das lohnt...naja und dann halt immer bis um 18h arbeiten, naja ihr versteht mich ;)
      bis die Tage und Danke
    • Pinger
      Pinger
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 4.390
      zahl in wien für bulgarisch 132€ für 11 termine jeden montag 19.00-20.40Uhr.

      sind 6 leute, der lehrer is gut und macht echt fun :)
    • 1
    • 2