Tilt abstellen

    • majorsnake
      majorsnake
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 3.836
      Es geht darum,

      ich bin ein Tilt anfälliger Mensch.

      Das muss man nicht weiter erläutern, es ist einfach so. Ich berichte euch kurz gestern von meiner Session:

      Es ging ein bisschen runter, dann wieder rauf. Zu diesem Zeitpunkt habe ich definitiv NICHT schlecht gespielt, ich warf meine kleinen Päärchen weg, verlor auch manchmal Unglücklich (set gegen runner Flush etc., TPTK am Flop, Turn brachte ihm 2nd Pair, er machte erst action am river [woraufhin ich kurz tiltete, hab dort z.b. ge3bettet, was ich mir hätte verkneifen sollen und einfach callen]). Allein diese Fehler aber waren nicht groß, vor allem da ich zwischenzeitlich dann kurz sogar im + war. Klar, es gibt solche Sessions, da macht man mal gerade nicht +, das ist auch völlig ok.

      Ich kenne auch den Satz "It's one big session", irgendwie verkenn ich ihn doch immer. Ich habe manchmal einfach Probleme, mit Verlust aus einer Session rauszugehen. Am Ende hatte ich dann 6 BB Verlust, eigentlich nich viel, aber irgendwie kratzte mich das schon an, ich setzte mich wieder an die Tische (Vorher 2-Tabling, machte dann 3-Tabling...). Am Anfang lief's gar nich schlecht, glaub ich hatte sogar von den 6 BB down, 3 wieder rein geholt. Irgendwann aber bekam ich TT, raiste preflop, am Flop 1 Overcard und ich machte trotz mehrere Gegner mehrmals druck.
      Hab dann aus 6 BB down glaube ich 28 BB gemacht, dann hab ich es einfach sein gelassen.

      Wie stelle ich sowas hab ? Gerade das, macht ja einen guten Pokerspieler aus. Ich weiß, dass das Limit nicht schwer ist, ich nehme mir immer vor, Geduld zu haben. Gerade nach guten Sessions sage ich mir das immer wieder, aber wenn es einmal nicht so gut läuft, dann kommt es gleich über mich, ich suche meine Fehler und als Resultat tilte ich dann meistens.

      Was habt ihr damit für Erfahrungen ?
  • 8 Antworten
    • SneakyErik
      SneakyErik
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 406
      Nimm Dir einen Zettel und schreib all die Tugenden auf die Du während einer Sessions befolgen willst.
      Falls Du dann merkst das es in Dir hochkocht, mach ne Runde sitout und lies was Du Dir aufgeschrieben hast, und Du solltest Dich wieder aufs Wesentliche konzentrieren können, d.h. die richtigen Entscheidungen treffen, alles andere kannst Du eh nicht beeinflussen.

      Ist nicht auf meinem Mist gewachsen sondern sinngemäß aus "Professional Poker" von Mark Blade (wäre eh ne sehr sinnvolle Anschaffung für Dich).

      Gruß Erik
    • cubaner
      cubaner
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 4.245
      Original von SneakyErik
      Nimm Dir einen Zettel und schreib all die Tugenden auf die Du während einer Sessions befolgen willst.
      Falls Du dann merkst das es in Dir hochkocht, mach ne Runde sitout und lies was Du Dir aufgeschrieben hast, und Du solltest Dich wieder aufs Wesentliche konzentrieren können, d.h. die richtigen Entscheidungen treffen, alles andere kannst Du eh nicht beeinflussen.

      Ist nicht auf meinem Mist gewachsen sondern sinngemäß aus "Professional Poker" von Mark Blade (wäre eh ne sehr sinnvolle Anschaffung für Dich).

      Gruß Erik
      lol

      das buch hab ich auch, aber den teil wohl irgendwie überlesen^^
      trotzdem ne nette idee
    • majorsnake
      majorsnake
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 3.836
      Die Session heute war generell wieder mal besser, auch wenn ich irgendwie das Gefühl habe, dass ich entweder 20 BB Verlust mach oder 20 BB Gewinn, das in 200 Händen, naja...

      Heute abend gabs kein Tilt, bin damit ganz zufrieden =)
    • Dodadodadodada
      Dodadodadodada
      Black
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 4.459
      Joa die ßbung ist gut.

      Dein Problem ist... Man liest es aus den Zeilen heraus...
      :

      ich bin ein Tilt anfälliger Mensch.

      vor allem da ich zwischenzeitlich dann kurz sogar im + war.
    • majorsnake
      majorsnake
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 3.836
      @Doda:
      in der Tat, ich schaue immer wieder auf meine BR während des Spiels.
      Wenn ich mich 100 % nur auf die Tables konzentriere, stelle ich damit automatisch den Tilt ab ?

      interessant.
      Ich surfe nebenbei viel und schreibe auch im IRC...
    • Dodadodadodada
      Dodadodadodada
      Black
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 4.459
    • fLuppster
      fLuppster
      Global
      Dabei seit: 06.07.2006 Beiträge: 543
      Also bei mir läufts spontaner immer besser ...
      Zum tilten kann ich wenig sagen weil ich zum Glück ein geduldiger Mensch bin ;)
    • SneakyErik
      SneakyErik
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 406
      Original von cubaner
      Original von SneakyErik
      Nimm Dir einen Zettel und schreib all die Tugenden auf die Du während einer Sessions befolgen willst.
      Falls Du dann merkst das es in Dir hochkocht, mach ne Runde sitout und lies was Du Dir aufgeschrieben hast, und Du solltest Dich wieder aufs Wesentliche konzentrieren können, d.h. die richtigen Entscheidungen treffen, alles andere kannst Du eh nicht beeinflussen.

      Ist nicht auf meinem Mist gewachsen sondern sinngemäß aus "Professional Poker" von Mark Blade (wäre eh ne sehr sinnvolle Anschaffung für Dich).

      Gruß Erik
      lol

      das buch hab ich auch, aber den teil wohl irgendwie überlesen^^
      trotzdem ne nette idee
      Seite 264 "Read A Note From You"
      Habs extra nachgekuckt, hast mich ganz verunsichert...("war es doch in Ace on the River?")
      =)