Razz the Big Limper

    • Pitou75
      Pitou75
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2008 Beiträge: 176
      Ich habs nun oft gesehen das einige Leute mit Monstern limpen, und zwar nicht um zu reraisen.

      Die limpen z. Teil einfach immer so dass man nie weiss ob sie nun A23 oder 579 haben. Andere raisen alles und jedes.

      Was haltet Ihr von diesem Big limpen?
  • 4 Antworten
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.818
      Schlechte Spieler machen im allgemeinen den Fehler in der Hand zu weit zu gehen, wenn man den Pot an 3rd kleiner hält werden deshalb ihre Fehler grösser - also kann man schon machen.
    • Guesswhat
      Guesswhat
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2007 Beiträge: 1.719
      @OrcaAoc: Grundsätzlich OK, aber ein Limp mit einem Monster (also nicht nur 3 Karten kleiner oder gleich 6, sondern auch noch 2 oder 3 der eigenen Kartenwerte auf dem Board bei den Gegnern) macht m.E. nur dann wirklich Sinn, wenn der Limp aus früher Position erfolgt und am Tisch loose aggressive Spieler sitzen, so dass wahrscheinlich ein Raise erfolgt und ein Reraise (evtl. auch bis zum Cap) gespielt werden kann. Die Hand muss dann natürlich aggressiv fortgeführt werden (so man sich den keine Bricks einfängt)...
    • Pitou75
      Pitou75
      Bronze
      Dabei seit: 17.10.2008 Beiträge: 176
      Jo limp zum raisen aus early position ist klar, meine Frage ging aber auch in die Richung wie spielt IHr gegen solche Leuts die NUR limpen immer den Raise callen und NIE selber reraisen? Die haben dann von A23 bis A7K so ziemlich alles, und ich hab irgendwie noch keine eindeutige line gegen solche dauerlimper gefunden.
    • Guesswhat
      Guesswhat
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2007 Beiträge: 1.719
      Stimmt, Thema verfehlt...

      ...gegen Gegner, deren Range nur schwer einzuschätzen ist, bevorzuge ich eine passive Line, wobei ich eh nur starke Starthände spiele, und werde erst aktiv (will sagen: aggressiv) wenn sich das Board für mich entwickelt.

      Habe ich den Gegner, neben diesen Monster-Starthänden, bereits häufig mit Bricks unter den Hole Cards spielen sehen, wäre ich bereit, einen entsprechenden Pott vorausgesetzt, mit einer guten Neun oder Zehn bis zum River zu gehen.

      Ggf. könnte auch ein Raise auf 4th oder 5th gut sein, wenn das eigene Board gefährlich wirkt und/oder der Gegner u. U. gepairt hat, wobei diese aggressive Line zumindest auf 6th street fortgeführt werden müsste, wenn der Gegner passiv bleibt.

      Ich denke, eine eindeutig richtige Line kann man gar nicht angeben, da sich die Verhältnisse mit jeder Street massiv verändern können.
      Ein starker Draw auf eine 6 kann auf 5th street mit einem Brick nahezu wertlos werden.